18.01.2011
FLUG REVUE

Airbus erhöht die Listenpreise

Neue Verkehrsflugzeuge aus Toulouse, Hamburg und Tianjin werden teurer: Der europäische Flugzeughersteller Airbus hat ab 2011 seine Listenpreise um durchschnittlich 4,4 Prozent erhöht.<br />

Der Listenpreises der A380 steige sogar um 8,4 Prozent. Dies spiegele die herausragende, ertragreiche Leistung wider, die das Flugzeug nun im Linienbetrieb beweise, teilte Airbus am Dienstag mit. Die Preiserhöhung gelte für alle neuen Flugzeuge ab Januar 2011.

Die Erhöhung von durchschnittlich 4,4 Prozent sei entsprechend der üblichen Gleitformel von Airbus über den Zeitraum von 2010 bis zum Januar 2011 berechnet worden.

“Mit dem weiteren Hochlauf der Produktionsraten zur Erfüllung der einmaligen weltweiten Nachfrage nach Airbus-Flugzeugen führen die erforderlichen industriellen Investitionen gekoppelt mit einem schwachen US-Dollar dazu, dass wir die Preise unserer gesamten Produktreihen anheben müssen", sagte John Leahy, Chief Operating Officer, Customers. "Darüber hinaus spiegelt die weitere Preisanpassung der A380 den außergewöhnlichen Wert wider, den dieser Flugzeugtyp im Betrieb für seine Fluggesellschaften generiert und der alle Erwartungen übertroffen hat."

Die aktuellen Listenpreise lauten wie folgt:

Airbus A318: 65.2 Mio. Dollar
Airbus A319: 77.7 Mio. Dollar
Airbus A320: 85.0 Mio. Dollar
Airbus A321: 99.7: Mio. Dollar
Zuschlag für "New Engine Option (neo)" bei Airbus A319/A320/A321:
6.2 Mio. Dollar

Airbus A330-200: 200.8 Mio. Dollar
Airbus A330-200 Freighter: 203.6 Mio. Dollar
Airbus A330-300: 222.5 Mio. Dollar

Airbus A340-300: 238.0 Mio. Dollar
Airbus A340-500: 261.8 Mio. Dollar
Airbus A340-600: 275.4 Mio. Dollar

Airbus A350-800XWB: 236.6 Mio. Dollar
Airbus A350-900XWB: 267.6 Mio. Dollar
Airbus A350-1000XWB: 299.7 Mio. Dollar

Airbus A380-800: 375.3 Mio. Dollar

Die genauen Preise sind von der gewünschten Startmasse, Triebwerksvariante und Ausstattung abhängig. Außerdem erhalten Erstkunden, Schlüsselkunden und Großkunden üblicherweise Rabatt.



Weitere interessante Inhalte
Neuer Airbus-Zweistrahler für München Lufthansa übernimmt zweite A350

24.02.2017 - Zwei Wochen nach Beginn des Liniendienstes der ersten A350 hat Lufthansa das zweite Flugzeug dieses Typs nach München überführt. … weiter

Neue Sitzplätze und schallisolierende Vorhänge Emirates A380: Erneuerte Bar im Oberdeck

23.02.2017 - Eines der Markenzeichen der Emirates-A380 ist die Bar im hinteren Oberdeck, an der sich Gäste der Business Class die Zeit vertreiben können. In ihren künftigen Jets verbessert Emirates den … weiter

Triebwerkshersteller aus München MTU will Invesitionsphase 2017 abschließen

23.02.2017 - MTU Aero Engines steigerte im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatz und Gewinn. Nach großen Investitionen in neue Programme in den vergangenen Jahren will das Unternehmen in die Konsolidierung … weiter

Airliner Airbus A380: Alle Auslieferungen und Bestellungen

22.02.2017 - Emirates hat ihren letzten, neuen Airbus mit GP7200-Triebwerken der Engine Alliance übernommen. Ihre künftigen A380 hat sie sich mit den alternativ angebotenen Rolls-Royce Trent-Triebwerken bestellt. … weiter

Airline-"Roadshow" kommt im März nach Frankfurt Emirates sucht Piloten in Deutschland

22.02.2017 - Für ihre Flotte von 250 Großraumjets und für weitere, schon bestellte 220 Flugzeuge sucht Emirates aus Dubai Piloten. Gesucht werden fertig ausgebildete Flugzeugführer mit Erfahrung. Auch aus der … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 02/2017

FLUG REVUE
02/2017
09.01.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Ryanair greift Lufthansa an
- Bombardier liefert CS300
- Gulfstream G500
- Sea Lion fliegt
- Interview Astronaut Gerst
- Nachtschicht bei LH Technik

aerokurier iPad-App