12.06.2013
FLUG REVUE

Airbus setzt A350-Jungfernflug am Freitag anAirbus A350 soll am Freitag zum Erstflug starten

Der Prototyp des Airbus A350 XWB hat am Dienstag den kritischen Startabbruchtest absolviert. Damit kann das Flugzeug am Freitag zum Erstflug starten.

Der A350-Prototyp MSN001 mit der Registrierung F-WXWB absolvierte den noch ausstehenden Hochgeschwindigkeits-Startabbruchtest am Dienstagnachmittag. Dabei beschleunigte das Flugzeug auf Abhebegeschwindigkeit und führte eine scharfe Bremsung auf der Piste aus. 

Nach technischen Kontrollen solle die erste A350 nun am Freitag um 10 Uhr in Toulouse-Blagnac zum Jungfernflug starten, teilte Airbus mit. Die Wettervorhersagen versprechen gutes Wetter. Laut Airbus wird der Flug rund vier Stunden dauern. Die Besatzung wird aus sechs Airbus-Testpiloten und Ingenieuren bestehen. Sie tragen beim Erstflug Fallschirme, um bei unvorhergesehenen Problemen, die eine reguläre Landung verhindern, durch eine eigens installierte Notabsprungluke im vorderen Frachttor das Flugzeug verlassen zu können.

Laut Airbus gilt die A350 aber bereits als technisch besonders ausgereiftes Flugzeugmuster. Vorherige Baureihen des Herstellers hätten den hohen Reifegrad der A350 vor dem Erstflug teilweise erst mit der Indienststellung erreicht, hieß es in Toulouse.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Stratasys Direct Manufacturing Gedruckte Serienbauteile für Airbus A350

19.07.2017 - Airbus hat Stratasys Direct Manufacturing mit dem 3D-Druck von Polymerbauteilen für die A350 XWB beauftragt. … weiter

Erster US-Betreiber des neuen Airbus-Zweistrahlers Delta übernimmt erste A350

14.07.2017 - Delta Air Lines hat am Donnerstag in Toulouse ihren ersten Airbus A350-900 übernommen. Die Amerikaner erhalten in diesem Jahr noch vier weitere Flugzeuge. … weiter

Großauftrag zum Staatsbesuch China bestellt 140 Airbus-Flugzeuge

05.07.2017 - Während eines Staatsbesuchs von Chinas Präsident Xi Jinping in Berlin hat die chinesische Beschaffungsbehörde CAS am Mittwoch bei Airbus 140 Flugzeuge geordert. … weiter

Gemeinsames Dach in Toulouse Airbus schließt Konzernumbau ab

04.07.2017 - Airbus hat Anfang Juli den Konzernumbau abgeschlossen. Im Rahmen der "Integrationsstrategie" zog die verkleinerte Konzernführung aus Paris und München nach Toulouse um und wurde dort auf die bereits … weiter

Singapore Airlines Mit A350-900 von München nach Singapur

30.06.2017 - Singapore Airlines setzt ab dem 1. Juli auf den Direktflügen von München nach Singapur einen Airbus A350-900 ein. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 08/2017

FLUG REVUE
08/2017
10.07.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Stratolaunch: Das größte Flugzeug der Welt
Atlanta: Der größte Flughafen der Welt
Paris Air Show: Die größte Luftfahrtschau der Welt
Transall: Abschied von Penzing


aerokurier iPad-App