08.01.2010
FLUG REVUE

USA wollen Sicherheitsmaßnahmen im Flugverkehr verschärfenUS-Heimatschutzministerin will strengere Sicherheitsmaßnahmen

Als Reaktion auf den gescheiterten Bombenanschlag vom 25. Dezember hat die amerikanische Heimatschutzministerin Janet Napolitano dem US-Präsidenten gestern eine Verbesserung der Sicherheitsmaßnahmen im Luftverkehr vorgeschlagen.

Im einzelnen hat die Ministerin Präsident Obama eine Liste mit fünf Empfehlungen vorgelegt:

1. Neubewertung der Listen verdächtiger und aus Sicherheitsgründen ausgeschlossener Fluggäste und Neufestlegung der Kriterien.

2. Aufbau einer Partnerschaft zwischen dem US-Heimatschutzministerium und dem unter anderem für die militärische Atomforschung zuständigen Energieministerium, um dessen moderne Forschungslabore für die Entwicklung neuer Technologien zur Terrorbekämpfung und Abschreckung zu nutzen, insbesondere auch gegen künftig denkbare Bedrohungen.

3. Beschleunigte Entwicklung neuer Durchleuchtungsgeräte, die Substanzen, wie den am 25. Dezember verwendeten Sprengstoff, entdecken können. Zusammenarbeit mit ausländischen Sicherheitsbehörden, um dortige Standards ebenfalls zu erhöhen. Die amerikanische Transportation Security Administration werde ihre bisher 40 modernsten Scanner in diesem Jahr um mindestens 260 weitere Geräte ergänzen.

4. Erhöhte Präsenz von Federal Air Marshals an Bord von Flügen in die USA. Dazu Qualifizierung von Mitarbeitern des Heimatschutzministeriums.

5. Verbesserung der internationalen Zusammenarbeit mit Partnern, um einheitliche Standards zu schaffen und durchzusetzen.

 




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App