08.12.2009
FLUG REVUE

Air Algerie kauft ATR 72-500Air Algérie kauft ATR 72-500

Die Airline vergrößert mit den neuen Turboprops ihre ATR-Flotte auf insgesamt zwölf Exemplare.

ATR 72-500 Air Algérie

 

 

Der Vertrag beinhaltet die Lieferung von vier ATR 72-500 noch in diesem Jahr. Die Flugzeuge sind mit einer Bestuhlung für 66 Passsagiere ausgestattet und verfügen über das PW127M-Triebwerk von Pratt & Whitney Canada. Der Listenpreiswert liegt bei rund 82 Millionen Dollar. Außerdem hilft ATR bei der Installation eines neuen Flugsimulators für ein ebenfalls neues Trainingszentrum für die ATR bei Air Algérie. Die Fluggesellschaft besitzt mehr als 30 Flugzeuge in der Flotte und befördert pro Jah rund drei Millionen Passagiere zu 70 nationalen und internationalen Zielen. 



Weitere interessante Inhalte
Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

18.04.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Aviation Academy Austria erweitert das Schulungsangebot Axis: ATR 72-600-Simulator aus Österreich

05.04.2017 - Das österreichische Unternehmen Axis Flight Training baut einen modernen Level-D-Flugsimulator für die ATR 72-600, der bei der Aviation Training Academy vor den Toren Wiens betrieben wird. … weiter

Test bei BRA in Schweden ATR 72 fliegt erstmals mit Biokraftstoff

02.02.2017 - Eine ATR 72-600 der schwedischen BRA flog am Mittwoch von Stockholm-Bromma nach Umeå, wobei 45 Prozent des Kraftstoffs aus gebrauchtem Speiseöl bestand. … weiter

Vom Pendler zum Hundertsitzer Top 10: Die meistgebauten Regionalflugzeuge

17.11.2016 - Ohne sie geht nichts: Regionalflugzeuge sind nach wie vor ein unverzichtbarer Teil des Luftverkehrs. Die Palette beginnt bei den traditionellen 19-Sitzern und endet mit den aktuellsten Mustern in … weiter

Schnell zur neuen Flotte Verkaufsstart im Iran: Aufträge für Airbus und ATR

21.04.2016 - Nach der Aufgabe seines Atombombenprogramms und dem Ende der deshalb verhängten UN-Sanktionen kehrt der Iran als Käufer westlicher Flugzeuge auf die Weltbühne zurück. Bei Airbus und ATR kündigten die … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App