09.01.2014
FLUG REVUE

Neuer Airbus auf Südamerika-VisiteA350 beginnt Höhentests in Bolivien

Der Test-Airbus A350-900 mit der Kürzel MSN3 hat am Mittwoch mit Platzrundenflügen im bolivianischen Cochabamba eine Serie von Höhentests begonnen.

Airbus_A350-900_MSN3_Cochabamba_Bolivien_Höhentest

Nach dem bisher längsten A350-Flug landete MSN3 im bolivianischen Cochabamba. Dort ist eine Flugtestreihe unter Höhenbedingungen geplant. Foto und Copyright: Airbus  

 

Der 2530 Meter hoch gelegene Flughafen Cochabamba werde gemeinsam mit dem 4054 Meter hoch gelegenen Flughafen von La Paz für die Testreihe genutzt, teilte Airbus am Donnerstag mit. Der Betrieb unter Höhenbedingungen belaste Triebwerke, Hilfsgasturbine (APU) und Flugzeugsysteme besonders, so der Hersteller. Ziel der Testreihe sei der Nachweis, dass die volle Funktionalität auch unter diesen Bedingungen gegeben sei. Außerdem werde das Flugverhalten untersucht.

Die A350 muss dazu auf beiden Flugplätzen Starts mit allen Triebwerken und danach mit simulierten Triebwerksausfällen durchführen, um die Daten für die verfügbare Startleistung zu bestätigen. Außerdem wird das Verhalten des Autopiloten bei automatischen Landungen und Durchstartversuchen überprüft. Die dünne Höhenluft erfordert wesentlich höhere Lande- und Abhebegeschwindigkeiten, als im Flachland.

Laut aktuellen Angaben von Airbus haben die beiden ersten A350-900-Testflugzeuge MSN1 und MSN3 bisher bei fast 200 Testflügen über 800 Flugteststunden absolviert. Bis zur Zulassung durch FAA und EASA werden dann insgesamt fünf Flugzeuge 2500 Stunden in der Luft gewesen sein. Die Indienststellung ist im vierten Quartal 2014 vorgesehen.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter

Überführung aus Toulouse Delta A350 trifft in Atlanta ein

07.08.2017 - Am Sonntagmorgen konnte die US-amerikanische Fluggesellschaft ihr neues Flugzeug an ihrem Hauptsitz in Atlanta empfangen. Von der französischen Produktionsstätte aus überquerte der Airbus A350-900 den … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

05.08.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Produktion des neuen Zweistrahlers kommt in Fahrt Airbus übergibt die 100. A350

26.07.2017 - China Airlines aus Taiwan hat am Mittwoch in Toulouse feierlich die 100. A350-900 übernommen, gut 30 Monate nach der ersten A350-Auslieferung im Dezember 2014. Bis Ende 2018 will Airbus die … weiter

Stratasys Direct Manufacturing Gedruckte Serienbauteile für Airbus A350

19.07.2017 - Airbus hat Stratasys Direct Manufacturing mit dem 3D-Druck von Polymerbauteilen für die A350 XWB beauftragt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot