09.07.2012
FLUG REVUE

Airbus erhöht Abflugmasse der A330

Airbus wrid seine A330-Baureihe in einer neuen Ausführung mit einem auf 240 Tonnen erhöhten maximales Startgewicht anbieten. Zunächst wird diese Kapazität für das größere Modell A330-300 verfügbar sein, anschließend auch für die A330-200 und die A330-200F.

A330 Leahy Farnborough

John Leahy präsentierte in Farnborough die Pläne für neue A330-Versionen mit mehr Reichweite und Nutzlast (Foto: Airbus)  

 

Laut Hersteller wird die Leistung der einzelnen Modelle wie folgt optimiert: Die 240 Tonnen Ausführung der A330-300 wird mit 300 Passagieren an Bord bis zu 400 nm weiter fliegen und fünf Tonnen mehr Nutzlast befördern können als die gegenwärtige 235-Tonnen-Version; ihre maximale Reichweite beträgt nun 11.020 km.

Die Reichweite der neuen 240 Tonnen A330-200 wird mit 246 Passagieren um 270 nm auf 13060 km erhöht, die Nutzlast im Vergleich zur aktuellen A330-200 mit 238 Tonnen Startgewicht um mehr als 2,5 Tonnen.

Beide Modelle werden überdies dank aerodynamischer Verfeinerungen und technischer Optimierung der Triebwerke noch sparsamer fliegen. Die Indienststellung der 240 Tonnen A330-300 ist für Mitte 2015 geplant.

Die A330-300 kann laut Airbus nun Städtepaare wie London-Tokio, Frankfurt-Kapstadt, Peking-Melbourne, Peking-San Francisco, Kuala Lumpur-Paris und Los Angeles-Dublin miteinander verbinden.

Dabei fliegt die A330-300 mit 240 Tonnen Startgewicht verglichen mit der ursprünglichen Version (212Tonnen) der A330-300 von 1992 um 3.700 km weiter, sodass damit nun 90 Prozent des Markts ab London-Heathrow abgedeckt werden können.

Aus Sicht von Airbus kann die neueste Variante der A330-300 nun ähnliche Entfernungen überbrücken wie die Boeing 777-200ER, verbraucht dabei aber auf Flügen über 3.330 km 15 Prozent weniger Treibstoff. Hinzu kommt, dass sich die A330 damit nun auf vielen Routen als Alternative zur Boeing 787 anbietet: Die direkten Betriebskosten pro Flug sind angeblich um rund fünf Prozent niedriger.



Weitere interessante Inhalte
Airbus Leuchtfarbe für Flugzeuge

28.06.2017 - Das amerikanische Unternehmen Darkside Scientific und der europäische Flugzeughersteller Airbus arbeiten an elektrolumineszenten Beschichtungen für Flugzeuge. … weiter

Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter

Premium Aerotec Erste Rumpfschalen für A321neo ACF an Airbus ausgeliefert

23.06.2017 - Der Luftfahrtzulieferer Premium Aerotec entwickelt und fertigt Rumpfschalen für die A321neo in der Airbus-Cabin-Flex-Konfiguration. Die Änderungen ermöglichen mehr Kapazität ohne eine Verlängerung des … weiter

Paris Air Show 2017 Airbus und Boeing verkaufen fast 900 Flugzeuge

22.06.2017 - Es ist ein ständiges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Luftfahrtgiganten. Auf der Internationalen Luftfahrtmesse in Le Bourget hatte Boeing nach der Ankündigung der 737 MAX 10 die Nase vorn. … weiter

Übersicht UPDATE: Bestellungen bei der International Paris Air Show 2017

22.06.2017 - Welche Airline hat bei der diesjährigen Air Show in Paris bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt? Sehen Sie in unserer aktuellen Auflistung die neuen Aufträge der Flugzeughersteller. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App