13.09.2012
FLUG REVUE

Airbus bereitet A320-Flügel auf Sharklet-Nachrüstung vorAirbus bereitet A320 auf Sharklets vor

Airbus zeigt auf der ILA das erste A320-Kundenflugzeug mit den optionalen Sharklets, einen Airbus A320 für Air Asia. Die Airline aus Malaysia übernimmt ihr Flugzeug im Dezember. Die optionalen, Treibstoff sparenden Flügelspitzen können künftig an allen Flugzeugen der A320-Familie angebaut werden, die ab Mitte 2013 vom Band laufen.

Airbus habe bereits 40 Kundenairlines für die Sharklet-Option gewonnen, berichtete Joaquin Toro-Prieto, Marketing Director A320-Family, beim Besuch der FLUG REVUE an Bord der Sharklet-A320 auf der ILA am Donnerstag. Die Sharklet-Option koste etwas über 900.000 Dollar pro Flugzeug. Alle Flugzeuge, die ab Mitte 2013 hergestellt werden, erhielten strukturelle Verstärkungen, die das Nachrüsten mit den "Eselsohren" ermöglichten.

Mit Sharklets spare das Flugzeug mindestens 3,5 Prozent Treibstoff, könne 500 Kilogramm mehr Nutzlast befördern und schaffe 100 Nautische Meilen mehr Reichweite. Zudem verbessere sich die Start- und Steigleistung. Den höchsten Nutzeffekt entwickelten Sharklets im Reiseflug auf möglichst langen Strecken, etwa von Skandinavien auf die kanarischen Inseln.

Laut Toro-Prieto investiere Airbus derzeit jährlich 300 Millionen Euro in die A320-Familie, dreimal soviel, wie noch vor wenigen Jahren. Neu im Angebot sei neben den Sharklets die optionale Nutzung von iPad-Tabletcomputern als Electronic Flight Bag (Class II) im Cockpit. Außerdem werde künftig die schon aus der A380 bekannte automatische "Brake to vacate"-Zielbremsung auf eine Sollgeschwindigkeit auch in der A320-Familie angeboten.

In der Kabine biete Airbus die neue "Space Flex"-Option an, bei der durch einen veränderten Grundriss im Kabinenheck drei zusätzliche Passagiersitze und, erstmals in Standardrumpf-Airlinern, eine rollstuhlgerechte Toilette untergebracht werden könnten.

Ab Ende 2015 erscheine dann die mit neuen, leiseren Triebwerken nochmals verbesserte Generation-A320neo, bei der die auf der ILA gezeigten Sharklets serienmäßig angebaut würden. Diese Generation spare insgesamt 15 Prozent Kerosin im Vergleich zu ihren Vorgängern.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Behörde zieht Konsequenzen nach Beinahe-Landung auf Rollweg FAA untersagt nächtliche Sichtfluglandungen in San Francisco

18.08.2017 - Ein nächtlicher Zwischenfall auf dem Flughafen von San Francisco vom Juli führt zu verschärften Regeln bei Nacht: Künftig sind dort Landeanflüge bei Nacht unter bestimmten Bedingungen nur mit … weiter

Nahost-Airline vergibt Cockpitjobs Qatar Airways sucht airberlin-Piloten

18.08.2017 - Kurz nach der Insolvenz-Nachricht von airberlin hat Qatar Airways in Berlin zwei Rekrutierungs-Veranstaltungen für Piloten der deutschen Fluggesellschaft angesetzt. … weiter

Airbus-Produktion in den USA Erste amerikanische A320 absolviert Erstflug

17.08.2017 - Die erste A320, die in den Produktionshallen in Alabama gefertigt wurde, hat ihren Jungfernflug erfolgreich abgeschlossen. … weiter

Schlechte Halbjahreszahlen bei Hongkongs Flag-Carrier Cathay Pacific fliegt tief in die Verlustzone

17.08.2017 - Mit einem Halbjahresverlust von umgerechnet 200 Mio. Euro hat Cathay Pacific die niedrigsten Einnahmen pro Passagierkilometer seit 2009 verzeichnet. Besonders nachteilig wirkten sich zu teure … weiter

Flugverkehr geht weiter airberlin stellt Insolvenzantrag

15.08.2017 - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin hat am Dienstag ein Insolvenzverfahren eröffnet. Dieser Schritt erfolgte, nachdem Großinvestor Etihad das Ende seiner finanziellen Unterstützung … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 09/2017

FLUG REVUE
09/2017
07.08.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Eurofighter: Österreich will teure Kampfjets ausmustern
G20: Gipfeltreffen der VIP-Jets
Falcon 5X: Dassaults neuer Widebody fliegt
Tiger Meet: Trainingsduell über der Bretagne
Cassini-Sonde: Nach 20 Jahren Finale am Saturn
Air Serbia: Etihad baut erfolgreich um
Erstflug am Computer: Flugzeuge im Datenstrom

Be a pilot