20.02.2017
FLUG REVUE

Kabinentests in HamburgAirbus A350-1000 besucht Finkenwerder

Am Montag ist erstmals ein Airbus A350 der längsten Version A350-1000 in Hamburg-Finkenwerder gelandet. Etwa zwei Wochen soll er dort mit Kabinentests verbringen.

Airbus A350-1000 Erstflug MSN65

Der Test-Airbus A350-1000, MSN65 ist am Montag für Zulassungstests nach Hamburg-Finkenwerder gereist. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die A350-1041, MSN65, F-WLXV flog am Vormittag als AIB04XV aus Toulouse nach Finkenwerder. Der neue Zweistrahler landete bei Nässe und schlechter Sicht an der Elbe. Die mit einer vollen Testpassagierkabine ausgestattete A350-1000 soll etwa zwei Wochen lang in Hamburg bleiben. Vermutlich wird sie dort auch den für die Zulassung nötigen Kabinen-Evakuierungstest mit Passagieren absolvieren. Dabei müssen am Boden alle Insassen binnen 90 Sekunden durch die Hälfte der Notausgänge das Flugzeug verlassen haben. Häufig wird für diese Tests eigens eine besonders dicht bestuhlte Testkabine ohne Küchen und Toilettenräume eingerüstet, um die absolute Maximalsitzzahl zertifizieren zu können.

Airbus A350-1000 in Hamburg

Als erste A350-1000 landete das Airbus-Testflugzeug MSN65 am Montag in Hamburg-Finkenwerder auf deutschem Boden. Foto und Copyright: Airbus  

 

Airbus testet an dem neuen Zweistrahler auch eine im zivilen Bereich neuartige Außenbeleuchtung: So können elektrolumineszente Folien den Schriftzug "A350-1000" an der Rumpfseite bei Nacht grünlich erstrahlen lassen. Auch ein Airbus-Logo auf der Triebwerksgondel lässt sich mit dieser energiesparenden Technik beleuchten. Elektrolumineszente Leuchtbänder sind im Bereich der militärischen Luftfahrt schon länger als Formationsflugbeleuchtung oder zur Orientierung bei der Luftbetankung im Gebrauch. Im zivilen Bereich könnte man damit zum Beispiel Airline-Schriftzüge als nächtliche Werbung leuchten lassen.



Weitere interessante Inhalte
Rolls-Royce Produktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

14.06.2017 - Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet. … weiter

737 MAX 9 und A321neo fliegen in Le Bourget Boeing und Airbus planen großen Auftritt in Paris

06.06.2017 - Die Pariser Luftfahrtmesse in Le Bourget wirft ihre Schatten voraus: Airbus und Boeing kündigten bereits ihre Exponate und einige Teilnehmer des Flugprogramms an. … weiter

Lichtingenieure machen Jets besser sichtbar Spanier erleuchten Airbus

02.06.2017 - Im spanischen Getafe sorgt ein zentrales Airbus-Entwicklungsbüro für die optimale Außenbeleuchtung aller Airbus-Luftfahrzeuge. Bis zu 41 Außenlichter sorgen an jedem Flugzeug für die bessere … weiter

Airbus Verfahren zur Reparatur von Verbundwerkstoffen weiterentwickelt

29.05.2017 - Um Schäden an Verkehrsflugzeugen mit einem hohen Anteil an Verbundwerkstoffen reparieren zu können, hat Airbus neue Werkzeuge entwickelt und erreicht damit einen höheren Grad an Automatisierung. … weiter

Early Long Flight simuliert spätere Praxisbedingungen Airbus A350-1000 absolviert Testflug mit 310 Passagieren

12.05.2017 - Mitarbeiter von Airbus und Virgin Atlantic waren als Testpassagiere auf einem "Early Long Flight" der neuen A350-1000 an Bord. Dabei konnte das Flugzeug bereits unter den Bedingungen des späteren … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App