30.01.2013
FLUG REVUE

Frankfurt: Airbus A330 landet ohne GeschwindigkeitsanzeigenAirbus A330 landet ohne Geschwindigkeitsanzeigen in Frankfurt

Ein Airbus A330 ist nach einem ungewöhnlichen, kompletten Ausfall der Geschwindigkeitsanzeigen auf dem Frankfurter Flughafen gelandet. Bei dem Zwischenfall am 21. Januar, der jetzt behördlich untersucht wird, wurden keine Personen verletzt.

Laut der französischen Unfalluntersuchungsbehörde BEA handelte es sich um den Airbus A330-200, A6-EYF von Etihad Airways. Im Endanflug seien sämtliche Geschwindigkeitsanzeigen ausgefallen. Die deutsche Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung befasse sich mit dem Zwischenfall.

Laut der Webseite "Aviation Herald" handelte es sich um Flug EY-1A aus Doha, der wegen schlechten Wetters zunächst in München zwischengelandet war. Das Flugzeug habe im Endanflug das rechte, linke und sein Reservesystem zur Anzeige der Geschwindigkeit verloren. Die Besatzung habe dennoch ohne Probleme auf der Landebahn 25L landen können. 

Die Geschwindigkeit wird anhand des Luftdrucks mittels sogenannter Staurohre, in denen der Fahrtwind auf eine flexible Membrane drückt, gemessen. Diese Sonden, es gibt sie mehrfach und sie arbeiten unabhängig voneinander, sind elektrisch beheizt, um eine Vereisung zu verhindern. Bei einem völligen Ausfall der Anzeigen kann die Besatzung ihre Geschwindigkeit aber auch alternativ mittels des Anstellwinkels und der Schubleistung grob einschätzen. Dazu können die Piloten sich eine sogenannte "Backup Speed Scale" (BUSS) auf das primäre Flugdisplay legen, die ihnen mit roten und grünen Zonen einen sicheren Geschwindigkeitsbereich anzeigt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Kommt die Flottenerneuerung ins Stocken? Iran Air kündigt erste A330-Einsätze nach Westeuropa an

25.04.2017 - Iran Air wird ab Mai die ersten Ziele in Westeuropa mit ihren neuen Airbus A330 bedienen. Dagegen wurde die geplante Übernahme der ersten Boeing 777-300ER überraschend abgesagt. … weiter

Mitarbeiter lehnen Rettungsplan ab Alitalia: Lage spitzt sich zu

25.04.2017 - Der defizitären, italienischen Fluggesellschaft Alitalia droht eine Liquiditätskrise. Die Mitarbeiter der Airline lehnten einen zuvor von Regierung und Gewerkschaften ausgehandelten Rettungsplan ab. … weiter

P2F-Umrüstung für Egypt Air Erste A330-200 zum Frachterumbau in Dresden

19.04.2017 - Am Dienstag traf in Dresden der erste Airbus A330-200 zum Frachterumbau ein. Das Flugzeug erhält ein seitliches Frachttor und wird beim Erstkunden Egypt Air eingesetzt. … weiter

Airbus-Spezialtransporter startet Mitte 2018 zum Erstflug Beluga XL-Sektionen treffen in Toulouse ein

12.04.2017 - Die ersten großen Rumpfsektionen für den neuen Airbus-Spezialtransporter Beluga XL sind von Aernnova in Spanien an die Endmontagelinie in Toulouse geliefert worden. … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App