27.02.2015
FLUG REVUE

50 Flugzeuge pro Monat ab 2017Airbus erhöht die A320-Produktionsrate

Der Flugzeughersteller Airbus steigert die monatliche Produktionsrate der A320-Familie schon ab dem ersten Quartal 2017 auf 50 Flugzeuge. Dagegen muss die herkömmliche A330 angesichts der bevorstehenden A330neo in der Produktion "Federn lassen".

Airbus A320 Endmontage

Airbus will die monatliche A320-Produktion ab 2017 auf 50 Flugzeuge erhöhen. Foto und Copyright: Airbus  

 

Die Produktionssteigerung bei der A320-Familie folge der Nachfrage, teilte Airbus mit. "Als Flugzeughersteller müssen wir für unsere Mitarbeiter, Partner und Investoren den kommenden Bedarf vorhersehen", sagte der neue Airbus-Programmvorstand Didier Evrard. "Angesichts des Erfolgs der A320ceo und A320neo arbeiten wir eng mit unseren Zulieferern zusammen und schätzen unsere eigenen Fähigkeiten ein, um die optimale Rate zu finden. Bei den Großraumflugzeugen passen wir die Produktionsrate der A330 an, bis die A330neo erscheint, während wir einen steilen Hochlauf der A350-Produktionsrate umsetzen."

Ab dem ersten Quartal 2016 wird die A330-Produktion von neun auf sechs Flugzeuge im Monat heruntergefahren. Die A320-Familie kommt auf 11500 Verkäufe, von denen bisher 6400 Flugzeuge ausgeliefert wurden. Bis zum Jahr 2020 ist die A320-Produktion angesichts der vorliegenden Bestellungen überbucht. Deshalb untersucht der Hersteller bereits Möglichkeiten, die monatliche Produktion nochmals auf dann über 60 Flugzeuge der Standardrumpffamilie zu steigern.

Beide großen Flugzeughersteller liefern sich bei den Produktionsraten ihrer Standarrumpfmodelle derzeit ein erbittertes Gefecht um die höchsten Produktionsraten. Boeing will die 737-Produktion bis 2017 auf 47 Flugzeuge im Monat steigern und im Jahr 2018 sogar 52 Flugzeuge pro Monat bauen. Boeing nutzt dafür ein einzelnes 737-Endmontagewerk in Renton, während Airbus die A320-Familie in Hamburg, Toulouse, Tianjin und künftig Mobile endmontiert.



Weitere interessante Inhalte
US-Niedriegpreisairline Jet Blue Kostenloses und schnelles Internet in jedem Flugzeug

13.01.2017 - Die amerikanische Fluggesellschaft JetBlue hat ihre komplette Flotte mit Internettechnologie ausgestattet. Für die Passagiere ist der Zugang kostenlos. … weiter

Auftrag knapp vor Jahresende GoAir unterschreibt für 72 A320neo

11.01.2017 - Nun ist auch klar, wie Airbus 2016 noch Boeing bei den Aufträgen überholen konnte: Am 30. Dezember unterzeichnete die indische GoAir den Vertrag für 72 A320neo. … weiter

Internet auf der Kurz- und Mittelstrecke Lufthansa und Austrian gehen online

11.01.2017 - Fluggäste können bei Lufthansa und Austrian Airlines nun auch auf Europa-Strecken im Internet surfen - zunächst sogar umsonst. … weiter

Neuer Spezialtransporter Airbus beginnt Integration der Beluga XL

10.01.2017 - In den kommenden 18 Monaten erhält die Zelle des internen Airbus-Spezialtransporters Nase, Leitwerk und wichtige Systeme. … weiter

Airbus-Spezialtransporter So unterscheidet sich die Beluga XL von ihrer Vorgängerin

03.01.2017 - Die neue Beluga XL soll größere Komponenten als die bisherige Beluga ST transportieren können. Airbus gibt einen Einblick in die Besonderheiten der Konstruktion des neuen Spezialtransporters. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App