28.01.2010
FLUG REVUE

Airbus Hilfsflug HaitiAirbus aus Hamburg startet mit Hilfsgütern für Haiti

Bei Airbus in Finkenwerder wurden am Donnerstag 18,2 Tonnen Hilfsgüter für die Erdbebenopfer in Haiti verladen. Der Flugzeugbauer stellte nach eigenen Angaben eine A340-300 für den Transport zur Verfügung.

Airbus A340 Hilfe Haiti

Der Airbus A340 wird in Hamburg mit Hilfsgütern beladen. Foto: Airbus  

 

Im Laderaum der Testmaschine wurden neun Paletten dringend benötigte Hilfsgüter wie Werkzeuge, Medikamente, Lebensmittel, Solarkocher, Zelte und Krankenhausausrüstung verstaut. Zudem fliegen sechs Einsatzkräfte mit, darunter ein Kinderarzt und ein Allgemeinmediziner.

Der Hilfsflug erfolgt in Zusammenarbeit mit der Diakonie Katastrophenhilfe sowie der Haiti Kinderhilfe e.V. Kapitän der Maschine ist Testpilot und Astronaut Klaus-Dietrich Flade.

Die Maschine startete um 16:30 Uhr in Hamburg und fliegt zunächst nach Toulouse. Am Freitagvormittag geht es weiter in Richtung Port-Au-Prince, die Landung ist gegen 15 Uhr vorgesehen. Mitarbeiter der Diakonie vor Ort werden die Maschine entladen.



Weitere interessante Inhalte
Belgische Lufthansa-Tochter Brussels Airlines erneuert A330-Flotte

23.05.2017 - Belgiens Flag-Carrier Brussels Airlines verjüngt mit sieben geleasten A330-300 seine Langstreckenflotte. … weiter

Bodensee-Airport Friedrichshafen Wizz Air bietet Direktflug nach Belgrad an

22.05.2017 - Die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air fliegt ab sofort zweimal wöchentlich von Friedrichshafen nach Belgrad. Damit verdichtet die Airline ihr Flugangebot von Süddeutschland in die serbische … weiter

Honeywell und Cathay Pacific Tests zu Big Data

22.05.2017 - Der US-Technologiekonzern Honeywell hat mit der A330-Flotte von Cathay Pacific ein Testprogramm zur Datenanalyse durchgeführt. … weiter

Großraumjet für Geschäftsreisende Airbus bietet ACJ330neo an

21.05.2017 - Auf der EBACE in Genf hat Airbus am Sonntag die Verfügbarkeit einer Business-Jet-Version der neuen A330neo angekündigt. … weiter

Deutscher Business Jet schwer beschädigt A380-Wirbelschleppen: BFU-Bericht

16.05.2017 - Die Begegnung einer Bombardier Challenger 604 (CL-600-2B16) mit den Wirbelschleppen einer entgegenkommenden A380 endete am 7. Januar über der Arabischen See mit fünf Verletzten an Bord des deutschen … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App