27.10.2009
FLUG REVUE

A380: EASA lässt Bremshilfen BTV und ROW/ROP zuA380: EASA lässt neue elektronische Bremshilfen zu

"Brake to vacate" (BTV) und "Runway overrun Warning and Prevention" (ROW/ROP) nennt Airbus die beiden neuen Bremshilfen, welche die EASA jetzt behördlich zugelassen hat.

Die als neues Extra für den Airbus A380 angebotenen Bremshilfen ermöglichen Zielbremsungen nach dem Aufsetzen, bei der das Flugzeug auf Wunsch der Piloten mit vorgewählter Geschwindigkeit an vorbestimmten Rollwegen ankommt (BTV). Dadurch werden die Bremsen geschont und die Landebahn kann schneller geräumt werden.

Die andere Funkion (ROW/ROP) schützt vor dem Überrollen des Landebahnendes und verknüpft Flugzeugdaten, wie Masse, Höhe und Geschwindigkeit mit Umweltdaten (Wind, Nässe) und Navigationsinformationen. Vor, beim und nach dem Aufsetzen wird den Piloten auf einer Flughafenkarte mit Hilfe eingeblendeter, farbiger Schwellen "live" angezeigt, wieviel Bremsstrecke ihr Flugzeug unter den aktuellen Bedingungen auf der Piste benötigt. Falls das Flugzeug zu schnell auf das Landebahnende zurollt, leitet der Computer automatisch eine Bremsung mit Höchstleistung ein.

Das System stellt die Berechnung parallel für trockene und feuchte Pisten mit verminderter Bremswirkung an. Air France und Lufthansa sind die ersten A380-Kunden des nachrüstbaren neuen Extras. In der A350 XWB soll es zum Serienstandard gehören.

Den Lesern der FLUG REVUE hatten wir die neuen Funktionen im Heft 8/2009 anhand eines A380-Testfluges mit DLR-Testpilot Hans-Jürgen Berns vorgestellt.

 



Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Größtes Ausstellungsstück in Le Bourget Airbus A380 landet im Museum

15.02.2017 - Der erste ausgemusterte Airbus A380, ein Prototyp mit der Werknummer MSN004, ist am Dienstag im Pariser Luftfahrtmuseum von Le Bourget gelandet. Nach Konservierungsarbeiten erhält der riesige … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App