28.01.2014
FLUG REVUE

Mehr Lieferungen, weniger Aufträge 2013Airbus Helicopters liefert fast 500 Hubschrauber

Mit 497 ausgelieferten Hubschraubern im Jahr 2013 (nach 475 in 2012) blieb die Airbus-Hubschraubertochter Marktführer im zivilen Bereich.

Eurocopter PK Paris 2014

Guillaume Faury, Präsident von Airbus Helicopters, hat dem Unternehmen einen Transformationsprozess verordnet (Foto: Airbus Helicopters).  

 

Die Aktivitäten im Zivilsegment machten 55 Prozent, im Militärsegment 45 Prozent des Unternehmensumsatzes aus, so Airbus Helicopters (bisher Eurocopter) bei der traditionellen Neujahrs-Pressekonferenz in Paris. 58 Prozent des Umsatzes wurde über Produkte, 42 Prozent über Dienstleistungen erwirtschaftet. 72 Prozent der Auslieferungen fanden bei Kunden außerhalb der Heimatländer von Airbus Helicopters (Deutschland, Frankreich und Spanien) statt.

Der Auftragseingang lag bei 422 Hubschraubern und damit unter den 469 Aufträgen des Vorjahres. Bestseller bleibt die EC120/Ecureuil/Fennec/EC130-Familie mit 211 Aufträgen (statt 249), gefolgt von der EC135 (61 statt 63), der EC145 (61 statt 81), der Super Puma/Cougar/EC225/EC725-Familie (33 statt 37), der Dauphin/Panther/EC155-Familie (17 statt 11), der neuen EC175 (nur 5 statt 19). Vom Militärhubschrauber NH90 wurden 34 an Frankreich verkauft. Die EC120 Colibri wird nicht mehr gelistet (2012 noch 9 Bestellungen).

„Wir starten 2014 mit einem unternehmensweiten Transformationsplan. Damit werden wir den sich ändernden Erwartungen unserer Kunden gerecht“, sagte Guillaume Faury, seit dem Frühjahr Präsident von Airbus Helicopters. Ein wesentlicher Fokus des Transformationsplans liegt auf der Produktreife, der Gewährleistung bester Missionsfähigkeiten sowie einem zuverlässigen und effizienten Support und Service. Qualität ist ein Schlüsselelement der Transformation von Airbus Helicopters. Dazu zählen standardisierte Prozesse und Arbeitsmittel sowie ein dynamischer Wandel der Lean-Kultur.

Zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit wird im Rahmen des Transformationsplans das Konzept der „bevorzugten Missionskonfigurationen" beitragen, das Airbus Helicopters für kürzere Durchlaufzeiten und eine höhere Kosteneffizienz in seiner Produktpalette einsetzt.

Zu den Highlights von Airbus Helicopters in den kommenden zwölf Monaten zählt der Beginn der Auslieferungen der neuen EC175, die gestern nach erheblichen Verspätungen erfolgreich zertifiziert wurde und in den nächsten Tagen ihr Typenzertifikat erhält.



Weitere interessante Inhalte
Gefährliche Blendung von Passagierflugzeugen Haft für Laser-Attacke auf Flugzeuge

01.06.2017 - Für die Blendung von Verkehrsflugzeugen am Flughafen Schönefeld ist ein 49-jähriger Brandenburger am Mittwoch zu einer Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt worden. … weiter

Airbus Helicopters Erste H135-Endmontagelinie in China

30.05.2017 - Airbus Helicopters hat mit dem Bau einer Endmontagelinie für die H135 in Qingdao begonnen. Damit will der Hersteller den wichtigen, zivilen Helikopter-Markt China besser abdecken. … weiter

Airbus Corporate Helicopters Airbus gründet neue Tochter für VIP-Hubschrauber

22.05.2017 - Nach den "Airbus Corporate Jets -ACJ" gründet Airbus auch für die hauseigenen Hubschrauber eine Geschäftsreisetochter, "Airbus Corporate Helicopters - ACH". … weiter

Airbus Helicopters Helionix Avionik auch für H135 zugelassen

16.11.2016 - Die EASA hat das Helionix Avioniksystem von Airbus Helicopters nun auch in der H135 zugelassen. Geliefert werden die so ausgerüsteten Hubschrauber ab nächstem Jahr. … weiter

Für MFTS in Großbritannien Erste H135 mit Helionix-Avionik fliegt

01.08.2016 - Airbus Helicopters hat in Donauwörth die Flugerprobung der ersten H135 für das britische Militär aufgenommen. Die Seriennummer 2001 ist die erste H135 mit der Helionix-Avionik. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 07/2017

FLUG REVUE
07/2017
12.06.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


COMAC C919 fliegt
Rafale wird weiter modernisiert
Das Cockpit der Zukunft
Griechenland mustert RF-4E Phantom II aus
Air Seychelles fliegt ab Düsseldorf
Patrouille de France auf großer US-Tour

aerokurier iPad-App