12.11.2014
FLUG REVUE

1100 Flugannulierungen im OktoberZuwachs beim Flughafen Frankfurt trotz Streik

Der Flughafen Frankfurt verbuchte im Oktober trotz rund 1100 streikbedingter Flug-Annullierungen einen Zuwachs beim Passagieraufkommen um 1,4 Prozent auf 5,5 Millionen Fluggäste.

Fraport Frankfurt Rollverkehr

Der Flughafen Frankfurt ist der größte Airport Deutschlands. Foto und Copyright: Fraport AG  

 

Ohne den Pilotenstreik wäre das Passagier-Wachstum laut Flughafen Frankfurt auf etwa vier Prozent angestiegen. Das Cargo-Aufkommen stieg im Vorjahresvergleich um 1,1 Prozent auf 188062 Tonnen. Auch die Summe der Höchststartgewichte nahm um 1,6 Prozent auf rund 2,6 Millionen Tonnen zu. Insgesamt 41947 Starts und Landungen entsprechen einem Rückgang um 1,5 Prozent. Ohne die streikbedingten Annullierungen hätte die Anzahl der Flugbewegungen leicht über Vorjahresniveau gelegen.

Auch die internationalen Flughäfen, an denen der Fraport-Konzern beteiligt ist, vermelden positive Ergebnisse im Monat Oktober. Der slowenische Flughafen Ljubljana wurde gemäß Fraport erstmalig voll konsolidiert und verzeichnete mit 117491 Fluggästen ein Plus von 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Der Flughafen in der peruanischen Hauptstadt Lima begrüßte knapp 1,4 Millionen Passagiere (Zuwachs von 4,5 Prozent). Die bulgarischen Flughäfen Varna und Burgas notierten zusammen ein Plus von 2,6 Prozent auf 78078 Fluggäste. Am türkischen Airport in Antalya ging das Passagieraufkommen indes um 4,8 Prozent auf rund 2,8 Millionen zurück. Der russische Airport in St. Petersburg erzielte mit gut 1,1 Millionen Fluggästen ein Plus von 5,6 Prozent. Mit 571082 Passagieren schloss der Flughafen Hannover-Langenhagen den Berichtsmonat ebenso mit einem Plus von 5,6 Prozent ab. Der chinesische Flughafen Xi’an erreichte einen starken Zuwachs an Fluggästen um 13,7 Prozent auf gut 2,7 Millionen. 

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
flugrevue.de/Patrick Hoeveler


Weitere interessante Inhalte
El Al 33 Direktflüge wöchentlich von Deutschland nach Tel Aviv

22.02.2017 - Die nationale Fluggesellschaft Israels, El Al, und ihre Niedrigpreis-Tochter Up fliegen im Sommerflugplan mehrmals wöchentlich von Frankfurt, München und Berlin-Schönefeld direkt nach Tel Aviv. … weiter

Konkurrenz für die Lufthansa Wizz Air fliegt ab Frankfurt

14.02.2017 - Die ungarische Niedrigpreis-Airline nimmt zwei neue Strecken ab dem Frankfurter Flughafen ins Programm. Mit dem immer größer werdenden Angebot dürfte vor allem die Lufthansa in Bedrängnis kommen. … weiter

Januar-Zahlen Passagierrekord in Frankfurt

10.02.2017 - Im Januar 2017 nutzten rund 4,2 Millionen Fluggäste den Flughafen Frankfurt, womit der bisherige Januar-Höchstwert aus dem Jahr 2016 umannähernd 75.000 Passagiere übertroffen wurde (plus 1,8 Prozent). … weiter

Billigairline Ryanair kommt nach Frankfurt

08.02.2017 - Alarmstimmung unter den deutschen Airlines: Der irische Niedrigpreis- Branchenriese Ryanair kommt ab dem Sommer 2017 nach Frankfurt am Main und macht Deutschlands größtes Drehkreuz sofort zu eine … weiter

Neuer Airbus probt Bodenabfertigung Lufthansa A350 besucht Frankfurt

07.02.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat ihren ersten Airbus A350-900 "Nürnberg" am Dienstag von München nach Frankfurt geschickt, um dort die Bodenabfertigung der Neuerwerbung zu testen. In drei Tagen beginnt der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App