07.06.2017
FLUG REVUE

Neuer Langstreckenjet (Teil 6) Thai Airways International

A350 Thai Nummer 1 August 2016

Thai Airways nahm seinen ersten A350 im August 2016 in Empfang (Foto: Airbus).  

 

Erste Auslieferung: 30. August 2016

Im Dienst: 3

Bestellungen: 4 x A350-900

Erste Bestellung: 11. August 2011

 

Thai Airways International gehört mit der am 30. August erhaltenen A350-900 zu den wenigen Airlines, welche die A350 XWB betreiben. Die Auslieferung erfolgte von Airbus an die in den USA beheimate CIT, welche insgesamt acht Flugzeuge des Musters A350 XWB an Thai Airways International verleast. Die restlichen vier Flugzeuge der Bestellung wurden von der Airline direkt an Airbus in Auftrag gegeben.

Zum Einsatz kommt die A350–900 bei Langstreckenflügen auf der Route zwischen Bangkok und Melbourne. Doch auch Frankfurt wird von der dritten A350 der asiatischen Airline angeflogen. Die ausgelieferten Modelle verfügen über eine Zwei-Klassenbestuhlung mit je 321 Sitzen, davon 32 Plätze in der Business Class, welche sich vollständig in Liegepositionen umklappen lassen, und 289 Sitzen in der Economy–Klasse.


WEITER ZU SEITE 7: Ethiopian Airlines

    ...3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ...    


Weitere interessante Inhalte
Airbus A350 Lufthansa fliegt von München nach Singapur

21.06.2017 - Ab März 2018 fliegt die Lufthansa fünfmal in der Woche von München nach Singapur. Eingesetzt wird auf der Langstrecke ein Airbus A350. … weiter

Rolls-Royce Produktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

14.06.2017 - Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet. … weiter

Lichtingenieure machen Jets besser sichtbar Spanier erleuchten Airbus

02.06.2017 - Im spanischen Getafe sorgt ein zentrales Airbus-Entwicklungsbüro für die optimale Außenbeleuchtung aller Airbus-Luftfahrzeuge. Bis zu 41 Außenlichter sorgen an jedem Flugzeug für die bessere … weiter

Airbus Verfahren zur Reparatur von Verbundwerkstoffen weiterentwickelt

29.05.2017 - Um Schäden an Verkehrsflugzeugen mit einem hohen Anteil an Verbundwerkstoffen reparieren zu können, hat Airbus neue Werkzeuge entwickelt und erreicht damit einen höheren Grad an Automatisierung. … weiter

SR Technics erweitert Portfolio Line Maintenance für A350 und A320neo

12.05.2017 - Der Schweizer Instandhaltungsdienstleister SR Technics wartet in Genf und Zürich nun auch Airbus A350 und A320neo. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App