02.04.2009
FLUG REVUE

Airbus kontrollierte Buchungen auf MitarbeiterkontenAirbus Deutschland: Mitarbeiterkonten wurden überwacht

Der Flugzeughersteller Airbus Deutschland hat heute eingeräumt, die Buchungen auf Konten aller seiner Mitarbeiter überwacht zu haben, um die Korruption zu bekämpfen. Es seien keine Korruptionsfälle entdeckt worden.

Die deutsche Unternehmenstochter von Airbus, Airbus Deutschland, hat zwischen den Jahren 2005 und Mitte 2007 die Kontobewegungen auf den Konten sämtlicher Mitarbeiter überprüft. Dies räumte das Unternehmen heute ein.


Unter dem damaligen Management von Airbus in Deutschland sei in den Jahren 2005 bis 2007 eine unternehmensinterne Analyse mit dem Ziel der Korruptionsbekämpfung durchgeführt worden. Dabei sei überprüft worden, ob Kontonummern von Mitarbeitern mit denen von Zulieferern übereinstimmten. Diese Überprüfung sei intern bei allen Mitarbeitern von Airbus in Deutschland durchgeführt worden. In keinem Fall sei ein Fehlverhalten festgestellt worden. Noch unter dem ehemaligen Management sei die Überprüfung Mitte 2007 beendet worden. Der interne Datenvergleich sei zum damaligen Zeitpunkt als rechtlich zulässig angesehen worden.

Die obigen Angaben seien das Ergebnis einer im Dezember 2008 vom jetzigen Management eingeleiteten Überprüfung. Umgehend nach Abschluss dieses sogenannten Audits sei der Airbus Deutschland Gesamtbetriebsrat über diesen internen Datenvergleich informiert worden. Kurz danach seien auch die Mitarbeiter in einer ordentlichen Betriebsversammlung über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt worden.



Weitere interessante Inhalte
Airbus Verfahren zur Reparatur von Verbundwerkstoffen weiterentwickelt

29.05.2017 - Um Schäden an Verkehrsflugzeugen mit einem hohen Anteil an Verbundwerkstoffen reparieren zu können, hat Airbus neue Werkzeuge entwickelt und erreicht damit einen höheren Grad an Automatisierung. … weiter

Belgische Lufthansa-Tochter Brussels Airlines erneuert A330-Flotte

23.05.2017 - Belgiens Flag-Carrier Brussels Airlines verjüngt mit sieben geleasten A330-300 seine Langstreckenflotte. … weiter

Bodensee-Airport Friedrichshafen Wizz Air bietet Direktflug nach Belgrad an

22.05.2017 - Die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air fliegt ab sofort zweimal wöchentlich von Friedrichshafen nach Belgrad. Damit verdichtet die Airline ihr Flugangebot von Süddeutschland in die serbische … weiter

Honeywell und Cathay Pacific Tests zu Big Data

22.05.2017 - Der US-Technologiekonzern Honeywell hat mit der A330-Flotte von Cathay Pacific ein Testprogramm zur Datenanalyse durchgeführt. … weiter

Großraumjet für Geschäftsreisende Airbus bietet ACJ330neo an

21.05.2017 - Auf der EBACE in Genf hat Airbus am Sonntag die Verfügbarkeit einer Business-Jet-Version der neuen A330neo angekündigt. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 06/2017

FLUG REVUE
06/2017
08.05.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Ryanair: Billig-Gigant in der Offensive
Kabinendesign: Wie eng sitzen wir morgen?
Marinehubschrauber: Die Alleskönner für den Bordeinsatz
US Navy: Teststaffel in Pax River
Raumtransporter: So kommt lebenswichtige Fracht zur ISS
Hightech-Triebwerke: Power für Business Jets

aerokurier iPad-App