20.10.2009
FLUG REVUE

Airbus A380: EASA zertifiziert Thales Head-up DisplayAirbus A380: EASA zertifiziert Head-up Display von Thales

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat Blickfelddarstellungsgeräte von Thales zum Einsatz im Cockpit des Airbus A380 zugelassen.<br />

Das Head-up Display (HUD) von Thales sei sowohl zur einseitigen Nutzung, nur auf der linken Seite des Kapitäns, als auch zur beidseitigen Nutzung durch beide Piloten zugelassen worden, bestätigte ein Sprecher der europäischen Zulassungsbehörde EASA heute auf Nachfrage der FLUG REVUE.

Nach Angaben des Herstellers Thales wird Air France der erste A380-Kunde, der die zweiseitige HUD-Variante einsetzt. Am 30. Oktober übernimmt die französische Airline in Hamburg ihren ersten Airbus A380. Auch China Southern und Korean Air hätten das Thales HUD für ihre A380 bestellt.

Das Blickfelddarstellungsgerät besteht aus einem halbdurchlässigen Spiegel in der Sichtachse der Piloten, auf dem von einem Bildgeber über dem Kopf des Piloten Fluglageinformationen und Daten eingespiegelt werden können. Der Pilot muss seinen Blick nicht von der Außensicht abwenden, um Instrumente abzulesen, was besonders die Schlussphase von Schlechtwetteranflügen kurz vor dem Aufsetzen erleichtert. HUDs können auch zusätzliche Bilder von Infrarotkameras anzeigen und gelten als Zukunftstechnologie, auch für die verbesserte Rollführung am Boden.

Airbus bietet das Thales HUD als Extra für die gesamte A320-Familie an (einseitig) und für die A380(ein- und zweiseitig). Die 2013 erscheinende A350 XWB erhält die gleiche Ausstattung.



Weitere interessante Inhalte
US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Primäre Flugsteuerung Test-A380 fliegt mit 3D-gedruckter Hydraulikkomponente

18.04.2017 - Ende März hob ein Airbus A380 erstmals mit einem additiv gefertigten Spoiler-Aktuator-Ventilblock ab. Hergestellt wurde die Komponente von Liebherr-Aerospace. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter

Airliner im Geschäftsreiseeinsatz Airbus Corporate Jets gründet "Easystart"

10.04.2017 - Unter dem Projektnamen "Easystart" bündelt Airbus alle Service- und Beratungsdienste für Kunden der hauseigenen ACJ-Geschäftsreisejets. … weiter

Airbus-Flaggschiff soll wirtschaftlicher fliegen Airbus stellt A380-Kabinenmodifikationen vor

04.04.2017 - Airbus will die Kabine der A380 umgestalten, um bei möglichst gleichem Komfortniveau mehr Sitze unterzubringen. Dies soll die Kosten pro Sitz senken und den stockenden Verkauf des Vierstrahlers … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App