30.01.2013
FLUG REVUE

Frankfurt: Airbus A330 landet ohne GeschwindigkeitsanzeigenAirbus A330 landet ohne Geschwindigkeitsanzeigen in Frankfurt

Ein Airbus A330 ist nach einem ungewöhnlichen, kompletten Ausfall der Geschwindigkeitsanzeigen auf dem Frankfurter Flughafen gelandet. Bei dem Zwischenfall am 21. Januar, der jetzt behördlich untersucht wird, wurden keine Personen verletzt.

Laut der französischen Unfalluntersuchungsbehörde BEA handelte es sich um den Airbus A330-200, A6-EYF von Etihad Airways. Im Endanflug seien sämtliche Geschwindigkeitsanzeigen ausgefallen. Die deutsche Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung befasse sich mit dem Zwischenfall.

Laut der Webseite "Aviation Herald" handelte es sich um Flug EY-1A aus Doha, der wegen schlechten Wetters zunächst in München zwischengelandet war. Das Flugzeug habe im Endanflug das rechte, linke und sein Reservesystem zur Anzeige der Geschwindigkeit verloren. Die Besatzung habe dennoch ohne Probleme auf der Landebahn 25L landen können. 

Die Geschwindigkeit wird anhand des Luftdrucks mittels sogenannter Staurohre, in denen der Fahrtwind auf eine flexible Membrane drückt, gemessen. Diese Sonden, es gibt sie mehrfach und sie arbeiten unabhängig voneinander, sind elektrisch beheizt, um eine Vereisung zu verhindern. Bei einem völligen Ausfall der Anzeigen kann die Besatzung ihre Geschwindigkeit aber auch alternativ mittels des Anstellwinkels und der Schubleistung grob einschätzen. Dazu können die Piloten sich eine sogenannte "Backup Speed Scale" (BUSS) auf das primäre Flugdisplay legen, die ihnen mit roten und grünen Zonen einen sicheren Geschwindigkeitsbereich anzeigt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Selbstgebaute Bombe im Aufgabegepäck Australische Behörden entdecken versuchten Terroranschlag

04.08.2017 - Die australischen Behörden haben zwei Männer festgenommen, die Mitte Juli einen Bombenanschlag auf ein Passagierflugzeug geplant haben sollen. Die selbstgebaute Bombe war in einem Koffer versteckt, … weiter

Jahresbilanz 2016 Etihad meldet Milliardenverlust

27.07.2017 - Etihad Airways aus Abu Dhabi meldet für ihr Geschäftsjahr 2016 einen Milliardenverlust. Die Airline ist unter anderem Großinvestor bei airberlin. … weiter

Spezialtransporter für Sektionen und Flügel Airbus Beluga XL wächst heran

25.07.2017 - In Toulouse entsteht derzeit der erste Beluga-XL-Spezialtransporter. Dank seines vergrößerten Rumpfaufbaus kann er mehr und größere Teile transportieren und soll damit den Airbus-Produktionshochlauf … weiter

Strategiewechsel Airberlin setzt im Winter auf mehr USA-Flüge

12.07.2017 - Die deutsche Krisen-Airline bietet ab der Wintersaison weitere Interkontinentalflüge ab Düsseldorf und Berlin an. … weiter

Basis für drei Airbus A330 Eurowings bedient künftig Langstrecken ab München

10.07.2017 - Die Lufthansa-Tochter stationiert vom kommenden Jahr an drei Airbus A330 am Flughafen München. Auch für Europastrecken sollen weitere Flugzeuge nach Bayern kommen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot