Airbus A330-200 Airbus A330-200 und -200F

Der Airbus A330-200 ist ein zweistrahliges Langstreckenflugzeug des europäischen Flugzeugherstellers Airbus. Die A330-200 bildet gemeinsam mit der A330-300 die Airbus-A330-Flugzeugfamilie.

Die A330-200 ist mit knapp 59 m Länge die kürzere der beiden A330-Varianten. In einer Einklassenbestuhlung bietet der Airbus A330-200 bis zu 380 Passagieren Platz. Als mittelgroßes Verkehrsflugzeug für die Langstrecke ist die A330-200 bei Airlines auf der ganzen Welt im Einsatz.

Airbus entwickelte die zweistrahlige A330 zeitgleich mit der vierstrahligen A340. Angekündigt wurde die Entwicklung des A330-Programms am 5. Juni 1987. Der Erstflug der A330-Familie blieb der A330-300 vorbehalten. Am 2. November 1992 absolvierte die A330 mit dem Kennzeichen F-WWKA ihren Jungfernflug.

A330-200
Die A330-200 wurde am 24. November 1995 als Variante der A330 mit erhöhter Reichweite angekündigt. Im Vergleich zur 300er-Basisversion hat die A330-200 einen kürzeren Rumpf, ein höheres Seitenleitwerk und eine größere Treibstoffkapazität. Damit hat die A330-200 eine maximale Reichweite von über 12.000 Kilometern.

Erstflug und Meilensteine A330-200
Der Erstflug der A330-200 fand am 13. August 1997 statt, gefolgt von einer Präsentation der neuen A330-Variante auf der Dubai Air Show im November 1997. Ihre Zulassung in Europa und den USA erhielt die A330-200 am 31. März 1998.

1996 gab die IFLC (International Lease Finance Corporation) die erste Bestellung für die A330-200 ab. Die erste der 13 bestellten Maschinen wurde am 29. Mai 1998 an die Fluggesellschaft Canada 3000 ausgeliefert, die ihre A330-200 von ILFC leaste. Die A330-200 war zunächst nur mit CF6-Triebwerken von General Electric zugelassen. Am 21. Juni 1999 erfolgte die Zulassung der A330-200 mit PW4000-Triebwerken von Pratt & Whitney durch die amerikanische Luftfahrtbehörde FAA. Genau ein Jahr später erhielt die A330-200 auch die amerikanische Zulassung mit Trent 700-Triebwerken von Rolls-Royce. Beide Triebwerke wurden speziell für die A330-Familie entwickelt.

Herstellung A330-200
Die einzelnen Komponenten der A330-200 werden an verschiedenen Produktionsstandorten des Airbus-Konzerns hergestellt. Die Endmontage des Airbus A330-200 erfolgt am Airbus-Standort Toulouse.

A330-200 – Bestellungen und Auslieferungen
Die A330-200 ist eine sehr beliebte Version innerhalb der Airbus-Produktfamilie. Fast 600 Maschinen der Version A330-200 wurden bei Airbus bestellt. Davon sind fast 500 Maschinen ausgeliefert und Dienst gestellt.

Variante A330-200F
Die Frachtversion der A330-200, die A330-200F, ist ein mittelgroßes Transportflugzeug für Langstrecken. Nachdem die Produktion der A300/A310 inklusive der dazugehörigen Frachtversionen eingestellt wurde, musste Airbus ein Frachtflugzeug-Nachfolger finden. Das Programm für die A330-200F wurde im Januar 2007 gestartet. Die erste Bestellung für die Frachtversion tätigte Flyington Freighters am 16. Januar 2007.

Die A330-200F unterscheidet sich von der Passagierversion durch eine verstärkte Struktur des Flugzeugs, ein geändertes Bugfahrwerk und ein zusätzliche Frachtluke für die Aufnahme von großen Frachtstücken in die A330-200F.

Ihren Erstflug hatte die A330-200F am 5. November 2009. Die Auslieferung der ersten Maschine fand im Juli 2010 im Rahmen der Farnborough Air Show statt. Erstkunde für den Airbus A330-200F war Etihad Crystal Cargo aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Technische Daten Airbus A330-200:  
Typ:Zivilflugzeug
Herstellerland:International
Hersteller: Airbus
Passagierkapazität:253 (3 Klassen)
Maximale Passagierkapazität:380
Besatzung:2
Antrieb:Zwei Turbofans
Triebwerk: Rolls-Royce Trent 700
GE Aviation CF6
Pratt & Whitney PW4000
Rumpflänge:58,80 m
Rumpfhöhe:17,40 m
Rumpfdurchmesser:5,64 m
Kabinendurchmesser:5,28 m
Spannweite:60,30 m
Flügelfläche:362 m2
Leermasse:120.500 kg
Maximale Startmasse:230.000 kg
Maximale Landemasse:180.000 kg
Maximale Nutzlast:47.500 kg
Kraftstoffkapazität:111.690 kg
Maximale Geschwindigkeit:915 km/h / Mach 0.86
Reisegeschwindigkeit:870 km/h / Mach 0.82
Startrollstrecke:2.530 m
Landerollstrecke:1.722 m
Dienstgipfelhöhe:12.525 m
Reichweite:12.686 km / 6.850 nm
Bewerten  

