20.10.2009
FLUG REVUE

Airbus A380: EASA zertifiziert Thales Head-up DisplayAirbus A380: EASA zertifiziert Head-up Display von Thales

Die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) hat Blickfelddarstellungsgeräte von Thales zum Einsatz im Cockpit des Airbus A380 zugelassen.<br />

Das Head-up Display (HUD) von Thales sei sowohl zur einseitigen Nutzung, nur auf der linken Seite des Kapitäns, als auch zur beidseitigen Nutzung durch beide Piloten zugelassen worden, bestätigte ein Sprecher der europäischen Zulassungsbehörde EASA heute auf Nachfrage der FLUG REVUE.

Nach Angaben des Herstellers Thales wird Air France der erste A380-Kunde, der die zweiseitige HUD-Variante einsetzt. Am 30. Oktober übernimmt die französische Airline in Hamburg ihren ersten Airbus A380. Auch China Southern und Korean Air hätten das Thales HUD für ihre A380 bestellt.

Das Blickfelddarstellungsgerät besteht aus einem halbdurchlässigen Spiegel in der Sichtachse der Piloten, auf dem von einem Bildgeber über dem Kopf des Piloten Fluglageinformationen und Daten eingespiegelt werden können. Der Pilot muss seinen Blick nicht von der Außensicht abwenden, um Instrumente abzulesen, was besonders die Schlussphase von Schlechtwetteranflügen kurz vor dem Aufsetzen erleichtert. HUDs können auch zusätzliche Bilder von Infrarotkameras anzeigen und gelten als Zukunftstechnologie, auch für die verbesserte Rollführung am Boden.

Airbus bietet das Thales HUD als Extra für die gesamte A320-Familie an (einseitig) und für die A380(ein- und zweiseitig). Die 2013 erscheinende A350 XWB erhält die gleiche Ausstattung.



Weitere interessante Inhalte
Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Rekordauslieferungen im Verkehrsflugzeuggeschäft Airbus-Konzernbilanz leidet unter A400M

22.02.2017 - Der Luftfahrtkonzern Airbus hat am Mittwoch seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlicht. Trotz guter Auftragslage und Rekordproduktion bei den Verkehrsflugzeugen belastete der … weiter

Größtes Ausstellungsstück in Le Bourget Airbus A380 landet im Museum

15.02.2017 - Der erste ausgemusterte Airbus A380, ein Prototyp mit der Werknummer MSN004, ist am Dienstag im Pariser Luftfahrtmuseum von Le Bourget gelandet. Nach Konservierungsarbeiten erhält der riesige … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App