09.07.2012
FLUG REVUE

Airbus erhöht Abflugmasse der A330

Airbus wrid seine A330-Baureihe in einer neuen Ausführung mit einem auf 240 Tonnen erhöhten maximales Startgewicht anbieten. Zunächst wird diese Kapazität für das größere Modell A330-300 verfügbar sein, anschließend auch für die A330-200 und die A330-200F.

A330 Leahy Farnborough

John Leahy präsentierte in Farnborough die Pläne für neue A330-Versionen mit mehr Reichweite und Nutzlast (Foto: Airbus)  

 

Laut Hersteller wird die Leistung der einzelnen Modelle wie folgt optimiert: Die 240 Tonnen Ausführung der A330-300 wird mit 300 Passagieren an Bord bis zu 400 nm weiter fliegen und fünf Tonnen mehr Nutzlast befördern können als die gegenwärtige 235-Tonnen-Version; ihre maximale Reichweite beträgt nun 11.020 km.

Die Reichweite der neuen 240 Tonnen A330-200 wird mit 246 Passagieren um 270 nm auf 13060 km erhöht, die Nutzlast im Vergleich zur aktuellen A330-200 mit 238 Tonnen Startgewicht um mehr als 2,5 Tonnen.

Beide Modelle werden überdies dank aerodynamischer Verfeinerungen und technischer Optimierung der Triebwerke noch sparsamer fliegen. Die Indienststellung der 240 Tonnen A330-300 ist für Mitte 2015 geplant.

Die A330-300 kann laut Airbus nun Städtepaare wie London-Tokio, Frankfurt-Kapstadt, Peking-Melbourne, Peking-San Francisco, Kuala Lumpur-Paris und Los Angeles-Dublin miteinander verbinden.

Dabei fliegt die A330-300 mit 240 Tonnen Startgewicht verglichen mit der ursprünglichen Version (212Tonnen) der A330-300 von 1992 um 3.700 km weiter, sodass damit nun 90 Prozent des Markts ab London-Heathrow abgedeckt werden können.

Aus Sicht von Airbus kann die neueste Variante der A330-300 nun ähnliche Entfernungen überbrücken wie die Boeing 777-200ER, verbraucht dabei aber auf Flügen über 3.330 km 15 Prozent weniger Treibstoff. Hinzu kommt, dass sich die A330 damit nun auf vielen Routen als Alternative zur Boeing 787 anbietet: Die direkten Betriebskosten pro Flug sind angeblich um rund fünf Prozent niedriger.



Weitere interessante Inhalte
Flaggschiffe im Liniendienst Top 10: Die teuersten Passagierflugzeuge der Welt

24.04.2017 - Wie viel kostet ein Passagierflugzeug und welches ist am teuersten? Wir haben ein Ranking der Flugzeuge mit dem höchsten Listenpreis erstellt. … weiter

Neuester Airbus-Zweistrahler für Südkorea Asiana übernimmt ihre erste A350

24.04.2017 - Die südkoreanische Fluggesellschaft Asiana Airlines übernimmt am Montag in Toulouse ihren ersten Airbus A350-941. … weiter

US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

Kundenflugzeug für Virgin America Airbus übergibt erste A321neo

20.04.2017 - In Hamburg-Finkenwerder hat Virgin America am Donnerstag den ersten Airbus A321neo übernommen. Der neue Star der Airbus-Standardrumpfflugzeuge ist bei "VX" mit CFM LEAP-1A-Triebwerken ausgestattet. … weiter

Premium AEROTEC, EOS und Daimler 3D-Druck für die Großserienfertigung

19.04.2017 - Der Luftfahrtzulieferer Premium AEROTEC, der Anlagenhersteller EOS und der Autobauer Daimler arbeiten zusammen, um den 3D-Druck in die Industrieproduktion zu bringen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App