21.11.2016
FLUG REVUE

Flugzeughersteller kündigt Jungfernflug anAirbus A350-1000 soll am Donnerstag erstmals starten

Der größte Zweistrahler im Airbus-Sortiment, die gestreckte A350-1000, soll am Donnerstag in Toulouse zum Erstflug starten.

Airbus A350-1000 erster Prototyp Rollout

Am 24. November soll die erste A350-1000, hier ein Archivbild vom Rollout, zum Erstflug starten. Foto und Copyright: Airbus  

 

Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter kündigte Airbus am Montag die geplante Startzeit für Donnerstag um 10.30 Uhr an. Der Erstflugstart darf aus Sicherheitsgründen nur nach Norden, also zur stadtabgewandten Seite, stattfinden. Deshalb muss dafür eine passende Windlage abgewartet werden. Außerdem braucht man eine möglichst trockene Piste mit guter Bremswirkung. Airbus plant, den Erstflug im Internet zu übertragen.

Die erste A350-1000 war bereits in der vergangenen Woche mit Rolltests bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten auf den bevorstehenden ersten Flug vorbereitet worden. Außerdem ist zur Zeit ein A380-Prototyp mit einem testweise installierten A350-1000-Triebwerk Rolls Royce Trent XWB-97 in Milwaukee für Kältetests. Zwei Wochen lang wird am dortigen General Mitchell International Airport der Flugbetrieb bei Vereisungsbedingungen untersucht. Die 431 kN starken Triebwerke mit drei Metern Fandurchmesser sind die stärksten Antriebe, die Airbus jemals bei einem Passagierflugzeug verwendet hat.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Prototyp trifft in Iqaluit ein Airbus A350-1000 reist zu Kältetests nach Kanada

21.02.2017 - Nachdem am Montag eine A350-1000 zu Kabinentests in Hamburg landete, reiste am Dienstag ein weiteres Toulouser Testflugzeug für die Kälteerprobung in den hohen Norden Kanadas. … weiter

Kabinentests in Hamburg Airbus A350-1000 besucht Finkenwerder

20.02.2017 - Am Montag ist erstmals ein Airbus A350 der längsten Version A350-1000 in Hamburg-Finkenwerder gelandet. Etwa zwei Wochen soll er dort mit Kabinentests verbringen. … weiter

A350-1000 und A330neo Airbus verkürzt Vibrationstests

14.02.2017 - Die für die Zulassung nötigen Bodentests für den Airbus A350-1000 und die A330neo werden abgekürzt und vereinfacht. … weiter

Airbus-Prototyp kehrt vorzeitig nach Toulouse um Dritte A350-1000 verkürzt Erstflug

07.02.2017 - Am Dienstag ist der dritte Prototyp des Airbus A350-1000 in Toulouse zum Erstflug gestartet. Wegen ungenannter Probleme kehrte der Zweistrahler jedoch vorzeitig nach Toulouse zurück und landete dort … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App