24.06.2016
FLUG REVUE

Testträger für EU-Forschungsprogramm "Clean Sky"Airbus A320-Prototyp wird zum "Flight Lab"

Der erste Airbus A320-Prototyp MSN001 ist für das EU-Forschungsprogramm "Clean Sky" aufwändig zum Testträger "Airbus Flight Lab" für neue Technologien und Systeme umgerüstet worden.

Airbus A320-Prototyp MSN001 Clean Sky Flight Lab

Airbus hat den historischen Prototyp der A320-Familie zum Forschungsflugzeug für die EU-Initiative Clean Sky umgebaut. Das 29 Jahre alte Flugzeug testet seit Juni als "Flight Lab" elektrische Systeme der Zukunft im Flug. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die erste A320ceo, MSN001, sei seit dem 3. Juni wieder in der Luft, teilte die Initiative Clean Sky mit. Das Flugzeug nutze nun eine Reihe neuer Systeme für die "Systems for green Operations"-Plattform (Systeme für umweltfreundlichen Flugbetrieb) im Rahmen des EU-Forschungsprojekts Clean Sky. Dazu gehörten ein elektrisch kontrolliertes Kabinenumweltsystem von Liebherr, eine elektrische Energiezentrale und -steuerung von Airbus und Thales und neue Lufteinlaufsysteme mit "akkustischen Systemen und Enteisungssystemen" von Sandit und Airbus sowie eine neue Vereisungsanzeige von Zodiac, so Clean Sky.

Das Flugzeug wird nun im Rahmen einer Flugtestkampagne die Robustheit und Integration der neuen Technologien in die restlichen Bordsysteme prüfen und die Leistungen im gesamten Betriebsbereich erproben. Die ersten Ergebnisse sind, laut Clean Sky, "vielversprechend."

Der historische A320-Prototyp F-WWBA trägt für die neue Testreihe eine orangefarbene "Flightlab"-Banderole auf der Heckflosse. Auf den Rumpfseiten steht "Flight Lab - electrical innovations." Die mittlerweile 29 Jahre alte A320-211 im Besitz des Herstellers wurde von Airbus zuletzt für die Zulassung der "Sharklets" genutzt. Derzeit ist das Flugzeug ab Toulouse täglich oft gut vier Stunden im Einsatz.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
CL3710 Avianca bestellt Recaro-Sitze für die Langstrecke

02.06.2017 - Der Hersteller aus Schwäbisch Hall erhält erstmals einen Auftrag einer südamerikanischen Fluggesellschaft für den Economy-Langstreckensitz CL3710. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Airbus will noch enger mit China zusammenarbeiten

01.06.2017 - Chinesische Zulieferer sollen künftig noch enger in die Airbus-Teileversorgung eingebunden werden. Dies ist nur ein Aspekt der heute in Berlin unterzeichneten Absichtserklärung zu Vertiefung der … weiter

Israel Aerospace Industries TaxiBot Dieselelektronischer Flugzeugschlepper für A320 zugelassen

18.05.2017 - Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat die Zulassung des israelischen Flugzeugschleppers TaxiBot für die A320-Familie erteilt. Die Technik ermöglicht Kerosineinsparungen im … weiter

Erfolgreicher Drehkreuzflughafen in Süddeutschland Lufthansa-Airbus wirbt für Airport München

15.05.2017 - Ein Lufthansa-Airbus A320 würdigt den 25-jährigen Geburtstag des Flughafens München mit einer Sonderlackierung. Für den deutschen Flag-Carrier ist Bayern in dieser Zeit zum zweiten Drehkreuz … weiter

Umwelt easyJet verringert CO2-Emissionen

11.05.2017 - Die britische Niedrigpreis-Fluggesellschaft easyjet hat seit dem Jahr 2000 nach eigenen Angaben ihren Kohlendioxid-Ausstoß pro Passagierkilometer um mehr als 31 Prozent reduziert. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App