15.08.2013
aero.de

Airbus A300-600 Frachter in Alabama verunglückt

Ein Airbus A300-600 Frachter von UPS (Reg. N155UP) ist im Anflug auf den Flughafen von Birmingham im US Bundesstaat Alabama verunfallt.

A300UPS

Airbus A300 Frachter von UPS - Mit der A300 begann die Airbus-Produktion in den 70er Jahren (C) Airbus Photo  

 

Das Flugzeug stürzte am Mittwochmorgen knapp zwei Kilometer vor der Flughafenbegrenzung in offenem Gelände ab und brannte aus. Die zweiköpfige Crew des Frachtflugs 5X-1354 aus Louisville (US Bundesstaat Kentucky) hat den Unfall nach ersten Berichten nicht überlebt.

"Das ist ein sehr tragisches Ereignis", reagierte UPS Airlines Vorstand Mitch Nichols auf die Nachricht vom Absturz. "Unsere Gedanken und Gebete sind bei den Beteiligten."

Der verunglückte Airbus mit der Herstellernummer MSN841 war knapp zehn Jahre alt. Erst im September 2010 starben zwei UPS-Piloten beim Absturz ihrer Boeing 747-400 nahe Dubai, nachdem sich im Laderaum Fracht entzündet hatte.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

21.09.2017 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

28.08.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter

Modernes Honeywell Primus Epic für alte Expressfrachter UPS lässt A300-600R-Cockpits modernisieren

15.05.2017 - US-Expressfrachtriese UPS bringt seine zwischen 2000 und 2006 gelieferte Airbus-A300-Flotte mit neuesten Displays und Computern im Cockpit auf den letzten Stand. Die Umbauten beginnen 2019 bei Airbus. … weiter

Sektionsmontage aus A330-Teilen Airbus beginnt Endmontage der Beluga XL

09.12.2016 - In Toulouse hat am Freitag die Endmontage der ersten Beluga XL begonnen. Der interne Spezialtransporter für Airbus soll in nur fünf Exemplaren gebaut werden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende

Be a pilot