21.01.2011
FLUG REVUE

STAT MedEvac kauft EC135 und EC145Eurocopter erhält Auftrag über fünf Ambulanzhubschrauber

Der amerikanische Helikopterbetreiber STAT MedEvac hat bei Eurocopter Kaufverträge über fünf weitere Hubschrauber unterschrieben. Sie sollen als Krankentransporthelikopter eingesetzt werden.

Eurocopter EC145 STAT Medevac

Der amerikanische Helikopterbetreiber STAT MedEvac will seiner Flotte an Eurocopter-Hubschraubern erweitern. Foto und Copyright: © Eurocopter  

 

Bereits in der ersten Jahreshälfte 2012 will der amerikanische Hubschrauberbetreiber STAT MedEvac aus dem Bundesstaat Pennsylvania alle fünf Hubschrauber abnehmen. Einen entsprechenden Vertrag unterschrieb das Ambulanzflugunternehmen Mitte Januar bei der amerikanischen Eurocopter-Tochtergesellschaft American Eurocopter in Grand Prairie, Texas. Die Bestellung umfasst drei EC135 und zwei EC145, die alle als Rettungs- und Krankentransporthubschrauber zum Einsatz kommen sollen. "Wir schätzen die starke Beziehung zu STAT MedEvac sehr, die nun schon seit zweieinhalb Dekaden besteht", sagte American-Eurocopter-Präsident Marc Paganini nach der Vertragsunterzeichnung.

STAT MedEvac gehört zu den größten zivilen Eurocopter-Kunde in Nordamerika und betreibt eine Flotte von derzeit 14 EC135 und sieben EC145. Die neuen Hubschrauber sind Teil eines Flottenerneuerungsplans der Firma und sollen zum Teil ältere Helikopter ersetzen. "Wir haben unsere Flotte mit EC135 und EC145 standardisiert, weil sie die Produkte sind, die unseren Bedarf am besten decken. Außerdem erlaubt uns die Beschränkung auf zwei Muster, unsere Flotten-Instandhaltung besser zu managen", sagte STAT-MedEvac-Präsident und Hauptgeschäftsführer Doug Garretson. Drei Krankenhäuser im Westen Pennsylvanias bilden das Konsortium, dem STAT MedEvac gehört. Die Firma startet von 17 Stationen in Pennsylvania, Ohio, Maryland und Washington, D.C. zu Rettungs- und Krankentransportflügen.

 



Weitere interessante Inhalte
Start am Samstag Schweizer Super Pumas zur Waldbrandbekämpfung in Portugal

20.08.2017 - Am Samstagmittag ist ein Detachement der Schweizer Armee in Richtung Portugal abgeflogen. Drei AS332M1 Super Puma sollen bei der Waldbrandbekämpfung helfen. … weiter

Rettungshubschrauber im Feldversuch 50 Jahre zivile Luftrettung

11.08.2017 - Vor 50 Jahren untersuchten ADAC und Rotes Kreuz in einem dreiwöchigen Feldversuch, ob "Arzt-Hubschrauber" die Versorgung von Unfallopfern abseits der Ballungsgebiete verbessern können. … weiter

Paris Air Show Airbus Helicopters: „Racer“ enthüllt

08.08.2017 - Airbus Helicopters hat in Le Bourget die aerodynamische Konfiguration seines Hochgeschwindigkeitsdemonstrators aus dem europäischen Forschungsprogramm Clean Sky 2 präsentiert. … weiter

OCCAR Tiger HAD Block 2 qualifiziert

03.08.2017 - Die HAD-Version des Kampfhubschraubers Tiger hat ihre vollständige Einsatzbereitschaft erreicht, teilte die Rüstungsagentur OCCAR mit. … weiter

Tiger-Absturz: Flugschreiber gefunden

30.07.2017 - Nach dem Absturz eines Tiger in Mali hat das as Untersuchungsteam der Bundeswehr beide Flugschreiber gefunden. Sie sind so beschädigt dass noch nicht klar ist, ob Daten gewonnen werden können. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot