07.01.2015
FLUG REVUE

Tragbares Zelt soll feste Hallen ergänzenAirbus: Aufblasbarer Hangar für die Triebwerkswartung

Für die Triebwerkswartung und -reparatur von Airbus-Großraumflugzeugen hat der europäische Hersteller ein neues, aufblasbares Wartungszelt vorgestellt. Es ermöglicht, auch ohne passenden Hangar, geschützte Arbeiten an den empfindlichen Triebwerksteilen.

Airbus_Wartungszelt_Triebwerk_aufblasbar

Das aufblasbare Zelt zur Triebwerkswartung wurde probeweise an einer A380 aufgestellt. Es soll künftig im Freien das geschützte Arbeiten an großen Turbofantriebwerken ermöglichen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Das von Airbus entwickelte neue Triebwerks-Wartungszelt sei für alle Großraumflugzeuge der Airbus-Familien A330, A340, A350 und A380 geeignet, meldete der Airbus Customer Service. Das wetterfeste "Turbofan engine maintenance tent" erlaube es den Kunden oder deren Wartungsteams, selbst unter widrigen Wetterbedingungen an den Triebwerken zu arbeiten, wenn kein geeigneter, klassischer Hangarraum zur Verfügung stehe. 

Das tragbare Leichtbauzelt sei öl-, säure- und Hydraulikflüssigkeitsresistent. Es bestehe aus einem aufblasbaren Domzelt mit Lüftung, eingebauter Heizung und Ventilation und einer Klimaanlage. Dies bringe den "Hangar zum Flugzeug" und nicht mehr das "Flugzeug zum Hangar". Der Flugzeugbetreiber müsse nicht mehr auf die Verfügbarkeit von teurer Hangarfläche warten und könne die Bodenzeiten seiner Flugzeuge reduzieren.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter

Berlin – Arktis – Berlin Sonderflug zum Nordpol

22.02.2017 - Airberlin bietet zum zehnten Mal einen Flug über die Arktis und den Nordpol an. Der zwölfstündige Sonderflug mit einem Airbus A330-200 startet am 1. Mai von Berlin-Tegel. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App