27.10.2009
FLUG REVUE

A380: EASA lässt Bremshilfen BTV und ROW/ROP zuA380: EASA lässt neue elektronische Bremshilfen zu

"Brake to vacate" (BTV) und "Runway overrun Warning and Prevention" (ROW/ROP) nennt Airbus die beiden neuen Bremshilfen, welche die EASA jetzt behördlich zugelassen hat.

Die als neues Extra für den Airbus A380 angebotenen Bremshilfen ermöglichen Zielbremsungen nach dem Aufsetzen, bei der das Flugzeug auf Wunsch der Piloten mit vorgewählter Geschwindigkeit an vorbestimmten Rollwegen ankommt (BTV). Dadurch werden die Bremsen geschont und die Landebahn kann schneller geräumt werden.

Die andere Funkion (ROW/ROP) schützt vor dem Überrollen des Landebahnendes und verknüpft Flugzeugdaten, wie Masse, Höhe und Geschwindigkeit mit Umweltdaten (Wind, Nässe) und Navigationsinformationen. Vor, beim und nach dem Aufsetzen wird den Piloten auf einer Flughafenkarte mit Hilfe eingeblendeter, farbiger Schwellen "live" angezeigt, wieviel Bremsstrecke ihr Flugzeug unter den aktuellen Bedingungen auf der Piste benötigt. Falls das Flugzeug zu schnell auf das Landebahnende zurollt, leitet der Computer automatisch eine Bremsung mit Höchstleistung ein.

Das System stellt die Berechnung parallel für trockene und feuchte Pisten mit verminderter Bremswirkung an. Air France und Lufthansa sind die ersten A380-Kunden des nachrüstbaren neuen Extras. In der A350 XWB soll es zum Serienstandard gehören.

Den Lesern der FLUG REVUE hatten wir die neuen Funktionen im Heft 8/2009 anhand eines A380-Testfluges mit DLR-Testpilot Hans-Jürgen Berns vorgestellt.

 



Weitere interessante Inhalte
Flaggschiff kommt 2018 auch nach Bayern Lufthansa stationiert fünf A380 in München

13.06.2017 - Lufthansa erweitert ihr Langstreckenangebot ab München ab Sommer 2018 mit fünf A380. Die Doppelstock-Riesen werden aus Hessen abgezogen, wo sich Lufthansa mit Fraport über die Ryanair-Ansiedlung … weiter

Winterflugplan Singapore Airlines fliegt häufiger nach Paris

13.06.2017 - Singapore Airlines erhöht im Winterflugplan die Frequenz in die französische Hauptstadt - und will die Route mit einer Boeing 777 anstelle eines Airbus A380 bedienen. … weiter

Elfer-Sitzreihen und kleinere Treppen Airbus will A380-Kabine verdichten

12.06.2017 - Mit einem ganzen Maßnahmepaket für die Kabine will Airbus die Passagierzahl an Bord der A380 um 80 Passagiere erhöhen, um damit die Betriebskosten pro Sitz zu senken. … weiter

Koreaner im Anflug Asiana Airlines mit A380 in Frankfurt

12.06.2017 - Seit Anfang März pendelt mit Asiana Airlines Koreas zweitgrößte Airline per A380 zwischen Seoul und Frankfurt. … weiter

737 MAX 9 und A321neo fliegen in Le Bourget Boeing und Airbus planen großen Auftritt in Paris

06.06.2017 - Die Pariser Luftfahrtmesse in Le Bourget wirft ihre Schatten voraus: Airbus und Boeing kündigten bereits ihre Exponate und einige Teilnehmer des Flugprogramms an. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App