22.03.2012
FLUG REVUE

Bombardier und COMAC besiegeln Zusammenarbeit bei C919 und CSeries

Nach dem vor knapp einem Jahr unterzeichneten Rahmenabkommen haben Bombardier und COMAC nun eine definitive Vereinbarung unterzeichnet, um Synergien zwischen den Flugzeug-Programmen C919 und CSeries zu nutzen.

Zunächst soll sich die Zusammenarbeit auf vier jeweils auf ein Jahr angelegte Projekte beziehen: Die Mensch-Maschine-Schnittstellen im Cockpit, das elektrische System, die Entwicklung von Standards und Spezifikationen für den Werkstoff Aluminium-Lithium sowie der Kundendienst in den Bereichen technische Publikationen und die Anordnung von Teams. Bombardier und COMAC wollen darüber hinaus weitere Bereiche finden, in denen man zusammenarbeiten kann.

Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Patrick Hoeveler



  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot