24.04.2014
FLUG REVUE

Vorbereitung der StreckenflugerprobungAirbus A350 absolviert Startabbruchtest mit hoher Energie

Der A350-Prototyp MSN3 hat am Mittwoch in Toulouse einen "High Energy - Rejected Takeoff Test" (RTO) absolviert. Damit dürte Airbus die A350 auf die bevorstehende nächste Testphase der Streckenflugerprobung vorbereiten.

A350_XWB_-_MSN3_first_flight_nose_close_up (jpg)

Airbus bereitet die A350 auf die Streckenflugerprobung mit Passagieren vor. Foto und Copyright: Airbus  

 

Fotos auf der Webseite "Flickr" zeigen das Flugzeug MSN3 am Mittwoch nach dem Startabbruchtest mit qualmenden Reifen auf der Startbahn in Toulouse. Beim Startabbruchtest beschleunigt das Flugzeug auf die Startabbruchgeschwindigkeit V1 und bremst dann scharf bis zum Stillstand ab. Dabei wandeln die Radbremsen die Bewegungsenergie des Flugzeugs in Wärme um, so dass die Bremsen glühen und die Reifen anfangen zu qualmen. Der hitzebedingte Überdruck der Reifen lässt Überdruckventile aufplatzen, so dass die Reifen nicht explodieren und der Überdruck kontrolliert entweicht. Für den Test werden absichtlich extrem verschlissene Bremsen eingebaut.

Die A350 soll demnächst ihre "Early Long Flights" aufnehmen. Dabei werden Testpassagiere, zunächst Testingenieure und Airbus-Mitarbeiter, bei Langstreckenflügen mit dem späteren, typischen Einsatzprofil der A350 befördert. Dabei werden alle Kabinenfunktionen unter Linienflugbedingungen getestet. Der Vorbereitung dieser Passagierflüge dürfte der jüngste Test gedient haben. Am Ende des Zulassungsprogramms wird noch ein weiterer Startabbruchtest, diesmal mit maximaler Startmasse, durchgeführt. Dieser anspruchsvollste Bremstest erfolgt mit höchszulässiger Beladung des Testflugzeugs.

Airbus wollte den jüngsten Test auf Anfrage der FLUG REVUE noch nicht bestätigen. Der Hersteller will die A350 bis zum Jahresende 2014 zulassen und an den Erstbetreiber Qatar Airways ausliefern.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Business-Flüge von Paris nach New York La Compagnie kauft A321neo

22.09.2017 - Ab 2019 will das als reine Business-Class-Airline agierende französische Unternehmen von der 757 auf zwei neue A321neo wechseln. … weiter

Die Cargo-Spezialisten Top 10: Die größten Frachtflugzeuge der Welt

21.09.2017 - Angefangen hat es in der Pionierzeit der Luftfahrt mit Briefen, heute passen riesige Generatoren und ganze Segelyachten in die Frachträume der großen Transportflugzeuge. … weiter

Übersicht Zivilflugzeug-Bestellungen im Jahr 2017

21.09.2017 - Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt oder Optionen gezeichnet? Unsere Übersicht gibt Ihnen eine aktuelle Auflistung der Flugzeugbestellungen im Jahr 2017. … weiter

Tianjin Airbus eröffnet A330-Auslieferungszentrum in China

20.09.2017 - Der europäische Flugzeughersteller hat in Tianjin hat sein neues Completion and Delivery Centre für die A330 eingeweiht. Gleichzeitig wurde die erste A330 an Tianjin Airlines ausgeliefert. … weiter

Meilenstein wird in Mobile gefeiert Airbus: 1500. Flugzeug in Nordamerika ausgeliefert

19.09.2017 - Mit der Auslieferung einer A321 an American Airlines übergab Airbus sein 1500. Zivilflugzeug in den Dienst einer nordamerikanischen Airline. Damit baut der europäische Hersteller seine Beziehungen zur … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende