24.06.2016
FLUG REVUE

Testträger für EU-Forschungsprogramm "Clean Sky"Airbus A320-Prototyp wird zum "Flight Lab"

Der erste Airbus A320-Prototyp MSN001 ist für das EU-Forschungsprogramm "Clean Sky" aufwändig zum Testträger "Airbus Flight Lab" für neue Technologien und Systeme umgerüstet worden.

Airbus A320-Prototyp MSN001 Clean Sky Flight Lab

Airbus hat den historischen Prototyp der A320-Familie zum Forschungsflugzeug für die EU-Initiative Clean Sky umgebaut. Das 29 Jahre alte Flugzeug testet seit Juni als "Flight Lab" elektrische Systeme der Zukunft im Flug. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die erste A320ceo, MSN001, sei seit dem 3. Juni wieder in der Luft, teilte die Initiative Clean Sky mit. Das Flugzeug nutze nun eine Reihe neuer Systeme für die "Systems for green Operations"-Plattform (Systeme für umweltfreundlichen Flugbetrieb) im Rahmen des EU-Forschungsprojekts Clean Sky. Dazu gehörten ein elektrisch kontrolliertes Kabinenumweltsystem von Liebherr, eine elektrische Energiezentrale und -steuerung von Airbus und Thales und neue Lufteinlaufsysteme mit "akkustischen Systemen und Enteisungssystemen" von Sandit und Airbus sowie eine neue Vereisungsanzeige von Zodiac, so Clean Sky.

Das Flugzeug wird nun im Rahmen einer Flugtestkampagne die Robustheit und Integration der neuen Technologien in die restlichen Bordsysteme prüfen und die Leistungen im gesamten Betriebsbereich erproben. Die ersten Ergebnisse sind, laut Clean Sky, "vielversprechend."

Der historische A320-Prototyp F-WWBA trägt für die neue Testreihe eine orangefarbene "Flightlab"-Banderole auf der Heckflosse. Auf den Rumpfseiten steht "Flight Lab - electrical innovations." Die mittlerweile 29 Jahre alte A320-211 im Besitz des Herstellers wurde von Airbus zuletzt für die Zulassung der "Sharklets" genutzt. Derzeit ist das Flugzeug ab Toulouse täglich oft gut vier Stunden im Einsatz.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
A321 für American Airlines Airbus liefert fünftes Flugzeug aus Alabama

14.03.2017 - Die neue US-Endmontagelinie von Airbus in Mobile hat ihr fünftes Flugzeug in diesem Jahr an American Airlines ausgeliefert. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

A380-Prototyp für Le Bourget Airbus gibt seltene Prototypen an Museen

07.02.2017 - Airbus hat eine Reihe seltener Prototypen ausgemustert und will sie an Luftfahrtmuseen abgeben. Darunter ist erstmals auch ein Airbus A380. … weiter

Endmontagewerk Tianjin Airbus baut A320neo auch in China

03.02.2017 - Ab diesem Sommer baut Airbus die neue A320neo auch in China. Bisher hatte die chinesische Endmontagelinie des europäischen Herstellers in Tianjin lediglich die A320 als "ceo" mit herkömmlichen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App