15.07.2013
FLUG REVUE

Airbus A350 XWB: Zweiwöchige Sommerpause der FlugerprobungAirbus A350 XWB: Flugerprobung pausiert zwei Wochen

Der erste Prototyp des Airbus A350 XWB hat pünktlich zum französischen Ferienbeginn eine zweiwöchige Flugpause angetreten. In dieser Zeit wird das Flugzeug technisch untersucht, modifiziert und auf die nächste Phase der Flugerprobung vorbereitet.<br />

Der A350-Prototyp MSN001 habe seit dem Jungfernflug am 14. Juni bereits 92 Flugteststunden absolviert, teilte Airbus am Montag mit. Der Flugbereich sei erfolgreich erschlossen und Schlüsselsysteme erfolgreich geprüft worden. Die gesamte Flugtestkampagne und Zulassung werde 2500 Flugstunden mit fünf Flugzeugen umfassen.

Bislang hätten zehn Airbus Testpiloten am Steuer der A350 gesessen, um die Handlingeigenschaften und das Flugverhalten kennenzulernen. Nach der ersten Erprobungsphase sei der gesamte Flugbereich freigegeben worden. Zu den bereits getesteten Schlüsselsystemen gehörten Triebwerke, Elektrik, Notstromturbine (RAT), Fahrwerk, Bremsen, Kraftstoffsystem, Druckkabine und Autopilot, sowie die Autoland-Funktion.

Prototyp MSN001 werde nun routinemäßig gewartet und erhalte Upgrades seiner Flugtesteinrichtung, um das Flugzeug auf die nächste Flugtestphase vorzubereiten. Diese beginne im August. Unterdessen analysiere die Airbus-Konstruktionsabteilung die bislang in der Flugerprobung gewonnenen Erkenntnisse. Die Indienststellung der A350 erfolge in der zweiten Jahreshälfte 2014. 34 Kunden hätten bisher 678 Flugzeuge fest bestellt.

Im heute erschienenen Heft 8 der FLUG REVUE können Sie die Titelgeschichte über den Erstflug und die Flugerprobung der A350 XWB lesen.

FLUG REVUE online abonnieren ...

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Billiger in der Herstellung und einfacher im Aufbau Airbus entwickelt einteiligen CFK-Flügelmittelkasten

18.01.2017 - Airbus-Ingenieure in Nantes und Toulouse haben einen einteiligen CFK-Flügelmittelkasten entwickelt, mit dem man die Herstellungskosten um 20 Prozent vermindern kann. … weiter

Platzrundenflüge für Piloten Lufthansa nennt A350-Trainingsplan

22.12.2016 - Seit Mittwoch ist der erste Lufthansa-Airbus A350 in Deutschland. Mit Trainingsflügen bereitet Lufthansa ihre Piloten auf die Einsätze ab Februar vor. Deren geplante Orte und Zeiten nannte die Airline … weiter

Airbus-Langstreckenjet A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

21.12.2016 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits über 800 Flugzeuge wurden an mehr als 40 Kunden verkauft. … weiter

Modernster Zweistrahler aus Verbundwerkstoff Erste Lufthansa A350 landet in München

21.12.2016 - Am Mittwochnachmittag ist der erste Airbus A350-900 der Deutschen Lufthansa in München eingetroffen. Nach technischen Abschlussarbeiten, Pilotenschulung und Probeflügen beginnen seine regulären … weiter

Lufthansa-Piloten kommen für Übungsrunden Baden-Airpark kündigt A350-Trainingsflüge an

20.12.2016 - Am Mittwoch bringt Lufthansa ihren nagelneuen ersten Airbus A350-900 aus Toulouse nach München. Was für den neuen Zweistrahler am 23. Dezember auf dem Programm steht, hat der Flughafen Karlsruhe / … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App