09.07.2008
FLUG REVUE

8.7.2008 - Emissionshandel EUEU-Parlament beschließt Einbeziehung des Luftverkehrs in den Emissionshandel ab 2012

Das Europäische Parlament hat heute beschlossen, dass ab dem Jahr 2012 alle Fluggesellschaften, die in der EU starten und landen, EU-Emissionshandelszertifikate erwerben müssen.

Bislang wird das System zum Handel mit Emissionszertifikaten auf energieintensive Industriebranchen angewandt, etwa auf Kraftwerke, Chemiefirmen, Stahlwerke, Zement- und Papierfabriken. Mit der Einbeziehung des Luftverkehrs soll dessen Beitrag zum Klimawandel verringert werden.

Das Emissionshandelssystem basiert auf folgendem Prinzip: Die Unternehmen erhalten Zertifikate, die zum Ausstoß einer genau festgelegten Menge an Schadstoffen berechtigen. Werden diese zulässigen Grenzen durch eigene Maßnahmen unterschritten, kann das Unternehmen überzählige Zertifikate am Markt verkaufen. Alternativ muss es Zertifikate ersteigern, falls es mehr Schmutz erzeugt.

85 Prozent der Zertifikate werden anfangs kostenlos zugeteilt. Die restlichen 15 Prozent werden versteigert. Als EU-Berechnungsgrundlage dient der durchschnittliche Luftverkehrs-Schadstoffausstoß der Jahre 2004 bis 2006. Ab 2012 muss dieser vergangene Wert um drei Prozent unterschritten werden, ab 2013 sogar um fünf Prozent, obwohl die Branche ständig weiter wächst.

Die Emissionshandelszertifikate-Auktionseinnahmen sollen zur Bekämpfung des Klimawandels, insbesondere für Forschung, für saubere Flugzeuge, zur Bekämpfung von Abholzung in der Dritten Welt, zur Finanzierung von Energieeffizienz und erneuerbarer Energien sowie zur Unterstützung von emissionsarmen Transportsystemen (unter anderem Bus und Bahn) genutzt werden.

Die EU will auch Flugzeuge fremder Staaten einbeziehen, die in der EU starten und landen. Dazu fehlen aber noch bilaterale Abkommen mit diesen Staaten. Innerhalb von 12 Monaten muss die EU-Richtlinie in den EU-Mitgliedstaaten umgesetzt werden.

Nach Berechnungen der EU-Kommission könnten sich durch die neuen Maßnahmen die Ticketpreise innerhalb der EU um durchschnittlich 9 Euro und außerhalb der EU um durchschnittlich 40 Euro verteuern.




  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App