15.02.2013
FLUG REVUE

Airbus A350 - Verzicht auf Lithium-Ionen-Batterien?

Aufgrund der Batterieprobleme bei der 787 des Konkurrenten Boeing, verzichtet Airbus offenbar bei der A350 auf Lithium-Ionen-Batterien.

Aus Unternehmenskreisen verlautete, dass Airbus bei den ersten A350 auf Nickel-Cadmium-Batterien zurückgreifen werde.

Parallel werde aber weiterhin an der Marktreife der Lithium-Ionen-Technik für die A350 gearbeitet, da die Technik weiterhin für sicher gehalten werde. Nach der Pannenserie mit den 787-Batterien, sei es aber unsicher, wie die Zulassungsregeln für die Lithium-Ionen-Technik zukünftig aussehen werden.

Airbus hat für die A350 XWB bereits 617 feste Aufträge von 35 Kunden gewonnen. Die ersten Kundenauslieferungen sind für das Jahr 2014 geplant.

Unterdessen läuft bezüglich der 787-Batterien noch die Suche nach der Ursache für die aufgetretenen Zwischenfälle.

Die Batterie-Pannen der Boeing 787 - Chronologie der Ereignisse



Weitere interessante Inhalte
SR Technics erweitert Portfolio Line Maintenance für A350 und A320neo

12.05.2017 - Der Schweizer Instandhaltungsdienstleister SR Technics wartet in Genf und Zürich nun auch Airbus A350 und A320neo. … weiter

Tests mit Biotreibstoff Singapore Airlines will ökologischer fliegen

08.05.2017 - Singapore Airlines setzt auf der Strecke von San Francisco nach Singapur einen mit Biotreibstoff betankten Airbus A350-900 ein. … weiter

Neuester Airbus-Zweistrahler für Südkorea Asiana übernimmt ihre erste A350

24.04.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines übernimmt am Montag in Toulouse ihren ersten Airbus A350-941. … weiter

Taufe und Einsatzbeginn A350 in der Lufthansa-Flotte

05.04.2017 - Mit der „Nürnberg“ hat Lufthansa im Februar ihre erste A350 in Dienst gestellt. Der neue Zweistrahler ist wirtschaftlicher und deutlich leiser. … weiter

Airbus Customer Definition Center wächst Airbus erweitert Hamburger Kabinenzentrum

03.04.2017 - Das bisher für Kunden der A350 genutzte Kabineneinrichtungszentrum von Airbus in Hamburg wird erweitert und künftig auch Kunden der Airbus-Programme A320 und A330 beraten. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App