10.03.2014
FLUG REVUE

Airbus-Testflugzeug MSN2 an der ElbeErste A350 landet in Hamburg

Der A350-Prototyp MSN2 ist am Montag aus Toulouse nach Hamburg aufgebrochen und erstmals in der Hansestadt gelandet. Die Visite dient der Kabinenerprobung des neuesten Airbus-Zweistrahlers und dauert zwei Wochen.

Die A350 mit der Werknummer MSN2 und der Registrierung F-WWCF passierte um 13.11 Uhr als Flug "AIB01CF" auf Nordkurs Hannover und hatte bereits ihren Sinkflug begonnen. Als eines von zwei A350-Testflugzeugen verfügt die A350 mit der Werknummer MSN2 über eine vollwertige Passagierkabine. Sie wird als erste A350 bei den sogenannten Early Long Flights von Airbus Testpassagiere befördern. In Hamburg befindet sich unter anderem das Airbus-Excellenzzentrum für den Kabinenbereich. Auch die A350-Kabine wurde dort im Airbus Cabin Design Centre konstruiert.

Das Flugzeug setzte um 14.30 Uhr in Finkenwerder auf. Damit landete erstmals ein Airbus A350 auf deutschem Boden. MSN2 ist bereits mit einer Innenausstattung aus Sitzen, Küchen und Waschräumen versehen, die allerdings nicht kundenspezifisch ist. „Bei den Testflügen untersuchen wir die zahlreichen Systeme in der Kabine wie Klimatisierung, Stromversorgung der Küchen und Sitze oder die Unterhaltungselektronik“, sagte Frank Dohrmann, verantwortlich für die Kabinenerprobung innerhalb des Airbus-Flugtestteams. 

Das Testflugzeug absolviert in den kommenden zwei Wochen ein umfangreiches Kabinen-Erprobungsprogramm. „Hamburg ist unser Kompetenzzentrum für Kabinensysteme und -design. Da ist es naheliegend, dass auch dieser wichtige Teil der Flugerprobung in direktem Austausch mit den Entwicklungsingenieuren stattfindet“, sagte Dr. Jörg Schuler, Leiter der Kabinenentwicklung bei Airbus. Bei ihrem Flug von Toulouse nach Hamburg wurde die A350 am Montag von den Airbus-Testpiloten Wolfgang Absmeier und Frank Chapman gesteuert.



Weitere interessante Inhalte
Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter

Bestellt A380-Großkunde Emirates nach? "Ruler" aus Dubai besucht Airbus in Finkenwerder

15.08.2017 - Am Montag hat der Premierminister von Dubai, "His Highness Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum", das Airbus-Flugzeugwerk in Hamburg besucht und dabei die neuesten A380 für Emirates besichtigt. … weiter

Überführung aus Toulouse Delta A350 trifft in Atlanta ein

07.08.2017 - Am Sonntagmorgen konnte die US-amerikanische Fluggesellschaft ihr neues Flugzeug an ihrem Hauptsitz in Atlanta empfangen. Von der französischen Produktionsstätte aus überquerte der Airbus A350-900 den … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

05.08.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Produktion des neuen Zweistrahlers kommt in Fahrt Airbus übergibt die 100. A350

26.07.2017 - China Airlines aus Taiwan hat am Mittwoch in Toulouse feierlich die 100. A350-900 übernommen, gut 30 Monate nach der ersten A350-Auslieferung im Dezember 2014. Bis Ende 2018 will Airbus die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot