31.05.2008
FLUG REVUE

31.5.2008 - Diehl/Thales LaupheimDiehl/Thales bevorzugter Bieter für Airbuswerk Laupheim

Der Ausrüstungsspezialist Diehl/Thales soll den Airbus-Standort Laupheim übernehmen.

Wie EADS heute weiter mitteilte, wurde das Unternehmen als bevorzugter Bieter ausgewählt. In den kommenden Wochen sollen Teams beider Seiten in Verhandlungen noch Detailfragen klären, um so schnell wie möglich eine endgültige Vereinbarung zu erreichen. Hierzu zählt auch eine bestätigende, eingehende Unternehmensprüfung (Confirmatory Due Diligence). "Diehl und Thales begrüßen diese Entscheidung und gehen mit Zuversicht in die Verhandlungen, in denen es gelingen sollte, ein für alle beteiligten Seiten attraktives Gesamtpaket zu schnüren", hieß es in einer Erklärung von Diehl.

Airbus in Laupheim beschäftigt insgesamt 1.100 Mitarbeiter. und produziert wesentliche Teile von Flugzeugkabinen, Crew-Rest-Compartments und Klimarohre für alle Airbus-Produkte (A320 Familie, A330/A340-Familie und A380). Die heutige Auswahl erstreckt sich auch auf A350XWB-Arbeitspakete für Laupheim.

Als strategische Partner im Luftfahrtausrüstungsgeschäft arbeiten Diehl und Thales seit vielen Jahren sehr erfolgreich im gemeinsamen Unternehmen Diehl Aerospace zusammen, an dem Thales mit 49 % beteiligt ist. "Mit der beabsichtigten Übernahme des Werks Laupheim verbinden Diehl und Thales die Absicht, ihre Kabinenaktivitäten weiter auszubauen und zu einem der international führenden Anbieter im Bereich Flugzeugkabine zu werden", erklärte Diehl.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot