06.03.2008
FLUG REVUE

2.3.2008 - Bo 105 der Polarstern abgestüBordhubschrauber der "Polarstern" in der Antarktis abgestürzt

2. März 2008 - Einer der Bordhubschrauber des deutschen Forschungsschiffs Polarstern stürzte heute im Umfeld der deutschen Antarktisstation Neumayer II ab.

Der Unfall forderte zwei Tote und drei Verletzte, zwei davon schwer. Bei den tödlich verunglückten Personen handelt es sich um den 37-jährigen deutschen Piloten und einen 45-jährigen niederländischen Wissenschaftler. Die Ursache des Unglücks konnte noch nicht festgestellt werden. Die Bo 105 befand sich auf einem Flug vom Forschungsschiff zur Station Neumayer II. Das Wetter war zum Zeitpunkt des Unglücks gut.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot