18.12.2012
aero.de

Airbus hält mehr Sitze im A321neo für machbar

Airbus erwägt den Einbau zusätzlicher Notausgänge im A321neo, um das Topmodell der kommenden A320-Reihe mit mehr Sitzen anbieten zu dürfen.

"Das zählt zu den Dingen, mit denen wir uns beschäftigen", zitiert "Flight International" Airbus Programm-Vorstand Tom Williams. Die A321 ist bislang für eine Maximalbestuhlung mit 220 Sitzen zugelassen. Durch zuätzliche Ausstiege könnten laut "Flight" optional bis zu 15 Extrasitze in der A321neo installiert werden.

Im Notfall wird eine A321 bisher über acht Exits evakuiert. Für die A321neo könnte Airbus zwei zusätzliche Notausgänge mit Rutschen im Bereich der Tragflächen anbieten, um die Bestuhlungsdichte zu erhöhen. Ein solches Extra dürfte insbesondere Günstigairlines interessieren.

Die A321neo verkauft sich in diesem Segement vor allem in Asien blendend. Zuletzt gaben Cebu Pacific, Philippine Airlines und TransAsia teils größere Stückzahlen dieses Modells in Auftrag. Auch AirAsia dürfte einen Teil ihrer inzwischen 264 verbindlich bestellten A320neo in der größten Ausbaustufe liefern lassen.

Airbus will die A321neo ab Herbst 2016 ausliefern, also etwa ein Jahr nach der Einführung der A320neo. Der Listengrundpreis der A321neo liegt bei 113,3 Millionen US Dollar.

Mehr Infos zu:
Mehr zum Thema:
aero.de / Dennis Dahlenburg


Weitere interessante Inhalte
Parabelflugzeug A310 Zero-G Weltraumgefühl durch virtuelle Realität

26.06.2017 - An Bord des Parabelflugzeugs von Novespace können Passagiere nicht nur Momente der Schwerelosigkeit erleben, sondern nun mithilfe von VR-Brillen auch die Erde aus dem Weltall sehen. … weiter

Premium Aerotec Erste Rumpfschalen für A321neo ACF an Airbus ausgeliefert

23.06.2017 - Der Luftfahrtzulieferer Premium Aerotec entwickelt und fertigt Rumpfschalen für die A321neo in der Airbus-Cabin-Flex-Konfiguration. Die Änderungen ermöglichen mehr Kapazität ohne eine Verlängerung des … weiter

Paris Air Show 2017 Airbus und Boeing verkaufen fast 900 Flugzeuge

22.06.2017 - Es ist ein ständiges Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Luftfahrtgiganten. Auf der Internationalen Luftfahrtmesse in Le Bourget hatte Boeing nach der Ankündigung der 737 MAX 10 die Nase vorn. … weiter

Übersicht UPDATE: Bestellungen bei der International Paris Air Show 2017

22.06.2017 - Welche Airline hat bei der diesjährigen Air Show in Paris bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co. bestellt? Sehen Sie in unserer aktuellen Auflistung die neuen Aufträge der Flugzeughersteller. … weiter

Paris Air Show 2017 Flugprogramm am Donnerstag

22.06.2017 - Wie in den vergangenen Tagen zeigen auch am Donnerstag Airliner, Kampfjets und Hubschrauber ihre Fähigkeiten auf der Luftfahrtausstellung in Paris. Hier gibt es das vollständige Flugshow-Programm. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App