18.01.2011
FLUG REVUE

Airbus erhöht die Listenpreise

Neue Verkehrsflugzeuge aus Toulouse, Hamburg und Tianjin werden teurer: Der europäische Flugzeughersteller Airbus hat ab 2011 seine Listenpreise um durchschnittlich 4,4 Prozent erhöht.<br />

Der Listenpreises der A380 steige sogar um 8,4 Prozent. Dies spiegele die herausragende, ertragreiche Leistung wider, die das Flugzeug nun im Linienbetrieb beweise, teilte Airbus am Dienstag mit. Die Preiserhöhung gelte für alle neuen Flugzeuge ab Januar 2011.

Die Erhöhung von durchschnittlich 4,4 Prozent sei entsprechend der üblichen Gleitformel von Airbus über den Zeitraum von 2010 bis zum Januar 2011 berechnet worden.

“Mit dem weiteren Hochlauf der Produktionsraten zur Erfüllung der einmaligen weltweiten Nachfrage nach Airbus-Flugzeugen führen die erforderlichen industriellen Investitionen gekoppelt mit einem schwachen US-Dollar dazu, dass wir die Preise unserer gesamten Produktreihen anheben müssen", sagte John Leahy, Chief Operating Officer, Customers. "Darüber hinaus spiegelt die weitere Preisanpassung der A380 den außergewöhnlichen Wert wider, den dieser Flugzeugtyp im Betrieb für seine Fluggesellschaften generiert und der alle Erwartungen übertroffen hat."

Die aktuellen Listenpreise lauten wie folgt:

Airbus A318: 65.2 Mio. Dollar
Airbus A319: 77.7 Mio. Dollar
Airbus A320: 85.0 Mio. Dollar
Airbus A321: 99.7: Mio. Dollar
Zuschlag für "New Engine Option (neo)" bei Airbus A319/A320/A321:
6.2 Mio. Dollar

Airbus A330-200: 200.8 Mio. Dollar
Airbus A330-200 Freighter: 203.6 Mio. Dollar
Airbus A330-300: 222.5 Mio. Dollar

Airbus A340-300: 238.0 Mio. Dollar
Airbus A340-500: 261.8 Mio. Dollar
Airbus A340-600: 275.4 Mio. Dollar

Airbus A350-800XWB: 236.6 Mio. Dollar
Airbus A350-900XWB: 267.6 Mio. Dollar
Airbus A350-1000XWB: 299.7 Mio. Dollar

Airbus A380-800: 375.3 Mio. Dollar

Die genauen Preise sind von der gewünschten Startmasse, Triebwerksvariante und Ausstattung abhängig. Außerdem erhalten Erstkunden, Schlüsselkunden und Großkunden üblicherweise Rabatt.



Weitere interessante Inhalte
US-Reiserestriktionen dämpfen die Nachfrage Emirates dünnt US-Flugplan aus

21.04.2017 - Die Fluggesellschaft Emirates Airline dünnt ihren Flugplan in die USA aus. Sie reagiert damit auf eine sinkende Nachfrage, die auch durch die neuen Reisebeschränkungen der Trump-Administration … weiter

P2F-Umrüstung für Egypt Air Erste A330-200 zum Frachterumbau in Dresden

19.04.2017 - Am Dienstag traf in Dresden der erste Airbus A330-200 zum Frachterumbau ein. Das Flugzeug erhält ein seitliches Frachttor und wird beim Erstkunden Egypt Air eingesetzt. … weiter

Primäre Flugsteuerung Test-A380 fliegt mit 3D-gedruckter Hydraulikkomponente

18.04.2017 - Ende März hob ein Airbus A380 erstmals mit einem additiv gefertigten Spoiler-Aktuator-Ventilblock ab. Hergestellt wurde die Komponente von Liebherr-Aerospace. … weiter

Seltene Werftgäste bei den Elbe Flugzeugwerken Flughafen Dresden bietet A380-Fototour

13.04.2017 - Die Elbe Flugzeugwerke in Dresden sind mit Frachterumrüstungen, größeren Checks und der Airbus-Teileproduktion beschäftigt. Weil immer wieder interessante Gäste in die Werft kommen, führte der … weiter

Airbus-Spezialtransporter startet Mitte 2018 zum Erstflug Beluga XL-Sektionen treffen in Toulouse ein

12.04.2017 - Die ersten großen Rumpfsektionen für den neuen Airbus-Spezialtransporter Beluga XL sind von Aernnova in Spanien an die Endmontagelinie in Toulouse geliefert worden. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 05/2017

FLUG REVUE
05/2017
10.04.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


Boeing 737 wird 50
Boeing 787-10 fliegt
Rafale in Jordanien
DC-3 in Kolumbien
Flughafen Paris Charles de Gaulle
Triebwerksforschung

aerokurier iPad-App