18.04.2013
FLUG REVUE

Airbus A330-200 und -200F

Der Airbus A330-200 ist ein zweistrahliges Langstreckenflugzeug des europäischen Flugzeugherstellers Airbus. Die A330-200 bildet gemeinsam mit der A330-300 die Airbus-A330-Flugzeugfamilie.

Die A330-200 ist mit knapp 59 m Länge die kürzere der beiden A330-Varianten. In einer Einklassenbestuhlung bietet der Airbus A330-200 bis zu 380 Passagieren Platz. Als mittelgroßes Verkehrsflugzeug für die Langstrecke ist die A330-200 bei Airlines auf der ganzen Welt im Einsatz.

Airbus entwickelte die zweistrahlige A330 zeitgleich mit der vierstrahligen A340. Angekündigt wurde die Entwicklung des A330-Programms am 5. Juni 1987. Der Erstflug der A330-Familie blieb der A330-300 vorbehalten. Am 2. November 1992 absolvierte die A330 mit dem Kennzeichen F-WWKA ihren Jungfernflug.

A330-200
Die A330-200 wurde am 24. November 1995 als Variante der A330 mit erhöhter Reichweite angekündigt. Im Vergleich zur 300er-Basisversion hat die A330-200 einen kürzeren Rumpf, ein höheres Seitenleitwerk und eine größere Treibstoffkapazität. Damit hat die A330-200 eine maximale Reichweite von über 12.000 Kilometern.

Erstflug und Meilensteine A330-200
Der Erstflug der A330-200 fand am 13. August 1997 statt, gefolgt von einer Präsentation der neuen A330-Variante auf der Dubai Air Show im November 1997. Ihre Zulassung in Europa und den USA erhielt die A330-200 am 31. März 1998.

1996 gab die IFLC (International Lease Finance Corporation) die erste Bestellung für die A330-200 ab. Die erste der 13 bestellten Maschinen wurde am 29. Mai 1998 an die Fluggesellschaft Canada 3000 ausgeliefert, die ihre A330-200 von ILFC leaste. Die A330-200 war zunächst nur mit CF6-Triebwerken von General Electric zugelassen. Am 21. Juni 1999 erfolgte die Zulassung der A330-200 mit PW4000-Triebwerken von Pratt & Whitney durch die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA. Genau ein Jahr später erhielt die A330-200 auch die amerikanische Zulassung mit Trent 700-Triebwerken von Rolls-Royce. Beide Triebwerke wurden speziell für die A330-Familie entwickelt.

Herstellung A330-200
Die einzelnen Komponenten der A330-200 werden an verschiedenen Produktionsstandorten des Airbus-Konzerns hergestellt. Die Endmontage des Airbus A330-200 erfolgt am Airbus-Standort Toulouse. 

A330-200 – Bestellungen und Auslieferungen
Die A330-200 ist eine sehr beliebte Version innerhalb der Airbus-Produktfamilie. Fast 600 Maschinen der Version A330-200 wurden bei Airbus bestellt. Davon sind fast 500 Maschinen ausgeliefert und Dienst gestellt.

Variante A330-200F
Die Frachtversion der A330-200, die A330-200F, ist ein mittelgroßes Transportflugzeug für Langstrecken. Nachdem die Produktion der A300/A310 inklusive der dazugehörigen Frachtversionen eingestellt wurde, musste Airbus ein Frachtflugzeug-Nachfolger finden. Das Programm für die A330-200F wurde im Januar 2007 gestartet. Die erste Bestellung für die Frachtversion tätigte Flyington Freighters am 16. Januar 2007.

Die A330-200F unterscheidet sich von der Passagierversion durch eine verstärkte Struktur des Flugzeugs, ein geändertes Bugfahrwerk und ein zusätzliche Frachtluke für die Aufnahme von großen Frachtstücken in die A330-200F.

