18.03.2016
FLUG REVUE

Neue Airbus-GenerationAir India least A320neo

Weiterer Betreiber der Airbus A320neo: Die indische Fluggesellschaft Air India wird 2017 ihre ersten geleasten Flugzeuge der neuen Airbus-Generation erhalten.

A320neo für Air India

Air India least 14 A320neo. Grafik und Copyright: Airbus  

 

Air India und das Leasingunternehmen Alafco aus Kuweit haben bei der Hyderabad Airshow in Indien einen Leasing-Vertrag über 14 A320neo unterzeichnet. Das gaben Airbus und Alafco am Mittwoch in einer Pressemitteilung bekannt. Von 2017 an wird Air India damit nach IndiGo die zweite indische Betreiberin der neuen Airbus-Generation.

Die Leasingdauer beträgt nach Angaben von Alafco zwölf Jahre. Die ersten sechs Flugzeuge sollen 2017 ausgeliefert werden, weitere sechs folgen 2018 und zwei 2019. Angetrieben werden die 14 A320neo von LEAP-1A von CFM International.

Die Flotte von Air India umfasst mehr als 130 Flugzeuge, davon 66 Maschinen der A320-Familie (22 A319, 24 A320 und 20 A321). Vor 27 Jahren war Air India laut Airbus die erste indische Airline, die A320 im Liniendienst eingesetzt hat.



Weitere interessante Inhalte
Kundenflugzeug für Virgin America Airbus übergibt erste A321neo

20.04.2017 - In Hamburg-Finkenwerder hat Virgin America am Donnerstag den ersten Airbus A321neo übernommen. Der neue Star der Airbus-Standardrumpfflugzeuge ist bei "VX" mit CFM LEAP-1A-Triebwerken ausgestattet. … weiter

Getriebefan hat noch Kinderkrankheiten Spirit parkt neue A320neo

10.04.2017 - Die Niedrigpreisfluggesellschaft Spirit musste mehrere ihrer fabrikneuen A320neo nach Triebwerksproblemen aus dem Dienst nehmen. … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter

Airbus Customer Definition Center wächst Airbus erweitert Hamburger Kabinenzentrum

03.04.2017 - Das bisher für Kunden der A350 genutzte Kabineneinrichtungszentrum von Airbus in Hamburg wird erweitert und künftig auch Kunden der Airbus-Programme A320 und A330 beraten. … weiter

neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App