04.07.2014
FLUG REVUE

Nächste ZweistrahlergenerationA320neo: Airbus bereitet Testflotte vor

Nach dem Rollout der ersten A320neo am Dienstag bereitet Airbus eine ganze Testflotte auf die Flugerprobung und Zulassung vor. Daran sind nicht weniger als acht Flugzeuge beteiligt.

Airbus_A320neo_CFM_Triebwerke

Dieses Computerbild zeigt den Airbus A320neo in der Ausführung mit CFM-Triebwerken. Grafik und Copyright: Airbus  

 

Die jetzt hallenfertige, erste A320neo, MSN6101, geplanter Erstflug im September, sei mit einer schweren Flugtestinstrumentierung ausgestattet, teilte Airbus mit. Dieses Flugzeug mit Pratt & Whitney PW1100G-JM-Triebwerken werde die grundlegenden Handlingeigenschaften ermitteln, Leistungsmessungen und Triebwerkstests durchführen und Höhen-, Hitze- und Kältetestkampagnen durchlaufen.

Als weitere Flugzeuge stießen eine zweite A320neo, diesmal mit CFM International LEAP-1A-Triebwerken, und darüber hinaus noch je zwei A319neo und zwei A321neo mit den beiden Antriebsoptionen zur Testflotte. Zusätzlich helfe auch der modernisierte A320-"ceo"-Prototyp, also eine A320 mit Originaltriebwerken, bei der neo-Zulassungskampagne. Dieser Prototyp habe schon rund 250 Flugteststunden lang die neo-Kampagne durch die Erprobung der modifizierten neo-Flugsteuerung, -Steuerlogik und -Schubumkehrsteuerung unterstützt. Als achtes Flugzeug werde schließlich noch eine zweite, mit PW-Triebwerken und nur leichter Testinstrumentierung ausgestattete, A320neo die Zulassung begleiten. Sie komme schwerpunktmäßig für die ETOPS-Zulassung, für Lärmmessungen, für Zuverlässigkeitsüberprüfungen und Funktionstests zum Einsatz.

"Das Testprogramm ist auf Effizienz ausgelegt", sagte die deutsche Airbus-Testingenieurin Sandra Bour-Schaeffer,die als "Project Flight Test Engineer" für das neo-Programm dessen Zulassung leitet. Das Airbus-Familienkonzept und die bereits abgeschlossene Sharklet-Zulassung erleichterten die Zulassungsarbeiten. Nach der Anfangsflugerprobung werde man die behördlich vorgeschriebenen Zulassungflüge beginnen und dann eine Flugphase zugunsten einer höheren Ausgereiftheit der neo-Familie anschließen. Die A320neo solle schon bei der Indienststellung im vierten Quartal 2015 alle Kundenanforderungen voll erfüllen.

Noch vor dem Erstflug beginne eine "virtuelle Flugtestkampagne" im Simulator, bei der noch im Sommer unterschiedliche Flugszenarien und Flugzeugsysteme im Verbund am Rechner geprüft würden. Trotz ihrer Modifikationen und neuen Triebwerke weist die A320neo-Familie 95 Prozent Gleichteile mit der herkömmlichen A320 auf. Der Treibstoff-Verbrauch der neuen Generation soll gegenüber der Vorgängergeneration um mindestens 15 Prozent gesenkt werden.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Behörde zieht Konsequenzen nach Beinahe-Landung auf Rollweg FAA untersagt nächtliche Sichtfluglandungen in San Francisco

18.08.2017 - Ein nächtlicher Zwischenfall auf dem Flughafen von San Francisco vom Juli führt zu verschärften Regeln bei Nacht: Künftig sind dort Landeanflüge bei Nacht unter bestimmten Bedingungen nur mit … weiter

Airbus-Produktion in den USA Erste amerikanische A320 absolviert Erstflug

17.08.2017 - Die erste A320, die in den Produktionshallen in Alabama gefertigt wurde, hat ihren Jungfernflug erfolgreich abgeschlossen. … weiter

Benefiz-Album von easyJet Einschlafen mit dem Sound von Triebwerken

15.08.2017 - Mit "Jet Sounds" veröffentlicht die britische Niedrigpreis-Airline sowohl eine Single als auch ein ganzes Album nur mit Triebwerksgeräuschen. Das soll beim Einschlafen helfen. … weiter

Kombination der Interkont-Standorte Eurowings verbindet Köln/ Bonn und München

08.08.2017 - Vier Mal täglich verkehrt die Lufthansa-Tochter ab dem 25. März 2018 zwischen den beiden deutschen Städten. Fluggäste haben so mehr Kombinationsmöglichkeiten im Langstreckenangebot der Airline. … weiter

Germania-Tochter Bulgarian Eagle erhält AOC

03.08.2017 - Am Mittwoch erhielt die Leasinggesellschaft ihre notwendige Zulassung der bulgarischen Luftfahrtbehörde. Eine in London-Gatwick stationierte Airbus A319 der Airline mit 150 Sitzplätzen kommt vorerst … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot