24.10.2011
FLUG REVUE

A380-Prototyp mit Trent XWB verlässt Airbus-EndmontageA380-Prototyp mit Trent XWB verlässt Endmontage

Der erste Airbus A380-Prototyp, MSN001, hat nach seiner Umrüstung zum fliegenden Teststand für das A350-Triebwerk Trent XWB das Endmontagewerk in Toulouse verlassen und ist zur gegenüber liegenden Airbus-Flugtestabteilung gerollt.

Der Airbus A380-Prototyp MSN001 hat auf der linken, inneren Triebwerksposition 2 ein Trent XWB-Triebwerk erhalten, das im Flug erprobt werden soll. Die Umsrüstung im Endmontagewerk Jean-Luc Lagardère in Toulouse wurde laut Airbus am 18. Oktober abgeschlossen.

Am 21. Oktober rollte das Flugzeug aus eigener Kraft auf die gegenüber liegende Flughafenseite, wo sich die Airbus-Flugtestabeilung befindet. Dabei wurden nur die drei verbliebenen herkömmlichen A380-Triebwerke benutzt und noch nicht das neue Test-Triebwerk. Laut Airbus wird die Vorbereitung von Flugzeug und Triebwerk noch mehrere Wochen dauern.

Das größere und stärkere Triebwerk Trent XWB von Rolls-Royce mit drei Metern Fandurchmesser soll die gesamte A350-XWB-Familie antreiben. Laut Rolls-Royce ist es nicht beabsichtigt, dieses Triebwerk auch an schwereren A380-Versionen zu nutzen. Einzelne Technologien aus dem Trent XWB könnten aber später durchaus auch für die A380-Triebwerke des Herstellers genutzt werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airbus A350 Lufthansa fliegt von München nach Singapur

21.06.2017 - Ab März 2018 fliegt die Lufthansa fünfmal in der Woche von München nach Singapur. Eingesetzt wird auf der Langstrecke ein Airbus A350. … weiter

Rolls-Royce Produktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

14.06.2017 - Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet. … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

07.06.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits über 800 Flugzeuge wurden an mehr als 40 Kunden verkauft. … weiter

Lichtingenieure machen Jets besser sichtbar Spanier erleuchten Airbus

02.06.2017 - Im spanischen Getafe sorgt ein zentrales Airbus-Entwicklungsbüro für die optimale Außenbeleuchtung aller Airbus-Luftfahrzeuge. Bis zu 41 Außenlichter sorgen an jedem Flugzeug für die bessere … weiter

Airbus Verfahren zur Reparatur von Verbundwerkstoffen weiterentwickelt

29.05.2017 - Um Schäden an Verkehrsflugzeugen mit einem hohen Anteil an Verbundwerkstoffen reparieren zu können, hat Airbus neue Werkzeuge entwickelt und erreicht damit einen höheren Grad an Automatisierung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App