02.06.2014
FLUG REVUE

Airbus A350 im simulierten LinieneinsatzA350 beginnt Streckenflugerprobung mit Passagieren

Am Montag hat in Toulouse der Airbus A350-Prototyp MSN2 die Streckenflugerprobung mit Test-Passagieren begonnen. Flugbegleiter von Air France und Lufthansa umsorgen die Airbus-Mitarbeiter bei dem ersten technischen Funktionstest aller Bordsysteme unter den späteren Alltagsbedingungen.

Airbus A350 XWB MSN2 erste Ankunft in Hamburg-Finkenwerder Landung

A350-Prototyp MSN2, hier bei einer Landung in Hamburg, absolviert am Montag den ersten "Early Long Flight" mit Test-Passagieren. Foto und Copyright: Airbus  

 

Der A350-Prototyp MSN2 sei um 9.20 Uhr in Toulouse-Blagnac zum ersten Flug der "Early Long Flight"-Kampagne (ELF) gestartet, teilte Airbus mit. Dieser Praxistest sei kein vorgeschriebener Teil des offiziellen Zulassungsprogramms, sondern er trage zur Ausgereiftheit des Flugzeugs bei der Indienststellung bei.

Bei den beiden in dieser Woche stattfindenden Passagier-Testflügen werden 250 Testpassagiere befördert. Es handelt sich dabei ausschließlich um Airbus-Mitarbeiter, die an Bord von 30 Kabinenexperten beobachtet werden. Die Flüge finden unter den simulierten Bedingungen des späteren Liniendienstes statt. Die Betreuung der Fluggäste und den vollen Kabinenservice übernehmen reguläre Flugbegleiter von Air France und Lufthansa.

Am Montag Mittag befand sich der im regulären Passagierterminal von Toulouse abgefertigte Flug "AIB27CF" über Norwegen. Gegen 13 Uhr schien das Flugzeug, laut der Karte auf der Webseite "Flightradar 24", nördlich von Bodö zu wenden und ohne Landung Kurs Richtung Toulouse zu nehmen. Die Flugdauer ist mit etwa sieben Stunden geplant. Auf den Air-France-Bordkarten für die Test-Passagiere war als Flugnummer "AF ELF1" verzeichnet, als Start- und Zielflughafen Toulouse.

In Zukunft wird auch der zweite A350-Prototyp mit Passagierkabine, MSN5, bei Streckenflügen mit Passagieren eingesetzt. Diese "Route Proving"-Flüge steuern bevorzugt die Flughäfen späterer A350-Betreiber an, um Abfertigungstests und die Ausbildung von Personal zu ermöglichen. MSN5 dürfte demnächst die Lackierhalle verlassen, um auf den Erstflug vorbereitet zu werden.



Weitere interessante Inhalte
Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter

Überführung aus Toulouse Delta A350 trifft in Atlanta ein

07.08.2017 - Am Sonntagmorgen konnte die US-amerikanische Fluggesellschaft ihr neues Flugzeug an ihrem Hauptsitz in Atlanta empfangen. Von der französischen Produktionsstätte aus überquerte der Airbus A350-900 den … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

05.08.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Produktion des neuen Zweistrahlers kommt in Fahrt Airbus übergibt die 100. A350

26.07.2017 - China Airlines aus Taiwan hat am Mittwoch in Toulouse feierlich die 100. A350-900 übernommen, gut 30 Monate nach der ersten A350-Auslieferung im Dezember 2014. Bis Ende 2018 will Airbus die … weiter

Spezialtransporter für Sektionen und Flügel Airbus Beluga XL wächst heran

25.07.2017 - In Toulouse entsteht derzeit der erste Beluga-XL-Spezialtransporter. Dank seines vergrößerten Rumpfaufbaus kann er mehr und größere Teile transportieren und soll damit den Airbus-Produktionshochlauf … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot