12.06.2013
FLUG REVUE

Airbus setzt A350-Jungfernflug am Freitag anAirbus A350 soll am Freitag zum Erstflug starten

Der Prototyp des Airbus A350 XWB hat am Dienstag den kritischen Startabbruchtest absolviert. Damit kann das Flugzeug am Freitag zum Erstflug starten.

Der A350-Prototyp MSN001 mit der Registrierung F-WXWB absolvierte den noch ausstehenden Hochgeschwindigkeits-Startabbruchtest am Dienstagnachmittag. Dabei beschleunigte das Flugzeug auf Abhebegeschwindigkeit und führte eine scharfe Bremsung auf der Piste aus. 

Nach technischen Kontrollen solle die erste A350 nun am Freitag um 10 Uhr in Toulouse-Blagnac zum Jungfernflug starten, teilte Airbus mit. Die Wettervorhersagen versprechen gutes Wetter. Laut Airbus wird der Flug rund vier Stunden dauern. Die Besatzung wird aus sechs Airbus-Testpiloten und Ingenieuren bestehen. Sie tragen beim Erstflug Fallschirme, um bei unvorhergesehenen Problemen, die eine reguläre Landung verhindern, durch eine eigens installierte Notabsprungluke im vorderen Frachttor das Flugzeug verlassen zu können.

Laut Airbus gilt die A350 aber bereits als technisch besonders ausgereiftes Flugzeugmuster. Vorherige Baureihen des Herstellers hätten den hohen Reifegrad der A350 vor dem Erstflug teilweise erst mit der Indienststellung erreicht, hieß es in Toulouse.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Billiger in der Herstellung und einfacher im Aufbau Airbus entwickelt einteiligen CFK-Flügelmittelkasten

18.01.2017 - Airbus-Ingenieure in Nantes und Toulouse haben einen einteiligen CFK-Flügelmittelkasten entwickelt, mit dem man die Herstellungskosten um 20 Prozent vermindern kann. … weiter

Platzrundenflüge für Piloten Lufthansa nennt A350-Trainingsplan

22.12.2016 - Seit Mittwoch ist der erste Lufthansa-Airbus A350 in Deutschland. Mit Trainingsflügen bereitet Lufthansa ihre Piloten auf die Einsätze ab Februar vor. Deren geplante Orte und Zeiten nannte die Airline … weiter

Airbus-Langstreckenjet A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

21.12.2016 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits über 800 Flugzeuge wurden an mehr als 40 Kunden verkauft. … weiter

Modernster Zweistrahler aus Verbundwerkstoff Erste Lufthansa A350 landet in München

21.12.2016 - Am Mittwochnachmittag ist der erste Airbus A350-900 der Deutschen Lufthansa in München eingetroffen. Nach technischen Abschlussarbeiten, Pilotenschulung und Probeflügen beginnen seine regulären … weiter

Lufthansa-Piloten kommen für Übungsrunden Baden-Airpark kündigt A350-Trainingsflüge an

20.12.2016 - Am Mittwoch bringt Lufthansa ihren nagelneuen ersten Airbus A350-900 aus Toulouse nach München. Was für den neuen Zweistrahler am 23. Dezember auf dem Programm steht, hat der Flughafen Karlsruhe / … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App