08.01.2014
FLUG REVUE

Höhentests in Südamerika?Airbus A350 auf Langstreckenreise

Der Airbus A350-Prototyp MSN3 ist am Dienstag von Toulouse aus nach Süden aufgebrochen. Der Zweistrahler könnte sich auf den Weg nach Südamerika gemacht haben, wo Höhentests in Bolivien bevorstehen sollen.

A350_XWB_-_MSN3_first_flight_take_off_1 (jpg)

A350-Prototyp MSN3 trug beim Erstflug (Foto) nur eine reduzierte Lackierung. Sie wurde mittlerweile komplettiert. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die Webseite "Flightradar24" zeigte die am Morgen in Toulouse gestartete MSN3 (Registrierung F-WZGG) am Dienstag Vormittag in 11,3 Kilometer Reiseflughöhe (FL370) unter der Flugnummer "AIB3GG" beim Flug entlang der afrikanischen Küste und nordöstlich der Kanarischen Inseln im marokkanischen Luftraum. Ein Airbus-Sprecher wollte auf Nachfrage der FLUG REVUE nicht bestätigen, dass sich das Flugzeug bereits auf dem Weg nach Südamerika befindet, wo in Bolivien Höhentests mit der A350 vorgesehen sind. MSN3 hatte über die Feiertage eine ergänzte Lackierung erhalten, die nun genau der von MSN1 entspricht.

Die gewählte Flugroute befindet sich deutlich südlich der kürzesten Überwasser-Großkreisroute nach Bolivien. Die A350 hält sich damit länger in der Nähe von Küsten und Ausweichsflughäfen auf. Kurz nach der Anfrage der FLUG REVUE verschwand das Symbol des Flugzeugs von der "Flightradar24"-Karte, was mit dem Verlassen des dort räumlich erfassten Luftraums durch die A350 zusammenhängen dürfte.

UPDATE
Das Flugzeug landete nach einem Nonstopflug am Dienstag Abend um 17.25 Uhr bolivianischer Ortszeit auf dem Flughafen Cochabamba, südöstlich von La Paz, in Bolivien. Damit dürfte für die A350 die sogenannte "Hot and High"-Testkampagne unmittelbar bevorstehen, bei denen die Flugleistungen gezielt auf besonders hoch gelegenen Flughäfen und bei hohen Temperaturen vermessen werden. Typischerweise wird dabei auch La Paz angesteuert, dessen Flughafen auf 4062 Metern Höhe liegt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airbus A350 Lufthansa fliegt von München nach Singapur

21.06.2017 - Ab März 2018 fliegt die Lufthansa fünfmal in der Woche von München nach Singapur. Eingesetzt wird auf der Langstrecke ein Airbus A350. … weiter

Rolls-Royce Produktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

14.06.2017 - Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet. … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

07.06.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits über 800 Flugzeuge wurden an mehr als 40 Kunden verkauft. … weiter

Lichtingenieure machen Jets besser sichtbar Spanier erleuchten Airbus

02.06.2017 - Im spanischen Getafe sorgt ein zentrales Airbus-Entwicklungsbüro für die optimale Außenbeleuchtung aller Airbus-Luftfahrzeuge. Bis zu 41 Außenlichter sorgen an jedem Flugzeug für die bessere … weiter

Airbus Verfahren zur Reparatur von Verbundwerkstoffen weiterentwickelt

29.05.2017 - Um Schäden an Verkehrsflugzeugen mit einem hohen Anteil an Verbundwerkstoffen reparieren zu können, hat Airbus neue Werkzeuge entwickelt und erreicht damit einen höheren Grad an Automatisierung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App