12.06.2013
FLUG REVUE

Airbus setzt A350-Jungfernflug am Freitag anAirbus A350 soll am Freitag zum Erstflug starten

Der Prototyp des Airbus A350 XWB hat am Dienstag den kritischen Startabbruchtest absolviert. Damit kann das Flugzeug am Freitag zum Erstflug starten.

Der A350-Prototyp MSN001 mit der Registrierung F-WXWB absolvierte den noch ausstehenden Hochgeschwindigkeits-Startabbruchtest am Dienstagnachmittag. Dabei beschleunigte das Flugzeug auf Abhebegeschwindigkeit und führte eine scharfe Bremsung auf der Piste aus. 

Nach technischen Kontrollen solle die erste A350 nun am Freitag um 10 Uhr in Toulouse-Blagnac zum Jungfernflug starten, teilte Airbus mit. Die Wettervorhersagen versprechen gutes Wetter. Laut Airbus wird der Flug rund vier Stunden dauern. Die Besatzung wird aus sechs Airbus-Testpiloten und Ingenieuren bestehen. Sie tragen beim Erstflug Fallschirme, um bei unvorhergesehenen Problemen, die eine reguläre Landung verhindern, durch eine eigens installierte Notabsprungluke im vorderen Frachttor das Flugzeug verlassen zu können.

Laut Airbus gilt die A350 aber bereits als technisch besonders ausgereiftes Flugzeugmuster. Vorherige Baureihen des Herstellers hätten den hohen Reifegrad der A350 vor dem Erstflug teilweise erst mit der Indienststellung erreicht, hieß es in Toulouse.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Projekt "Boost" für Mittel- und Langstrecken Air France plant neue Niedrigpreistochter

10.02.2017 - Frankreichs Flag Carrier Air France will mit einer neuen Niedrigpreistochter gegen die wachsende Konkurrenz der Nahost-Airlines antreten und den Asien-Verkehr ankurbeln. … weiter

Sonderflug München-Hamburg Die erste Lufthansa-A350 fliegt sich warm

09.02.2017 - Lufthansa feiert ihren ersten Airbus A350-900 mit einem ausgebuchten Sonderflug von München nach Hamburg und zurück. Einen Tag später startet der neue Zweistrahler in den regulären Liniendienst. … weiter

Airbus-Prototyp kehrt vorzeitig nach Toulouse um Dritte A350-1000 verkürzt Erstflug

07.02.2017 - Am Dienstag ist der dritte Prototyp des Airbus A350-1000 in Toulouse zum Erstflug gestartet. Wegen ungenannter Probleme kehrte der Zweistrahler jedoch vorzeitig nach Toulouse zurück und landete dort … weiter

Neuer Airbus probt Bodenabfertigung Lufthansa A350 besucht Frankfurt

07.02.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat ihren ersten Airbus A350-900 "Nürnberg" am Dienstag von München nach Frankfurt geschickt, um dort die Bodenabfertigung der Neuerwerbung zu testen. In drei Tagen beginnt der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
06.02.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus gegen Boeing
- Letzter Flug der QF-4
- Flybe expandiert
- X-Planes der NASA
- Watt-Flughafen Barra
- Erfolgsmodell Suchoi Su-30
- Datenrelaissystem im All

aerokurier iPad-App