03.09.2007
FLUG REVUE

31.8. - MBDA und Bayern ChemieBayern Chemie in MBDA integriert

Nach der Zustimmung der nationalen und internationalen Genehmigungsbehörden wurde der zwischen der LFK, EADS und Thales vereinbarte Kaufvertrag für die Bayern-Chemie (einschliesslich Protac) zum 31. August 2007 durch das sogenannte "Closing" vollzogen.

Mit der dadurch erfolgten rechtsgültigen Übertragung der Anteile ist die Bayern-Chemie nun eine 100%-Tochter der LFK GmbH und gehört damit zum Verbund der MBDA-Deutschland.

Bayern-Chemie/Protac realisiert einen Jahresumsatz von ca. 50 Millionen Euro und beschäftigt ca. 180 Mitarbeiter bei Bayern-Chemie in Deutschland (Aschau am Inn) und ca. 90 Mitarbeiter bei Protac in Frankreich (La Ferté Saint Aubin). Das Unternehmen entwickelt und fertigt eine Reihe von Flugkörper-Antriebssystemen. Insbesondere durch das von Bayern-Chemie/Protac entwickelte Staustrahltriebwerk   ist das von sechs Nationen neu entwickelte, außerhalb der optischen Reichweite (Beyond Visual Range – BVR) operierende Lenkflugkörpersystem METEOR in der Lage, auf eine Geschwindigkeit von über 3 Mach zu beschleunigen.    




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende