07.06.2017
FLUG REVUE

Neuer Langstreckenjet (Teil 11) Finnair

Airbus A350-900 Finnair Auslieferung Toulouse

Als erster europäischer Betreiber des Musters hat Finnair ihren ersten Airbus A350 in Toulouse übernommen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Erste Auslieferung: 7. Oktober 2015

Im Dienst: 8

Bestellungen: 19 x A350-900

Erste Bestellung: 8. März 2007

 

Finnair hat am 07.Oktober 2015, als erster europäischer Betreiber der neuen Airbus-Flugzeugfamilie, in Toulouse ihren ersten Airbus A350-900 übernommen.

Mit der Übernahme ihres ersten fest bestellten Airbus A350 ist Finnair nach Qatar Airways und Vietnam Airlines der dritte Betreiber des neuen Airbus Zweistrahler-Flaggschiffs. Am 07. Oktober 2015 startete der Auslieferungsflug AY1350 aus Toulouse zur Finnair-Basis in Helsinki-Vantaa. 2015 wurden Finnair insgesamt vier Flugzeuge geliefert und 2016 und 2017 weitere sieben A350. Die A350-Auslieferungen enden 2023. Eingesetzt werden die Maschinen derzeit auf Flügen nach Bangkok, Peking, Hongkong, London, Shanghai, Seoul, Singapur und Tokio.

Finnair hat sich ihre A350 mit 297 Sitzen bestuhlen lassen, davon 46 Sitzen der Business Class, 43 Sitzen der Economy Comfort Class und 208 regulären Sitzen der Economy Class. Die A350 ergänzt bei Finnair deren reinrassige Airbus-Flotte aus 30 Flugzeugen der A320-Familie und 15 Airbus A330 und A340.

"Wir haben eine lange und ertragreiche Arbeitsbeziehung zu Airbus", sagte der Finnair-Vorstandschef  Pekka Vauramo. "Die A350 hebt unsere Zusammenarbeit auf ein neues Niveau. Dieses Flugzeug verkörpert die Zukunft des Fliegens und vermittelt unseren Passagieren eine völlig neue und bessere Reiseerfahrung."

Airbus-Vorstandschef Fabrice Brégier sagte, die A350 XWB werde dank ihrer Treibstoffeffizienz und dank ihres Passagierkomforts die "Speerspitze" neuen Finnair-Wachstums nach Asien bilden.


WEITER ZU SEITE 12: Vietnam Airlines

    ...7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 |     


Weitere interessante Inhalte
Airbus A350 Lufthansa fliegt von München nach Singapur

21.06.2017 - Ab März 2018 fliegt die Lufthansa fünfmal in der Woche von München nach Singapur. Eingesetzt wird auf der Langstrecke ein Airbus A350. … weiter

Rolls-Royce Produktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

14.06.2017 - Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet. … weiter

Lichtingenieure machen Jets besser sichtbar Spanier erleuchten Airbus

02.06.2017 - Im spanischen Getafe sorgt ein zentrales Airbus-Entwicklungsbüro für die optimale Außenbeleuchtung aller Airbus-Luftfahrzeuge. Bis zu 41 Außenlichter sorgen an jedem Flugzeug für die bessere … weiter

Airbus Verfahren zur Reparatur von Verbundwerkstoffen weiterentwickelt

29.05.2017 - Um Schäden an Verkehrsflugzeugen mit einem hohen Anteil an Verbundwerkstoffen reparieren zu können, hat Airbus neue Werkzeuge entwickelt und erreicht damit einen höheren Grad an Automatisierung. … weiter

SR Technics erweitert Portfolio Line Maintenance für A350 und A320neo

12.05.2017 - Der Schweizer Instandhaltungsdienstleister SR Technics wartet in Genf und Zürich nun auch Airbus A350 und A320neo. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App