08.01.2014
FLUG REVUE

Höhentests in Südamerika?Airbus A350 auf Langstreckenreise

Der Airbus A350-Prototyp MSN3 ist am Dienstag von Toulouse aus nach Süden aufgebrochen. Der Zweistrahler könnte sich auf den Weg nach Südamerika gemacht haben, wo Höhentests in Bolivien bevorstehen sollen.

A350_XWB_-_MSN3_first_flight_take_off_1 (jpg)

A350-Prototyp MSN3 trug beim Erstflug (Foto) nur eine reduzierte Lackierung. Sie wurde mittlerweile komplettiert. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die Webseite "Flightradar24" zeigte die am Morgen in Toulouse gestartete MSN3 (Registrierung F-WZGG) am Dienstag Vormittag in 11,3 Kilometer Reiseflughöhe (FL370) unter der Flugnummer "AIB3GG" beim Flug entlang der afrikanischen Küste und nordöstlich der Kanarischen Inseln im marokkanischen Luftraum. Ein Airbus-Sprecher wollte auf Nachfrage der FLUG REVUE nicht bestätigen, dass sich das Flugzeug bereits auf dem Weg nach Südamerika befindet, wo in Bolivien Höhentests mit der A350 vorgesehen sind. MSN3 hatte über die Feiertage eine ergänzte Lackierung erhalten, die nun genau der von MSN1 entspricht.

Die gewählte Flugroute befindet sich deutlich südlich der kürzesten Überwasser-Großkreisroute nach Bolivien. Die A350 hält sich damit länger in der Nähe von Küsten und Ausweichsflughäfen auf. Kurz nach der Anfrage der FLUG REVUE verschwand das Symbol des Flugzeugs von der "Flightradar24"-Karte, was mit dem Verlassen des dort räumlich erfassten Luftraums durch die A350 zusammenhängen dürfte.

UPDATE
Das Flugzeug landete nach einem Nonstopflug am Dienstag Abend um 17.25 Uhr bolivianischer Ortszeit auf dem Flughafen Cochabamba, südöstlich von La Paz, in Bolivien. Damit dürfte für die A350 die sogenannte "Hot and High"-Testkampagne unmittelbar bevorstehen, bei denen die Flugleistungen gezielt auf besonders hoch gelegenen Flughäfen und bei hohen Temperaturen vermessen werden. Typischerweise wird dabei auch La Paz angesteuert, dessen Flughafen auf 4062 Metern Höhe liegt.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Zweistrahler wird noch vor Weihnachten geliefert Lufthansa-A350 startet zum Erstflug

29.11.2016 - Die erste A350-900 für Lufthansa ist am Dienstag in Toulouse zum Erstflug gestartet. … weiter

Neuer Airbus-Zweistrahler Übergabe-Termin für Lufthansa-A350 steht fest

23.11.2016 - Noch vor Weihnachten erhält Lufthansa den ersten Airbus A350-900. Auch der erste Linienflug ist schon geplant. … weiter

Standard-Lösung für schnelles Internet Airbus will sein System 2017 auf den Markt bringen

17.11.2016 - Der europäische Flugzeughersteller evaluiert derzeit eine Plattform für schnelles Internet im Flugzeug, die künftig ab Werk und als Retrofit erhältlich sein soll. … weiter

Airbus-Langstreckenjet A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

16.11.2016 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits über 800 Flugzeuge wurden an mehr als 40 Kunden verkauft. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App