1 Stern 2 Sterne 3 Sterne 4 Sterne 5 Sterne

(Ø 3.3) 24 Bewertungen
Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
 


News · Berichte · Downloads zu "Airbus A330-200" 
RwandAir will Flotte modernisieren
Option für zwei A330 unterzeichnet

25.03.2015 - Die ruandische Fluggesellschaft RwandAir beabsichtigt, ihre Flotte mit zwei Airbus A330 zu modernisieren. … weiter

Ausbildung von Airbus-Technikern bei SIAEC
Airbus ernennt neuen Wartungspartner in Singapur

16.03.2015 - Airbus bildet künftig in Singapur Wartungstechniker für die A320, A330, A350 und A380 aus und lässt dort Kundenflugzeuge betreuen. Partner bei dem Vorhaben im Wachstumsmarkt Südostasien ist das … weiter

Mit Rolls-Royce-Triebwerken
Turkish Airlines kauft vier weitere A330-Frachter

10.03.2015 - Turkish Airlines hat bei Airbus vier zusätzliche Frachtflugzeuge des Typs A330-200F verbindlich bestellt. Die Flugzeuge werden bei Turkish Cargo fliegen. … weiter

Auftrag für Airbus A330 und Boeing 777 aus Taiwan
Lufthansa Technik versorgt Langstrecken-Flotte von EVA Air

09.03.2015 - Die taiwanesische Fluglinie EVA Air lässt die Komponentenversorgung ihrer Airbus A330 und Boeing 777-300ER von Lufthansa Technik durchführen. … weiter

Lufthansa-Niedrigpreiskonzept
Neue Eurowings geht mit Kampfpreisen auf Langstrecke

04.03.2015 - Ab dem Winterflugplan wird die neue Eurowings auch die Langstreckenziele Dubai, Bangkok, Phuket, Varadero und Punta Cana ab Köln/Bonn mit ihren ersten beiden, von GECAS geleasten, Airbus A330-200 … weiter

Flottenmodernisierung in Südamerika
Aerolineas Argentinas übernimmt ihren ersten Airbus A330-200

02.03.2015 - Die argentinische Fluggesellschaft hat den ersten von vier bestellten Airbus A330-200 übernommen. Die neuen Zweistrahler verkehren zunächst Richtung USA und dann auch nach Europa. … weiter

50 Flugzeuge pro Monat ab 2017
Airbus erhöht die A320-Produktionsrate

27.02.2015 - Der Flugzeughersteller Airbus steigert die monatliche Produktionsrate der A320-Familie schon ab dem ersten Quartal 2017 auf 50 Flugzeuge. Dagegen muss die herkömmliche A330 angesichts der … weiter

Abkommen mit Dynamatic
Airbus lässt A330-Flügelteile in Indien bauen

20.02.2015 - Airbus hat mit dem indischen Unternehmen Dynamatic Technologies einen Vertrag über die Fertigung von Tragflächenkomponenten für die A330-Familie geschlossen. … weiter

Erster Airbus-Widebody für Israel
ARKIA kauft A330-900neo

19.02.2015 - ARKIA Israeli Airlines hat eine Absichtserklärung über den Kauf von bis zu vier A330-900neo unterschrieben. Damit ist die Fluggesellschaft der erste Kunde für dieses Muster im Nahen Osten und der … weiter

Mit der A330 nach Malawi
Airbus-Stiftung führt Hilfsflug durch

06.02.2015 - Die Airbus Corporate Foundation transportierte 33 Tonnen Hilfsgüter nach Lilongwe in Malawi, wo starke Überschwemmungen Tausende Menschen obdachlos gemacht haben. … weiter

  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2015

FLUG REVUE
04/2015
09.03.2015

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Zukunft von 747 und A380
- Italiens Träger Cavour
- LEAP-Flugtests
- Airliner-Design
- ESA-Projekt IXV
- A350 Flügel
- Neu: Lexikon der Luftfahrt

aerokurier iPad-App
Frage des Monats

Welches Thema ist Ihr Favorit in der FLUG REVUE 04-2015?


Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.











alle Ergebnisse