11.12.2013
FLUG REVUE

Erprobung liegt bisher im Zeitplan Airbus A350: Über 700 Flugstunden erreicht

Die neue Zweistrahler-Familie Airbus A350 XWB hat bisher über 700 Flugteststunden erreicht. Dies gab Airbus-Chef Fabrice Brégier am Mittwoch beim Global Investor Forum von EADS in London bekannt.

A350_XWB_-_MSN3_first_flight_take_off_1 (jpg)

Die ersten beiden Test-A350, hier MSN3, waren bisher über 700 Stunden in der Luft. Foto und Copyright: Airbus  

 

Laut Brégier waren die beiden Prototypen MSN1 und MSN3 über 700 Flugstunden in der Luft. Derzeit läuft eine Messkampagne mit künstlichen Vereisungsprofilen an der Seitenleitwerksvorderkante, bevor auch natürliche Vereisung im Flug vermessen wird. Alle fünf für Erprobung und Zulassungsverfahren benötigten Flugzeuge haben die Endmontage erreicht. MSN2 erhält derzeit die Kabineneinrichtung, MSN4 und MSN5 befinden sich in der Endmontage. In Hamburg wird derzeit außerdem das Rumpfheck des ersten Kundenflugzeugs MSN6 zum Transport an die Endmontagelinie in Toulouse vorbereitet.

Laut Fabrice Brégier liegt Airbus im Plan, um die Musterzulassung der A350 im dritten Quartal 2014 erreichen zu können. Dafür müssten die drei restlichen Flugtestflugzeuge aber pünktlich an die Flugtestabteilung übergeben werden. Außerdem müssten alle erforderlichen Testflüge, darunter Langstrecken und Streckenerprobungsflüge, wie geplant abgeschlossen werden. Die Indienststellung sei im vierten Quartal 2014 vorgesehen.

Im Jahr 2017 werde dann auch die erste A350-1000 in Dienst gestellt. Für diese längste Version der A350 beginne in diesen Tagen der Bau der Montagevorrichtungen, Produktionswerkzeuge und ersten Teile. Das Detaildesign der Teile mit dem längsten Vorlauf sei weit fortgeschritten. Über 90 Prozent der Teile gleichen der Version A350-900. Airbus hat derzeit 814 feste Aufträge von 39 Kunden für die A350 XWB, davon 186 für die A350-1000, 549 für die A350-900 und 79 für die A350-800.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Projekt "Boost" für Mittel- und Langstrecken Air France plant neue Niedrigpreistochter

10.02.2017 - Frankreichs Flag Carrier Air France will mit einer neuen Niedrigpreistochter gegen die wachsende Konkurrenz der Nahost-Airlines antreten und den Asien-Verkehr ankurbeln. … weiter

Sonderflug München-Hamburg Die erste Lufthansa-A350 fliegt sich warm

09.02.2017 - Lufthansa feiert ihren ersten Airbus A350-900 mit einem ausgebuchten Sonderflug von München nach Hamburg und zurück. Einen Tag später startet der neue Zweistrahler in den regulären Liniendienst. … weiter

Neuer Airbus probt Bodenabfertigung Lufthansa A350 besucht Frankfurt

07.02.2017 - Die Deutsche Lufthansa hat ihren ersten Airbus A350-900 "Nürnberg" am Dienstag von München nach Frankfurt geschickt, um dort die Bodenabfertigung der Neuerwerbung zu testen. In drei Tagen beginnt der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App