27.02.2015
FLUG REVUE

50 Flugzeuge pro Monat ab 2017Airbus erhöht die A320-Produktionsrate

Der Flugzeughersteller Airbus steigert die monatliche Produktionsrate der A320-Familie schon ab dem ersten Quartal 2017 auf 50 Flugzeuge. Dagegen muss die herkömmliche A330 angesichts der bevorstehenden A330neo in der Produktion "Federn lassen".

Airbus A320 Endmontage

Airbus will die monatliche A320-Produktion ab 2017 auf 50 Flugzeuge erhöhen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die Produktionssteigerung bei der A320-Familie folge der Nachfrage, teilte Airbus mit. "Als Flugzeughersteller müssen wir für unsere Mitarbeiter, Partner und Investoren den kommenden Bedarf vorhersehen", sagte der neue Airbus-Programmvorstand Didier Evrard. "Angesichts des Erfolgs der A320ceo und A320neo arbeiten wir eng mit unseren Zulieferern zusammen und schätzen unsere eigenen Fähigkeiten ein, um die optimale Rate zu finden. Bei den Großraumflugzeugen passen wir die Produktionsrate der A330 an, bis die A330neo erscheint, während wir einen steilen Hochlauf der A350-Produktionsrate umsetzen."

Ab dem ersten Quartal 2016 wird die A330-Produktion von neun auf sechs Flugzeuge im Monat heruntergefahren. Die A320-Familie kommt auf 11500 Verkäufe, von denen bisher 6400 Flugzeuge ausgeliefert wurden. Bis zum Jahr 2020 ist die A320-Produktion angesichts der vorliegenden Bestellungen überbucht. Deshalb untersucht der Hersteller bereits Möglichkeiten, die monatliche Produktion nochmals auf dann über 60 Flugzeuge der Standardrumpffamilie zu steigern.

Beide großen Flugzeughersteller liefern sich bei den Produktionsraten ihrer Standarrumpfmodelle derzeit ein erbittertes Gefecht um die höchsten Produktionsraten. Boeing will die 737-Produktion bis 2017 auf 47 Flugzeuge im Monat steigern und im Jahr 2018 sogar 52 Flugzeuge pro Monat bauen. Boeing nutzt dafür ein einzelnes 737-Endmontagewerk in Renton, während Airbus die A320-Familie in Hamburg, Toulouse, Tianjin und künftig Mobile endmontiert.



Weitere interessante Inhalte
Kommt die Flottenerneuerung ins Stocken? Iran Air kündigt erste A330-Einsätze nach Westeuropa an

25.04.2017 - Iran Air wird ab Mai die ersten Ziele in Westeuropa mit ihren neuen Airbus A330 bedienen. Dagegen wurde die geplante Übernahme der ersten Boeing 777-300ER überraschend abgesagt. … weiter

P2F-Umrüstung für Egypt Air Erste A330-200 zum Frachterumbau in Dresden

19.04.2017 - Am Dienstag traf in Dresden der erste Airbus A330-200 zum Frachterumbau ein. Das Flugzeug erhält ein seitliches Frachttor und wird beim Erstkunden Egypt Air eingesetzt. … weiter

Airbus-Spezialtransporter startet Mitte 2018 zum Erstflug Beluga XL-Sektionen treffen in Toulouse ein

12.04.2017 - Die ersten großen Rumpfsektionen für den neuen Airbus-Spezialtransporter Beluga XL sind von Aernnova in Spanien an die Endmontagelinie in Toulouse geliefert worden. … weiter

Getriebefan hat noch Kinderkrankheiten Spirit parkt neue A320neo

10.04.2017 - Die Niedrigpreisfluggesellschaft Spirit musste mehrere ihrer fabrikneuen A320neo nach Triebwerksproblemen aus dem Dienst nehmen. … weiter

Fünf neue Sommerverbindungen Eurowings baut Mallorca-Angebot aus

10.04.2017 - Die Niedrigpreistochter der Lufthansa fliegt im Sommer von mehreren deutschen Flughäfen nach Palma. Am Flughafen von Palma soll auch eine Eurowings-Basis entstehen. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App