14.07.2015
FLUG REVUE

Baubeginn für "BLADE"-DemonstratorAirbus A340-300-Prototyp erhält neuartigen Laminarflügel

Im Rahmen des EU-Forschungsprogramms "CleanSky" baut Airbus den A340-300-Prototyp zum Laminarströmungs-Forschungsflugzeug "BLADE" um. Nach Windkanaltests eines Modells hat nun die Fertigung der neuen, äußeren Laminar-Flügelsektionen begonnen.

Airbus A340-300 Windkanalmodell als BLADE Demonstrator

Nach Windkanaltest baut Airbus in Tarbes den ersten A340-300-Prototyp auf diese neuen Flügelspitzen um. Sie sollen die Laminarströmung am Flügel verbessern. Foto und Copyright: Airbus  

 

Der Airbus-Demonstrator "BLADE" habe im April 2015 erfolgreich seinen "Critical Industrial Preparation Review" absolviert, teilte Airbus mit. Damit habe die Herstellungsphase für den neuen Laminarströmungsflügel beginnen können, so der Hersteller. Das Forschungsflugzeug entstehe durch den Umbau des Airbus A340-300 mit der Werknummer MSN1. Es erhalte die für das Forschungsprojekt neu hergestellten Außensektionen der Flügel.

Das Flugzeug sei bereits nach Tarbes in Südfrankreich verlegt worden, wo ein eigener Hangar für die Umbauarbeiten errichtet worden sei. Ende 2016 sei das "Power-on", das erstmalige Einschalten der Bordsysteme, geplant. Die sechsmonatigen Flugversuche beginnen im vierten Quartal 2017. Eine nochmalige Flugtestserie findet 2018 für vier Monate statt. Dabei geht es um ausgiebige Messungen der "Laminarität" der Strömung in typischen Betriebssituationen.

Noch nie hat Airbus in diesem Ausmaß ein Testflugzeug mit derartig viel Forschungsausrüstung versehen. Ziel ist der Nachweis, dass der neuartige "smarte" Flügel in industriellem Maßstab hergestellt werden kann und dass er deutliche Leistungsverbesserungen bei niedrigen Wartungskosten und Betriebskosten über seine gesamte Lebensdauer erbringt. Erhofft wird eine fünfprozentige Verbrauchsreduzierung gegenüber herkömmlichen Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen mit konventionellem Flügel.

Laminarströmung ist, im Gegensatz zu turbulenter Strömung, eine unverwirbelte, schichtartige Luftströmung entlang von Oberflächen. Laminarer Strömungsverlauf vermindert Energieverluste und senkt den Kerosinverbrauch. Er ist allerdings von einer speziellen Formgebung mit sehr glatten, sauberen Oberflächen abhängig. Schon eine leichte Verschmutzung oder selbst kleinste "Farbnasen", können den laminaren Strömungsverlauf vermindern oder aufheben.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Nonstop nach Mittelamerika Lufthansa fliegt ab 2018 nach San José

17.07.2017 - Ab Sommer 2018 kann von Frankfurt aus das Trendziel in Costa Rica bereist werden. … weiter

Letzte Vierstrahler-Ankunft aus Narita Finnair schickt die A340 in Rente: Hyvästi* A340!

01.02.2017 - Finnair hat Ende Januar den Linieneinsatz mit ihrem Airbus A340-300 beendet. Stattdessen setzen die Finnen auf eine Zweistrahlerflotte jüngerer Airbus A330 und A350. … weiter

„Konrad Adenauer“ bei Lufthansa Technik A340 der Flugbereitschaft wird auf den neuesten Stand gebracht

30.01.2017 - Der von der Luftwaffe betriebene Regierungsflieger befindet sich seit November 2016 im Intermediate Layover Check (IL-Check). Lufthansa Technik führt die Überprüfung in Hamburg durch. … weiter

Mit der A340-300 um die Welt Luxus-Charterflug über beide Polkappen

30.01.2017 - Eine ungewöhnliche Weltumrundung zwischen Nordpolarkreis und Südpol plant der schweizer Reiseveranstalter HL Travel mit einem gecharterten Airbus A340-300 von AirX. … weiter

SR Technics Edelweiss-A340 bekommen neue Kabine

18.01.2017 - Die Schweizer Fluggesellschaft Edelweiss Air lässt die Kabinen von vier Airbus A340-300 bei SR Technics modifizieren. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App