Ihren Erstflug hatte die A330-200F am 5. November 2009. Die Auslieferung der ersten Maschine fand im Juli 2010 im Rahmen der Farnborough Air Show statt. Erstkunde für den Airbus A330-200F war Etihad Crystal Cargo aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

 

Technische Daten Airbus A330-200:  

Typ:Zivilflugzeug
Herstellerland:International
Hersteller: Airbus
Passagierkapazität:253 (3 Klassen)
Maximale Passagierkapazität:380
Besatzung:2
Antrieb:Zwei Turbofans
Triebwerk: Rolls-Royce Trent 700
GE Aviation CF6
Pratt & Whitney PW4000
Rumpflänge:58,80 m
Rumpfhöhe:17,40 m
Rumpfdurchmesser:5,64 m
Kabinendurchmesser:5,28 m
Spannweite:60,30 m
Flügelfläche:362 m2
Leermasse:120.500 kg
Maximale Startmasse:230.000 kg
Maximale Landemasse:180.000 kg
Maximale Nutzlast:47.500 kg
Kraftstoffkapazität:111.690 kg
Maximale Geschwindigkeit:915 km/h / Mach 0.86
Reisegeschwindigkeit:870 km/h / Mach 0.82
Startrollstrecke:2.530 m
Landerollstrecke:1.722 m
Dienstgipfelhöhe:12.525 m
Reichweite:12.686 km / 6.850 nm
Bewerten  

1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne

(Ø 3.1) 37 Bewertungen


News · Berichte · Downloads zu "Airbus A330-200 und -200F" 
Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze
Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Europäische Bestseller
Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

21.11.2016 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer fast 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

Nur noch A380 und Boeing 777
Emirates stellt letzte A330 und A340 außer Dienst

11.11.2016 - Die Golf-Airline verjüngt ihre Flotte weiter und setzt nun ausschließlich auf Airbus A380 und Boeing 777. … weiter

Nördlichste Airline der Welt
Air Greenland im Wandel

09.11.2016 - Air Greenland ist die profitable Lebensader Grönlands, steht aber vor großen Veränderungen. … weiter

Neues Indien-Ziel ab Dezember 2016
Korean Air nimmt Delhi ins Programm

09.11.2016 - Die koreanische Fluggesellschaft Korean Air nimmt ab Dezember das indische Ziel Delhi ins Programm. Die neue Route wird mit dem Airbus A330-200 bedient. … weiter

Endmontage beginnt in einem Monat
Beluga liefert erste Beluga XL

07.11.2016 - Bei Airbus in Toulouse ist die erste Hecksektion des künftigen Spezialtransporters Beluga XL eingetroffen. Eine Beluga brachte das auf der A330 basierende Rumpfstück für die erste Beluga XL zur … weiter

Zweite A330 nimmt Kurs auf Düsseldorf
Air Seychelles will in Europa wachsen

04.11.2016 - Die Etihad-Beteiligungstochter Air Seychelles hat nach erfolgreichen Zuwächsen im Langstreckenverkehr eine Flottenerweiterung und eine neue Route nach Deutschland angekündigt. … weiter

Flotten
Emirates trennt sich von letzten A330 und A340

02.11.2016 - Emirates nahm am Wochenende laut Flugplan ihre letzten Airbus A330-200 und A340-300 aus dem System. Auch die Boeing 777-200ER verabschiedet sich aus der Flotte. … weiter

Wichtiger Airbus-Zulieferer aus Österreich
FACC übergibt erste A330neo-Triebwerksverkleidung

28.10.2016 - Das österreichische Unternehmen FACC aus Ried hat die erste Triebwerksverkleidung für den Airbus A330neo produziert und an Safran Nacelles ausgeliefert. … weiter

Universelle Nachrüstanlage für das Internet an Bord
Airbus testet neue Breitband-Antenne

25.10.2016 - Airbus hat Flugtests mit einer neuen Antenne begonnen, die den Breitband-Datenverkehr an Bord unabhängig vom Geräteausstatter und Übermittlungsverfahren ermöglichen soll. … weiter

  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App