30.01.2013
FLUG REVUE

Frankfurt: Airbus A330 landet ohne GeschwindigkeitsanzeigenAirbus A330 landet ohne Geschwindigkeitsanzeigen in Frankfurt

Ein Airbus A330 ist nach einem ungewöhnlichen, kompletten Ausfall der Geschwindigkeitsanzeigen auf dem Frankfurter Flughafen gelandet. Bei dem Zwischenfall am 21. Januar, der jetzt behördlich untersucht wird, wurden keine Personen verletzt.

Laut der französischen Unfalluntersuchungsbehörde BEA handelte es sich um den Airbus A330-200, A6-EYF von Etihad Airways. Im Endanflug seien sämtliche Geschwindigkeitsanzeigen ausgefallen. Die deutsche Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung befasse sich mit dem Zwischenfall.

Laut der Webseite "Aviation Herald" handelte es sich um Flug EY-1A aus Doha, der wegen schlechten Wetters zunächst in München zwischengelandet war. Das Flugzeug habe im Endanflug das rechte, linke und sein Reservesystem zur Anzeige der Geschwindigkeit verloren. Die Besatzung habe dennoch ohne Probleme auf der Landebahn 25L landen können. 

Die Geschwindigkeit wird anhand des Luftdrucks mittels sogenannter Staurohre, in denen der Fahrtwind auf eine flexible Membrane drückt, gemessen. Diese Sonden, es gibt sie mehrfach und sie arbeiten unabhängig voneinander, sind elektrisch beheizt, um eine Vereisung zu verhindern. Bei einem völligen Ausfall der Anzeigen kann die Besatzung ihre Geschwindigkeit aber auch alternativ mittels des Anstellwinkels und der Schubleistung grob einschätzen. Dazu können die Piloten sich eine sogenannte "Backup Speed Scale" (BUSS) auf das primäre Flugdisplay legen, die ihnen mit roten und grünen Zonen einen sicheren Geschwindigkeitsbereich anzeigt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Wiedersehen in der Schweiz Air China nimmt Direktflug Peking-Zürich wieder auf

09.06.2017 - Air China hat die Flugroute Peking-Zürich wieder ins Programm genommen. Der erste Flug in die Schweizer Metropole fand kürzlich statt, nachdem die Flugverbindung 1999 eingestellt worden war. … weiter

Neuer Airbus-Spezialtransporter BelugaST bringt Nase der BelugaXL nach Toulouse

08.06.2017 - Die Nasensektion des neuen Airbus BelugaXL ist in der Endmontage in Toulouse angekommen. … weiter

Absichtserklärung unterzeichnet Airbus will noch enger mit China zusammenarbeiten

01.06.2017 - Chinesische Zulieferer sollen künftig noch enger in die Airbus-Teileversorgung eingebunden werden. Dies ist nur ein Aspekt der heute in Berlin unterzeichneten Absichtserklärung zu Vertiefung der … weiter

Langstreckenflug Airberlin fliegt von Tegel nach Los Angeles

17.05.2017 - Am Dienstag startete erstmals ein Airbus A330-200 der Airberlin von Berlin nach Los Angeles. Den Langstreckenflug bietet die Airline nun dreimal wöchentlich an. … weiter

James Hogan verlässt das Unternehmen Etihad-Gruppe baut Führung um

09.05.2017 - Die Etihad Aviation Group aus Abu Dhabi hat Ray Gammel übergangsweise zum neuen Vorstandsvorsitzenden der Gruppe ernannt und angekündigt, dass der bisherige Präsident und Vorstandschef James Hogan das … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App