30.07.2009
FLUG REVUE

Airbus baut Standort Stade ausAirbus erweitert Werksstandort in Stade

Airbus investiert mehr als eine halbe Milliarde Euro in sein Werk im niedersächsischen Stade. Zwei neue Hallen für 120 Millionen Euro werden gebaut.

Die größere Halle 60 mit 45000 Quadratmetern Fläche und einer Höhe von 28 Metern werde bis zur Jubiläumsfeier „50 Jahre Standort Stade“ am 23. August fertig, teilte die Initiative "Luftfahrtstandort Hamburg" heute mit. In dem neuen Gebäude beginne Ende des Jahres die Produktion von Flugzeugteilen aus Kohlefaserverbundwerkstoff (CFK). Der Bau der zweiten, etwa 22000 Quadratmeter großen Halle 80 solle im kommenden Jahr beendet werden. Airbus investiere zudem rund 400 Millionen Euro in die Ausrüstung der neuen Hallen.

Das Airbus-Werk Stade produziert mit rund 1500 Mitarbeitern bereits CFK-Teile für A380 und A400M. Ab 2013 sollen Flügelschalen für die A350 XWB hinzukommen. Stade baut derzeit im Ortsteil Bützfleth einen Seehafen aus, um den Schiffstransport der Baugruppen zu erleichtern. Die künftigen A350-Flügel werden 32 Meter lang und sechs Meter breit.



Weitere interessante Inhalte
Abspaltung der Tochter für touristische Flüge airberlin verkauft NIKI an Etihad

05.12.2016 - airberlin hat am Montag den Verkauf ihrer Anteile an NIKI bekannt gegeben. Für 300 Mio. Euro steigt Etihad bei der österreichischen Airline mit EU-Verkehrsrechten ein, ohne damit juristisch "die … weiter

Restrukturierung der Airbus-Konzernspitze Enders schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

05.12.2016 - Airbus-Konzernchef Tom Enders hat im Rahmen der Umstrukturierungen betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen. … weiter

Emirates A380 startet zum kürzesten Linienflug

02.12.2016 - Emirates setzt nun täglich zwischen Dubai und der katarischen Hauptstadt Doha einen Airbus A380 ein. Die Flugstrecke beträgt nur 379 Kilometer. … weiter

Schönefeld-Kooperation im Sommer 2017 TUI bucht Sitze bei easyJet

02.12.2016 - Der Reiseveranstalter TUI hat für die Sommersaison 2017 erstmals Sitzkontingente bei easyJet gebucht. TUI-Kunden mit dem Abflughafen Berlin-Schönefeld starten dann auch in den orangefarbenen Jets der … weiter

Industrieverband mit neuem Präsidenten Klaus Richter wird neuer BDLI-Chef

01.12.2016 - Mit dem Jahresbeginn wird Dr. Klaus Richter neuer BDLI-Präsident. Richter ist Konzern-Leiter des Einkaufs bei der Airbus Group und Vorsitzender der Geschäftsführung der Airbus Operations GmbH in … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 12/2016

FLUG REVUE
12/2016
07.11.2016

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Neue Junkers F 13 fliegt
- Dreiteilung airberlin
- Flughafen Lyon
- Erprobung Pilatus PC-24
- Wonsan Air Festival
- Brennstoffzellen im Alltagstest
- Extra Raumfahrt

aerokurier iPad-App