03.06.2013
FLUG REVUE

Airbus A350-Prototyp lässt die Triebwerke anAirbus A350 XWB lässt die Triebwerke an

Der A350-Prototyp MSN001 hat am Sonntag in Toulouse erstmals seine beiden Trent XWB-84-Triebwerke angelassen. Damit kommt das Flugzeug seinem in den nächsten Tagen oder Wochen bevorstehenden Erstflug ein großes Stück näher.

Vor den beiden Trent-Triebwerken sei bereits erfolgreich die Hilfsgasturbine (APU) im Heck von MSN001 gestartet worden, teilte Airbus am Sonntag mit. Das Trent XWB-84 von Rolls Royce liefere 374 kN Schub und sei seit Februar von der EASA zugelassen worden. Airbus hatte das neue A350-Triebwerk bereits an einem A380-Prototypen montiert und seit Februar 2012 rund 250 Stunden lang im Flug getestet. Diese Test-A380 parkt im Bildhintergrund. Ihr A350-Testtriebwerk erkennt man an der blauen Triebwerksverkleidung.

Für den Airbus-Prototypen stehen nach ausführlichen Systemtests am Boden Rolltests an, bevor das Flugzeug mit nochmaligen Kontrollen für den Jungfernflug vorbereitet werden kann. Möglicherweise schafft Airbus den Erstflug noch vor der Pariser Luftfahrtmesse, so dass dort, bei gutem Voranschreiten der Anfangsflugerprobung und bei ruhigem Wetter, sogar ein kurzer Überflug der A350 XWB möglich werden könnte.

Airbus hat bisher ausdrücklich keinen Termin für den Erstflug genannt und eine Festlegung auf ein Erscheinen der A350 über Paris vermieden. Die A350 fliege nur, wenn sie bereit sei, hieß es dazu übereinstimmend von Airbus-Chef Fabrice Brégier und A350-Programmchef Didier Evrard. Mann werde die Flugtestabteilung keinesfalls unter Druck setzen. Die erste Kunden-A350-900 soll in der zweiten Jahreshälfte 2014 an Qatar Airways ausgeliefert werden.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter

Überführung aus Toulouse Delta A350 trifft in Atlanta ein

07.08.2017 - Am Sonntagmorgen konnte die US-amerikanische Fluggesellschaft ihr neues Flugzeug an ihrem Hauptsitz in Atlanta empfangen. Von der französischen Produktionsstätte aus überquerte der Airbus A350-900 den … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

05.08.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits knapp 850 Flugzeuge wurden an 45 Kunden verkauft. … weiter

Produktion des neuen Zweistrahlers kommt in Fahrt Airbus übergibt die 100. A350

26.07.2017 - China Airlines aus Taiwan hat am Mittwoch in Toulouse feierlich die 100. A350-900 übernommen, gut 30 Monate nach der ersten A350-Auslieferung im Dezember 2014. Bis Ende 2018 will Airbus die … weiter

Stratasys Direct Manufacturing Gedruckte Serienbauteile für Airbus A350

19.07.2017 - Airbus hat Stratasys Direct Manufacturing mit dem 3D-Druck von Polymerbauteilen für die A350 XWB beauftragt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot