31.05.2016
FLUG REVUE

Von EASA und FAAAirbus A320neo mit LEAP-1A erhält Musterzulassung

Die A320neo mit LEAP-1A-Triebwerken des Herstellerkonsortiums CFM International wurde von der europäischen Flugsicherheitsagentur EASA und der amerikanischen Luftfahrtbehörde FAA zertifiziert.

airbus-a320neo-leap-1a-erstflug

Am 19. Mai 2015 flog der dritte Airbus A320neo erstmals mit dem LEAP-1A-Triebwerk von CFM International. Foto und Copyright: Airbus/Pigeyre  

 

Nun hat auch die A320neo (new engine option) mit dem LEAP-1A-Antrieb des französische-amerikanischen Konsortiums CFM (Safran und GE) ihre Musterzulassung von EASA und FAA erhalten. Das teilten Airbus und CFM am Dienstag mit. Das erste Flugzeug mit dem Konkurrenzantrieb zum Getriebefan PW1100G-JM von Pratt & Whitney soll nach Angaben von CFM schon bald, nämlich Mitte dieses Jahres, ausgeliefert werden. Die A320neo mit Pratt-Triebwerken hat vor sechs Monaten bereits ihre Musterzulassung erhalten.

Das LEAP-1A absolvierte seinen Erstflug an einer A320neo am 19. Mai 2015, im September des vergangenen Jahres kam ein weiteres Testflugzeug dazu. Bei mehr als 350 Flügen wurden so über 1000 Betriebsstunden gesammelt. 150 dieser Flüge wurden nach Angaben von CFM unter ähnlichen Bedingungen wie im Airline-Betrieb durchgeführt, um die Indienststellung der Triebwerke vorzubereiten. Seine Zulassung hat das LEAP-1A im November 2015 erhalten.

Auch die erste A321neo hob im Februar mit der entsprechenden Triebwerksvariante des LEAP-1A ab. Die Zulassung dafür, ebenso wie für das CFM-Triebwerk der A319neo, steht noch aus.

Für das LEAP-1A liegen laut CFM bislang mehr als 10.500 Bestellungen vor. Das Triebwerk leistet zwischen 109 und 146 Kilonewton Schub. Der Antrieb soll rund 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen als das CFM56. Dafür sorgen neue Technologien wie Fanschaufeln und -Gehäuse aus 3D-gewebtem Kohlefaserverbundwerkstoff und eine TAPS-Brennkammer (twin-annular, pre-swirl) mit additiv gefertigten Einspritzdüsen.

www.flugrevue.de/Ulrike Ebner


Weitere interessante Inhalte
neo-Großkunde leidet unter Getriebefan-Kinderkrankheiten IndiGo beschränkt Reiseflughöhe ihrer A320neo

24.03.2017 - Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat ihre Piloten angewiesen, als maximale Reiseflughöhe ihrer Airbus A320neo nur noch auf 30.000 Fuß zu steigen, um die Triebwerke der neuen Zweistrahler zu … weiter

A321 für American Airlines Airbus liefert fünftes Flugzeug aus Alabama

14.03.2017 - Die neue US-Endmontagelinie von Airbus in Mobile hat ihr fünftes Flugzeug in diesem Jahr an American Airlines ausgeliefert. … weiter

Flugzeugstrukturen für Airbus und Bombardier RUAG eröffnet Werk in Ungarn

02.03.2017 - Der Schweizer Technologiekonzern RUAG baut seine Produktionskapazitäten im Bereich Flugzeugstrukturbau aus. Im ungarischen Eger wurde ein neuer Fertigungsstandort eingeweiht. … weiter

Grünes Licht für LEAP-Triebwerksvariante Airbus A321neo erhält Musterzulassung

01.03.2017 - Nach einem umfassenden Flugerprobungsprogramm hat die A321neo mit LEAP-1A-Triebwerken von CFM International die gemeinsame Musterzulassung durch die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA und die … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App