10.02.2016
FLUG REVUE

Längste Version der neuen FamilieAirbus beginnt Endmontage der A350-1000

Bei Airbus in Toulouse hat die Endmontage der ersten A350-1000 begonnen. Die längste Version der neuen A350-Familie soll noch vor Jahresende zum Erstflug abheben.

Airbus A350-1000 Beginn Endmontage

Airbus hat pünktlich mit der Endmontage der ersten A350-1000 begonnen. Diese Version wird auf 74 Meter Länge gestreckt. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die erste A350-1000 gehöre zu drei Flugtestflugzeugen, die für die Erprobung und Zulassung der neuen Version benötigt würden, teilte Airbus mit. Der Erstflug sei bis Ende 2016 geplant, die ersten Auslieferungen begännen ab Mitte 2017.

Um die neue Version möglichst nahtlos in die hochlaufende Taktrate der A350-900 zu integrieren, hat Airbus drei zusätzliche Endmontagestationen in der A350-Linie eingerichtet, die für beide Varianten nutzbar sind. Zunächst befindet sich die erste A350-1000 in der Endmontagehalle auf "Station 50", wo die Rumpfsektionen und das Bugfahrwerk installiert werden. Danach kommt sie in die "Station 40", wo die Flügel und das Hauptfahrwerk montiert werden, bevor auch das Leitwerk folgt.

Um Zeit zu sparen, beginnt Airbus künftig schon während der Strukturmontage mit dem Einbau der Inneneinrichtung und mit dem Einschalten der Bordelektrik. Erst nach dieser Phase werden letzte Strukturarbeiten, Bodentests, Lackierung und Cockpitausstattung abgeschlossen. Dann kann das Flugzeug an das Flugtestzentrum übergeben werden.

Die 74 Meter lange A350-1000 ist mit Rolls Royce Trent XWB-97-Triebwerken ausgestattet, den bisher stärksten bei Airbus verwendeten Antrieben. Die A350-1000 kann in Dreiklassenbestuhlung 366 Passagiere über Entfernungen von bis zu 14800 Kilometern befördern. Zehn Kunden haben bereits 181 Airbus A350-1000 bestellt. Der aktuelle Listenpreis des Zweistrahlers liegt in dieser Ausführung bei 355,7 Millionen Dollar.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Airbus A350 XWB 3D-gedrucktes Titan-Bauteil für Serienflugzeuge

14.09.2017 - Airbus hat erstmals eine additiv gefertigte Halterung aus Titan in eine Serien-A350 eingebaut. … weiter

Airbus A350 statt Boeing 787 Vietnam Airlines setzt erstmals A350 ab Frankfurt ein

01.09.2017 - Ab Januar 2018 fliegt Vietnam Airlines ab Frankfurt mit dem Airbus A350 anstelle der Boeing 787. Die Fluggesellschaft wird Vietnam zehnmal wöchentlich nonstop bedienen. … weiter

Airbus-Langstreckenjet Hong Kong Airlines übernimmt ihre erste A350-900

01.09.2017 - Als 15. Fluggesellschaft hat Hong Kong Airlines ihre erste A350-900 übernommen. Sie ist von AerCap geleast. … weiter

Sydney-London Qantas will längsten Direktflug anbieten

25.08.2017 - Die australische Airline fliegt von 2018 an mit einer Boeing 787-9 nonstop von Perth nach London. Doch sie will noch längere Strecken bedienen. Dafür müssen aber erst noch die passenden Flugzeuge … weiter

Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 10/2017

FLUG REVUE
10/2017
11.09.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Pleite: Ausverkauf bei airberlin
60 Jahre Sputnik: Der Beginn der Raumfahrt
Ambulanzflugzeug: Business Jets helfen im Notfall
Triebwerke-Extra: Die Kraftpakete der Zukunft
Flughafen Peking: Wachstum ohne Ende