17.04.2009
FLUG REVUE

EADS ernennt Bodo Uebber zum neuen Chairman im Board of DirectorsEADS ernennt Bodo Uebber zum Chairman des Board of Directors

Der europäische Luft-, Raumfahrt- und Verteidigungskonzern hat außerdem Daimler-Vorstand Wilfried Porth zum Nachfolger von Rüdiger Grube ernannt.

Bodo Uebber

Bodo Uebber ist neuer Chairman im Board of Directors von EADS (C) Daimler Photo  

 

Das Board of Directors von EADS hat Bodo Uebber zu seinem neuen Chairman berufen. Uebber ist seit 2007 Mitglied des Führungsgremiums und tritt mit Wirkung zum 14. April 2009 die Nachfolge von Rüdiger Grube an. Grube hatte sein Mandat im Zuge seines Wechsels zur Deutschen Bahn AG niedergelegt.

Das Board of Directors hat außerdem Wilfried Porth (Mitglied des Vorstands der Daimler AG) als Nachrücker auf Grubes Sitz im Board of Directors vorgeschlagen. Die Ernennung bedarf noch der Bestätigung der Aktionäre auf der EADS-Hauptversammlung am 27. Mai 2009.

Bodo Uebber ist Chairman von EADS und seit 2003 Mitglied des Vorstands der Daimler AG. Derzeit ist er für den Bereich Finanzen, Controlling, Beschaffungswesen und Daimler Financial Services zuständig. Im Jahr 2001 wurde er als Vorstandsmitglied und Chief Financial Officer der Daimler Financial Services AG ernannt und wurde 2003 Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG sowie stellvertretendes Vorstandsmitglied der Daimler AG. Zuvor bekleidete er verschiedene Finanzposten bei der Dasa AG, Dornier Luftfahrt und der MTU Aero Engines GmbH.

Bodo Uebber studierte Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität Karlsruhe.

Wilfried Porth ist seit April 2009 Mitglied des Vorstands der Daimler AG. Derzeit ist er verantwortlich für das Ressort Personal, gleichzeitig ist er Arbeitsdirektor des Unternehmens. Seit 2006 war er Executive Vice President MB Transporter und zuvor war er Geschäftsführer der Mitsubishi Fuso Truck & Bus Corp. Zuvor bekleidete er verschiedene Ingenieur- und Managementposten innerhalb des Daimler-Konzerns; davon mehrere Jahre im Ausland. Wilfried Porth studierte Maschinenbau an der Universität Stuttgart und schloss sein Studium als Diplom-Ingenieur ab.

EADS hat im Jahr 2008 einen Umsatz von 43,3 Milliarden Euro erwirtschaftet und beschäftigt rund 118000 Mitarbeiter. Zu EADS gehören Airbus, das weltgrößte Hubschrauber-Unternehmen Eurocopter sowie EADS Astrium und die Sparte Verteidigung und Sicherheit.



Weitere interessante Inhalte
Fusionierung mit Flugzeugsparte Airbus Group baut Stellen ab

29.11.2016 - Im September beschloss der Airbus-Konzern die Verschmelzung seiner Holding mit der größten Konzernsparte. Nun wurden neue Details bekanntgegeben, was das für die Mitarbeiter bedeutet. … weiter

Toulouser Auktion für wohltätige Zwecke Concorde-Teile bringen 450.000 Euro

08.11.2016 - Eine Auktion seltener Flugzeugteile und anderer Sammlerstücke der Concorde und anderer Flugzeugmuster erbrachte jetzt in Toulouse einen Erlös von 450.000 Euro. … weiter

Neue Konzernstruktur Airbus Group fusioniert mit Flugzeugsparte

30.09.2016 - Der Airbus-Konzern verschmilzt seine Holding mit dem Zivilflugzeuggeschäft. Das hat der Verwaltungsrat am Donnerstagabend beschlossen. … weiter

Airbus Group und Local Motors Die Gewinner des Drohnen-Wettbwerbs von Airbus

26.07.2016 - Bei der Airbus Cargo Drone Challenge wurden fünf Entwürfe als Gewinner ausgewählt. 425 Vorschläge waren eingereicht worden. … weiter

Aircraft Interiors Expo Kabine 4.0

13.06.2016 - Passagiere wollen auch im Flugzeug ihre eigenen Mobilgeräte nutzen. Hersteller von Bordunterhaltungssystemen und Internetanbieter reagieren darauf unterschiedlich. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App