12.06.2013
FLUG REVUE

Airbus setzt A350-Jungfernflug am Freitag anAirbus A350 soll am Freitag zum Erstflug starten

Der Prototyp des Airbus A350 XWB hat am Dienstag den kritischen Startabbruchtest absolviert. Damit kann das Flugzeug am Freitag zum Erstflug starten.

Der A350-Prototyp MSN001 mit der Registrierung F-WXWB absolvierte den noch ausstehenden Hochgeschwindigkeits-Startabbruchtest am Dienstagnachmittag. Dabei beschleunigte das Flugzeug auf Abhebegeschwindigkeit und führte eine scharfe Bremsung auf der Piste aus. 

Nach technischen Kontrollen solle die erste A350 nun am Freitag um 10 Uhr in Toulouse-Blagnac zum Jungfernflug starten, teilte Airbus mit. Die Wettervorhersagen versprechen gutes Wetter. Laut Airbus wird der Flug rund vier Stunden dauern. Die Besatzung wird aus sechs Airbus-Testpiloten und Ingenieuren bestehen. Sie tragen beim Erstflug Fallschirme, um bei unvorhergesehenen Problemen, die eine reguläre Landung verhindern, durch eine eigens installierte Notabsprungluke im vorderen Frachttor das Flugzeug verlassen zu können.

Laut Airbus gilt die A350 aber bereits als technisch besonders ausgereiftes Flugzeugmuster. Vorherige Baureihen des Herstellers hätten den hohen Reifegrad der A350 vor dem Erstflug teilweise erst mit der Indienststellung erreicht, hieß es in Toulouse.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Noch mehr neue Zweistrahler für Bayern Lufthansa stockt München auf 15 Airbus A350 auf

22.03.2017 - Am Drehkreuz München werden weitere fünf Airbus A350 von Lufthansa stationiert, so dass deren Gesamtzahl dort auf 15 Flugzeuge steigt. … weiter

Vietnam Airlines Mit Airbus A350 XWB ab Frankfurt

21.03.2017 - Ab Januar 2018 bedient Vietnam Airlines die Strecken von Frankfurt nach Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt mit dem neuen Airbus 350-900. Der Airbus-Zweistrahler ersetzt den bisher auf diesen Strecken … weiter

Roboter arbeitet schneller und sauberer Airbus Bremen bohrt magnetisch

14.03.2017 - Noch in diesem Jahr beginnt in Bremen ein neuartiger Bohrroboter für Nietlöcher seine Arbeit, der durch seine schwingende Bewegung feiner bohrt und keinen unerwünschten Staub mehr erzeugt. … weiter

Südamerikanische Zweistrahler für Doha Qatar Airways least vier A350 von LATAM

03.03.2017 - Qatar Airways mietet sich zusätzliche A350 von Oneworld-Partner LATAM, um Nachfragespitzen abzudecken. Die erste A350 fliegt seit Freitag für Qatar Airways auch nach Deutschland. Sie trägt dabei die … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

01.03.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits über 800 Flugzeuge wurden an mehr als 40 Kunden verkauft. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 04/2017

FLUG REVUE
04/2017
06.03.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


"Neue" MiG-35 vorgestellt
Probleme beim BER
Iran Air erhält Airbus
Wirbelschleppen - die gefährliche Schönheit
SpaceShipTwo wieder im Flugtest
Bombardie-Flaggschiff Global 7000

aerokurier iPad-App