05.08.2009
FLUG REVUE

Airbus A350 TestrumpfAirbus A350 XWB: Zulassungstests mit Testrumpf beginnen

Airbus hat in Hamburg einen zweiten Demonstrator des A350XWB-Rumpfes fertig gestellt. Nach Unternehmensangaben entspricht "Barrel 1B" als zweite Testrumpf-Generation weitgehend dem finalen Design der A350 XWB und dient bereits Zulassungstests.

Der "Barrel 1B" genannte Testrumpf ist 18 Meter lang, besteht aus drei Sektionen und hat einen Durchmesser von mehr als sechs Metern. Mit dem Bauteil sollen vor allem Verfahren und Arbeitsschritte für die spätere Serienfertigung des Großbauteils untersucht werden. Es entspricht einem verkürzten Rumpfstück mit Original-Durchmesser und einer Auswahl der konstruktiv anspruchsvollsten Bereiche. Auf einer Seite ist sogar eine Kabinentür installiert.

Das Rumpfstück ist ein Demontrator der zweiten Generation und kommt, nach Angaben von Airbus, dem späteren Rumpfdesign der A350 XWB bereits sehr nahe. Barrel 1B diene der Entwicklung und Bestätigung des gesamten Produktionsprozesses von der Herstellung einzelner Bauteile über deren Montage bis zur kompletten Sektionsmontage mit allen dazu gehörenden Anschlüssen und Verbindern.

Zudem würden mit Barrel 1B Entwurfsmethoden bestätigt und spätere Erweiterungsmöglichkeiten der Flugzeugfamilie verifiziert. Mit Tests der Ermüdungseigenschaften und Fehlertoleranz trage der Demonstrator, nach Absprache mit den Zulassungsbehörden, bereits zum Zulassungsverfahren der A350 XWB bei.

Zu den technischen Neuerungen zählten die Verarbeitung von bis zu 5,5 Meter langen Rumpfpanelen aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff (CFRP) und die automatische Montage der Rumpfschale. Erstmals bestünden die Türen aus einer Kombination von Titan und CFRP.

Fotos des Demonstrators zeigen, dass Airbus an den Stößen der Sektionen weiterhin ein durchgehendes Fensterband plant. Die Fensterrahmen bestehen ebenfalls aus Kohlefaser-Verbundwerkstoff. Boeing war bei der 787 davon abgerückt und unterbricht das Fensterband hier aus strukturellen Gründen.


 

 

 

 



Weitere interessante Inhalte
Airbus A350 Lufthansa fliegt von München nach Singapur

21.06.2017 - Ab März 2018 fliegt die Lufthansa fünfmal in der Woche von München nach Singapur. Eingesetzt wird auf der Langstrecke ein Airbus A350. … weiter

Rolls-Royce Produktionsstart des Trent XWB in Dahlewitz

14.06.2017 - Rolls-Royce hat am Mittwoch offiziell die neue Montagelinie für Trent-XWB-Triebwerke in Dahlewitz eröffnet. … weiter

Neuer Langstreckenjet Airbus A350 XWB: Die aktuellen Nutzer

07.06.2017 - Mit der A350 hat Airbus einen hochmodernen Langstreckenjet entwickelt. Bereits über 800 Flugzeuge wurden an mehr als 40 Kunden verkauft. … weiter

Lichtingenieure machen Jets besser sichtbar Spanier erleuchten Airbus

02.06.2017 - Im spanischen Getafe sorgt ein zentrales Airbus-Entwicklungsbüro für die optimale Außenbeleuchtung aller Airbus-Luftfahrzeuge. Bis zu 41 Außenlichter sorgen an jedem Flugzeug für die bessere … weiter

Airbus Verfahren zur Reparatur von Verbundwerkstoffen weiterentwickelt

29.05.2017 - Um Schäden an Verkehrsflugzeugen mit einem hohen Anteil an Verbundwerkstoffen reparieren zu können, hat Airbus neue Werkzeuge entwickelt und erreicht damit einen höheren Grad an Automatisierung. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App