20.10.2009
FLUG REVUE

Winterflugplan FRAWinterflugplan in Frankfurt - 4.275 Starts pro Woche

Im Winterflugplan 2009/2010 bietet der Frankfurter Flughafen nach Angaben vom Dienstag 4.275 Starts pro Woche. Das sind 2,0 Prozent weniger als in der letzten Wintersaison. Das Sitzplatzangebot von 655.000 Plätzen pro Woche bleibt aber mit minus 0,3 Prozent bei den Passagierflügen fast auf Vorjahresniveau.

Besonders positiv zeigt sich nach Angaben der Fraport die Zahl der Abflüge im Interkontinentalverkehr mit einer Steigerung um 2,5 Prozent und bei den innerdeutschen Verbindungen um 4,9 Prozent gegenüber dem Winterflugplan des Vorjahres.

Houston (USA) wird ab November von Continental Airlines täglich ab Frankfurt angeflogen,so dass es jetzt ein Angebot von zwei Flügen pro Tag in die texanische Metropole gibt. Seit September neu in Frankfurt ist Oman Air, die viermal pro Woche nach Muscat im Sultanat Oman am Persischen Golf fliegt. Safi Airways führt als neue afghanische Fluggesellschaft ihre im Juni aufgenommene Strecke nach Kabul auch im Winter fort.

Auf dem afrikanischen Kontinent werden die Verbindungen nach Nigeria deutlich aufgestockt. Lufthansa bietet im neuen Flugplan zwei Nigeria-Verbindungen täglich, davon jeweils einen Abflug nach Lagos und in die neue Hauptstadt Abuja. Als zusätzliche Destination ist Port Harcourt auf der Streckenliste.  Libreville in Gabun hingegen gehört schon seit Mitte Juli zum LH-Streckennetz.

Eingestellt wurden seit September die USA-Verbindungen nach Cincinnati durch Delta Air Lines und Portland durch Lufthansa, teilte der Frankfurter Flughafen mit.  

Im Europa-Verkehr wird seit September Riga, die Hauptstadt von Lettland, auch von Air Baltic angeflogen. Die im Sommer von Lufthansa neu aufgenommene Verbindung nach Poznan (Posen) wird auch im Winterflugplan weiterhin täglich bedient. Ähnliches gilt für das polnische Rzeszow mit fünf Verbindungen pro Woche.

Die türkische Fluggesellschaft Pegasus nimmt den Flughafen Sabiha Gökcen in Istanbul neu ab Frankfurt in ihr Programm auf.

Die spanische Clickair hat die Strecke Frankfurt-Barcelona gestrichen und ist damit in FRA nicht mehr vertreten.

Da Olympic Airlines am deutschen Markt nicht mehr aktiv ist, wurden auch die täglichen Dienste nach Athen eingestellt. Die griechische Hauptstadt wird aber weiterhin mehrmals täglich von Lufthansa und Aegean Airlines angeflogen, erklärte Fraport.

Zwei "Rennstrecken" im innerdeutschen Verkehr erhalten weitere Verstärkung: Air Berlin bietet im Winterflugplan neu die Strecke Frankfurt-Hamburg 31-mal pro Woche an und Lufthansa stockt die Flüge nach Hamburg auf 100 Verbindungen pro Woche und nach Berlin auf 105 Verbindungen pro Woche auf. Paderborn hingegen steht seit Juli nicht mehr im Frankfurter Flugplan.



Weitere interessante Inhalte
Gebühren-Streit Lufthansa und Fraport nähern sich an

06.07.2017 - Die deutsche Airline und der Flughafenbetreiber haben eine erste Einigung über kurzfristige Kostenentlastungen unterzeichnet. … weiter

Irischer Frühling Ryanair baut aus und um

13.06.2017 - Ryanair expandiert auf dem europäischen Kontinent. Dafür modifizieren die Iren ihr Geschäftsmodell mit Pauschalreiseangeboten und neuartigen Umsteigeverbindungen. … weiter

Bauarbeiten verringern die Flughafenkapazität Frankfurt erneuert Startbahn 18 West

18.05.2017 - Die Fraport AG erneuert die Startbahn 18 West in Frankfurt. Auf rund 1450 Metern Länge wird der Startbahnbelag erneuert. Bei dieser Gelegenheit installieren die Hessen auch noch eine sparsame … weiter

Kurzfristige Anschlaggefahr auch auf Flughäfen USA erneuern Terrorwarnung für Europa

02.05.2017 - Die USA haben wegen der Sicherheitslage in Europa eine Reisewarnung für ihre Staatsbürger ausgesprochen. Das US-Außenministerium hält während der sommerlichen Reisewelle auch die Flughäfen in Europa … weiter

Fluggastdatenzentrale beim Bundeskriminalamt Bund will Fluggastdaten sammeln

02.05.2017 - Der Deutsche Bundestag hat am Donnerstag beschlossen, dass der Bund künftig Fluggastdaten zentral beim Bundeskriminalamt erfasst. Das Parlament folgt damit einer EU-Vorgabe, die bis Ende Mai 2018 … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot