17.01.2013
aero.de

Airbus A321neo kann ab 2017 flexibler bestuhlt werden

Airbus ermöglicht Kunden der A321neo eine engere Bestuhlung ihrer Flugzeuge.

Statt maximal 220 Sitzen können Betreiber mit einer im zweiten Halbjahr 2017 verfügbaren Option bis zu 236 Passagiere in ihren Flugzeugen unterbringen.

Ein zusätzliches Paar Notausstiege über den Tragflächen ermögliche den Einbau von bis zu 16 Extrasitzen, teilte Airbus am Donnerstag mit. Vor allem Günstigflieger aus Asien sollen dies angeregt haben.

Allerdings dürfte die Option auch von Netzwerkairlines nachgefragt werden, die einen Einsatz der A321neo auf Langstrecken planen. Sie können die vorderen Notausgänge deaktivieren und so Platz für eine Premiumkabine im Flugzeug schaffen, erklärte Airbus.

Die ersten A321neo will Airbus im vierten Quartal 2016 ausliefern - etwa ein Jahr nach dem EIS der kleineren A320neo.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Meilenstein wird in Mobile gefeiert Airbus: 1500. Flugzeug in Nordamerika ausgeliefert

19.09.2017 - Mit der Auslieferung einer A321 an American Airlines übergab Airbus sein 1500. Zivilflugzeug in den Dienst einer nordamerikanischen Airline. Damit baut der europäische Hersteller seine Beziehungen zur … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

28.08.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Neue Ziele ab Sommer 2018 Germania steigert Kapazität in Nürnberg

03.07.2017 - Die deutsche Linienfluggesellschaft will in der nächsten Sommersaison mit drei Flugzeugen noch mehr Passagiere ab Nürnberg befördern. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

10.05.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Zweite Reihe nach der A321 aus der US-Fertigung Airbus bereitet A320-Endmontage in Alabama vor

09.05.2017 - Bisher lieferte das neue, amerikanische Airbus-Endmontagewerk in Mobile, Alabama, ausschließlich Flugzeuge der A321-Reihe. Künftig wird auch die A320 endmontiert, wie die neueste, angelieferte … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende